17 C
Ludwigsburg
Dienstag, 5. Juli , 2022

Ludwigsburg hat jetzt ein Stadtnavi

Anwendung zeigt den schnellsten und umweltfreundlichsten Weg Ludwigsburg...

Dürr AG feiert 125-jähriges Jubiläum

Bietigheim-Bissingen, 30. Juni 2022.| Nur wenige Unternehmen...

„Ludwigsburg bringt’s mit“ statt Einwegverpackungen

Mehrwegsystem von „Local to go“ für Einzelhandel...
StartLebenRatgeberDer Preis von Bitcoin ist wieder über $30k und steigt weiter an

Der Preis von Bitcoin ist wieder über $30k und steigt weiter an

LebenRatgeberDer Preis von Bitcoin ist wieder über $30k und steigt weiter an

Geschäftliche Information

Bitcoin begann sich zu erholen, nachdem der Kurs der weltweit beliebtesten Kryptowährung  vor ein paar Tagen unter 30 Tausend Dollar pro Einheit fiel. Die erste Kryptowährung der Welt überschritt am Montagmorgen erneut die $30K-Marke und konnte sich sogar leicht über diesem Wert festigen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wurde der Bitcoin bei 30.699 $ pro Bitcoin gehandelt.

Nach Bitcoin zeigten auch viele andere Kryptowährungen eine positive Dynamik. Laut CoinDesk stieg Ethereum in den letzten 24 Stunden um mehr als 7 Prozent, also auf 1906 Dollar pro Coin. Solana sprang um mehr als 10 % auf 47 US-Dollar, Cardano um 12 % auf 0,52 US-Dollar, Avalanche um 12 % auf 27,81 US-Dollar, und die Meme-Kryptowährung Dogecoin stieg im selben Zeitraum um mehr als 5 % auf 0,085 US-Dollar pro Coin.

Der Kryptowährungsmarkt hatte in den letzten Monaten zu kämpfen, da die US-Notenbank und verschiedene Zentralbanken angesichts der steigenden Inflation gezwungen waren, die Leitzinsen anzuheben. Vor diesem Hintergrund sind Krypto-Investoren bei digitalen Vermögenswerten vorsichtiger geworden und ziehen es vor, in stabilere Einkommensquellen zu investieren. Der Abfluss von Investitionen hat dazu geführt, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen in den Keller gegangen sind. In den letzten Wochen bewegte sich die beliebteste Kryptowährung um die 30.000 Dollar pro Coin, und es gibt keinen Grund zur Annahme, dass Bitcoin in naher Zukunft schnell steigen wird.

Woher kommen eigentlich diese Bitcoins?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um einen Bitcoin-Besitzer zu werden. Sie können diese bei verschiedenen Online-Exchanges für eine reale Währungen erwerben oder sie als Belohnung für einen erledigten Job erhalten. Die ursprüngliche Quelle ist jedoch der Miningsprozess: es geht also um die Erzeugung durch mathematische Berechnungen. Theoretisch kann jeder Besitzer eines beliebigen Computers eine Mining-Software installieren, um die virtuelle Währung Bitcoin zu verdienen.

Wenn man versucht, alles über Bitcoins zu verstehen, lernt man als erstes, wie man sie abbaut.

In der Praxis sieht das Mining der Bitcoin-Währung folgendermaßen aus:
Die wirtschaftliche Rentabilität des Prozesses hängt von der Leistung des Computers ab. Es muss eine leistungsstärkste Gaming-Grafikkarte vorhanden sein, dann erst macht es Sinn, sich mit dem Mining zu beschäftigen.

Bevor Sie mit dem 24/7-Betrieb beginnen, sollten Sie Ihre Mining-Geschwindigkeit ausrechnen und dann Ihren tatsächlichen Energieaufwand mit den erzielten Gewinnen vergleichen.

Sie können den Bitcoin-Mining-Prozess erheblich beschleunigen, wenn Sie sich mit Gleichgesinnten zusammenschließen. Auf Kosten der gemeinsam genutzten Netzressourcen der einzelnen Teilnehmer.

Die hohe Rechenkomplexität schränkt die schnelle Generierung von BTC-Währung ein, der Prozess ist durch die begrenzte Kapazität typischer Heimcomputer (selbst für Spielkonfigurationen) eingeschränkt. Daher erfolgt der Übergang zum professionellen Kryptowährungsschürfen durch den Kauf von Spezialausrüstung. Damit ist man in der Lage, BTC mit maximaler Effizienz zu berechnen, da die Hard- und Software eines solchen Geräts ausschließlich für diesen Zweck konzipiert ist. Da wir schon bereits das Thema Softwaren erwähnt haben, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass es mehrere Softwaren und Apps wie beispielsweise Bitcoin Code gibt, die das Leben eines Anfängers in der Welt der Kryptowährungen vereinfacht.

Was mache ich danach mit meinen Token?

Die Frage der Erstellung einer eigenen Bitcoin-Wallet stellt sich in mehreren Fällen. Erstens benötigt ein Nutzer möglicherweise ein Zahlungsmittel, auf das ein Dienstleister oder Geschäftspartner angewiesen ist. Zweitens kann eine Einkommenserwartung aufgrund von Wechselkursschwankungen bestehen. Dann wird die Wallet zu einer Transit-Wallet, deren Besitzer die Kryptowährung nach einem bestimmten Wachstum immer wieder verkauft und auf den anschließenden Fall wartet, um sie wieder zu kaufen.

Wenn Sie bereits eine Wallet besitzen, können Sie diese durch Arbeit auf freiberuflichen Börsen finanzieren. In der Internetbranche ist die Bezahlung von Dienstleistungen/Waren mit E-Geld immer noch das Hauptzahlungsmittel, so dass Sie eine bestimmte „Währung“ aushandeln können. In der Zwischenzeit kann man sich mit einem der Cloud-basierten Mining-Dienste verbinden und sein Konto aufladen, während man die Berechnungen dort durchführt.

Das Mining der Internetwährung Bitcoin mit eigenen Ressourcen (auf einem PC) wird unrentabel. Die Kosten für Spitzengrafikkarten sind während des Booms (Sommer 2017) stark angestiegen und nicht gesunken, was die Rentabilität des Mining zu Hause verringert. Es ist profitabler, auf eine Verbindung zu Pools zu setzen oder Bitcoin-Währung als Belohnung zu erhalten.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel