17.5 C
Ludwigsburg
Donnerstag, 6. Oktober , 2022

Dritter Bauabschnitt an der Sternkreuzung

Grundlegende Änderung der Verkehrsführung Ludwigsburg.| Am kommenden Montag,...

Kreis und Kommunen bereiten sich gemeinsam auf Gasmangellage vor

Ludwigsburg.| Beim „Runden Tisch Gasmangellage“ kamen am...

Gemeinderatsbeschluß zum Trainingsbetrieb des SGV Freiberg

Weitere Angebote zur Lösung der Trainingswünsche des...
StartSportFuriose Aufholjagden bringen Reds zwei wichtige Siege gegen Ulm

Furiose Aufholjagden bringen Reds zwei wichtige Siege gegen Ulm

SportFuriose Aufholjagden bringen Reds zwei wichtige Siege gegen Ulm
Mit 9:7 und 4:3 gewinnen die Reds beide Spiele des Spieltags und können dabei Niederlagen in letzter Sekunde abwenden.

Durch die zwei Siege gegen das Tabellenschlusslicht aus Ulm festigen die Baseballer des TV Cannstatt den vierten Tabellenplatz und bleiben damit auf Playoff-Kurs. Dabei blieb es jedoch in beiden Spielen bis zum letzten Pitch spannend. In Spiel eins drehten die Reds einen 1:7 Rückstand und entschieden das Spiel mit 9:7 für sich. Spiel zwei gewannen die Stuttgarter sogar erst im ersten extra Inning mit 4:3.

In Spiel eins zeigte sich der Starting Pitcher der Reds Jose Mendoza von Beginn an dominant. Über die ersten vier Innings ließ er keinen Punkt zu. Nachdem die Reds-Offensive nach drei erfolglosen Innings durch ein RBI Single von Ramon Uhl in Führung ging, sah alles danach aus, als würden die Reds die Weichen auf Sieg stellen.

Die Falcons aus Ulm zeigten jedoch im Anschluss, dass sie dieses Jahr, mit verbessertem Kader, durchaus dazu in der Lage sind auch Playoffkandidaten wie Stuttgart zu schlagen. Mit einem Single und einem Double gingen die Falcons im fünften Inning mit 1:2 in Führung. Nach einem Walk im 6. Inning verließ Reds Starter Jose Mendoza den Mound ungewohnt früh. Auch sein Nachfolger Jose Pimentel konnte die Offensiv-Rally der Ulmer nur schwer stoppen. Diese bauten ihre Führung auf 1:7 aus.

Nun war es an den Reds Herz und Kampfgeist zu zeigen, um die drohende Niederlage im Playoffrennen abzuwenden. Die „Roten“ fanden direkt im 6. Inning eine Antwort. Der zuletzt schlagstarke Ramon Uhl brachte mit seinem zweiten Single des Tages Moritz van Bergen und Xavier Gonzalez nach Hause, welche zuvor durch Base Hits auf Base gekommen waren. Yannick Witt knüpfte mit einem RBI Single an und verringerte den Rückstand auf 4:7. Damit beendete er den Arbeitstag von Ulmer Starting Pitcher Christoph Ehrich, welcher bis dahin die Offensivbemühungen der Stuttgarter gut in Schach hielt.

Im letzten Drittel des Spiels fand Reds Pitcher Jose Pimentel seinen Rhythmus und ließ im 7. und 8. Inning keine weiteren Punkte zu. Nach einem Single von Xavier Gonzalez und einem Walk von Ramon Uhl konnten die Reds durch einen Fehler der Ulmer Defensive einen weiteren Punkt erzielen. Mit zwei Punkten Rückstand und zwei Läufern auf Base schlug die Stunde des Dustin Ward. Dieser schickte den Wurf des neuen Ulmer Pitchers Finn Freisberg, zur großen Freude der Stuttgarter Fans, weit in Richtung Weinberge für einen 3-Run-Homerun. Die Führung, die Andrija Tomic im Laufe des Innings auf 9:7 ausbaute, brachte Reds Closer Austin Hassani mit drei schnellen Aus im neunten Inning souverän nach Hause.

Im zweiten Spiel erhofften sich die Baseballer des TV Cannstatt, dass der Knoten durch die späte Aufholjagd in Spiel eins geplatzt war. Am späten Samstagnachmittag sahen die zahlreichen Fans auf dem Schnarrenberg jedoch ein beeindruckendes Pitcher Duell zwischen Dustin Ward und dem Ulmer Lucas Ramon.

Während Ward die Ulmer Offensive in den ersten sechs Spielabschnitten dominierte, zeigten die Baseballer aus Cannstatt am Schlag Nerven. Mehrfach brachten sich die Reds in gute Ausgangspositionen, welche jedoch nicht in Punkte verwandelt werden konnten. Dies ermöglichte es den Falcons im 7. Inning durch einen RBI Single und einen 2-Run-Homerun 0:3 in Führung zu gehen.

Die Reds konnten im Anschluss erneut Comeback Qualitäten beweisen. Zunächst brachte Drake Zarate Andrija Tomic im 8. Inning mit einem RBI Double zum 1:3 über die Homeplate. Im neunten Inning sorgten Moritz Köhler und Austin Hassani mit Base Hits für einen Pitcherwechsel der Falcons. Bei geladenen Bases waren die Ulmer nur einen Strike vom Sieg entfernt, als Danilo Weber mit einem 2-RBI Single das Spiel zum 3:3 ausglich und in die Verlängerung schickte.

Im 10. Inning übernahm Moritz van Bergen für Dustin Ward auf dem Mound. Ulm schaffte es die Bases zu laden, bevor van Bergen die zitternden Reds Fans erlöste und das Inning durch ein Ground Out beendete. In der unteren Hälfte des Innings krönte sich Reds Youngster Moritz Köhler zum Matchwinner, indem er durch seinen dritten Hit des Tages Xavier Gonzalez zum entscheidenden Punkt über die Homeplate schickte. Somit konnte Stuttgart mit 4:3 den zweiten Sieg des Tages einfahren.

Kommenden Freitag empfangen die Reds die Heidenheim Heideköpfe um 19 Uhr zum Nightgame im TVC Ballpark. Das zweite Spiel findet am Samstag um 14 Uhr in Heidenheim statt.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel