welcomia / shutterstock.com

REMS-MURR-KREIS


Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter https://verkehrsinfo-bw.de entnommen werden.



Waiblingen: Busspur am Alten Postplatz Waiblingen stadtauswärts gesperrt
Grund: Abbruch der Tiefgarage des Landratsamts ab 17. Januar / Anstelle der bisherigen Tiefgarage entsteht der Erweiterungsbau des Landratsamts
Mitte Januar beginnt der Abbruch der Tiefgarage des Landratsamts am Alten Postplatz 10. Dafür wird ab dem 17. Januar die Busspur stadtauswärts im Bereich des Verwaltungsgebäudes gesperrt – zunächst bis Ende Februar. Die Busse nutzen dann die normale Fahrspur.
An Stelle der bisherigen Tiefgarage entsteht ein neues Verwaltungsgebäude mit Tiefgarage, im Rahmen der Gesamtimmobilienkonzeption des Landkreises am Standort Waiblingen. Der Kreistag des Rems-Murr-Kreises hatte im Juli 2021 grünes Licht für die Realisierung des Erweiterungsbaus des Landratsamtes am Alten Postplatz 10 in Waiblingen gegeben.

Waiblingen: Neuer Beckenüberlauf in der Badstraße
Der Eigenbetrieb Stadtentwässerung baut derzeit für das Regenüberlaufbecken (RÜB) in der Badstraße einen neuen Beckenüberlauf (BÜ) sowie eine neue Entlastungsleitung in die Rems. Aufgrund der aktuellen Situation in der Badstraße muss für die Arbeiten der Kreuzungsbereich Badstraße/Rank für den öffentlichen Pkw- und Lkw-Verkehr gesperrt werden, das bedeutet: eine Durchfahrt von der Badstraße in die Straße Rank und umgekehrt ist nicht möglich (frei lediglich für Baustellen- u. Lieferverkehr der Fa. Stihl).
Für Fußgänger und Radfahrer wurde ein provisorischer Weg eingerichtet, wobei die Radfahrer gebeten werden, abzusteigen. Gleichzeitig muss aufgrund der Größe des Baufeldes die Rad-, und Fußgängerbrücke über die Rems gesperrt werden, da eine gesicherte Wegeführung zur Brücke für die Radfahrer und Fußgänger nicht möglich ist. Geplant ist, dass die Baumaßnahme Ende März 2022 beendet ist.

Winnenden: Ausbau der K 1914 zwischen Winnenden-Baach und Bürg startet
Vollsperrung der Kreisstraße zwischen Baach und Schulerhof ab 6. September 2021 bis Frühjahr 2022

Die Ausbauarbeiten an der K 1914 zwischen den Winnender Ortsteilen Baach und Bürg starten am 6. September. Ab diesem Zeitpunkt ist der Streckenabschnitt des 1. Bauabschnitts zwischen der Einmündung Bürger Straße / In der Au in Baach und der Einmündung Ebniseestraße / Schulerhofstraße im Schulerhof voll gesperrt.
Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke der K 1914 verläuft in beiden Richtung ab Berglen-Stöckenhof über die L 1120 bis Hertmannsweiler, über die K 1847 bis Winnenden und dann weiter nach Höfen.
Im ersten Bauabschnitt werden neben dem Straßenbelag und dessen Unterbau auch mehrere Stützbauwerke teilweise zeitgleich errichtet sowie Leitungen zur Straßenentwässerung, für Breitband und Strom hergestellt. Die Vollsperrung des ersten Bauabschnittes wird bis in den Frühling 2022 hinein andauern. Sobald der 1. Bauabschnitt wieder befahrbar ist, wird der 2. Bauabschnitt zwischen Schulerhof und Bürg voll gesperrt.