Foto: © SCHAU.MEDIA DE

Unterhaltung für alle!

Gerade die dunkle Jahreszeit ist wie gemacht für die Stadtführungs-Glanzlichter von Tourismus & Events Ludwigsburg. Bietet sie doch genau die richtige Kulisse für eine unheimliche Gruselführung durch das nächtliche Ludwigsburg. Und leuchtende Farbtupfer wie das barocke Kostüm einer Wilhelmine von Grävenitz kommen im Novembergrau erst so richtig zur Geltung.

STIMMT’S ODER SCHABERNACK? – Rätseltour durch Ludwigsburg
Ratefüchse und Denksportler aufgepasst – am Samstag, 27. Oktober, um 10.30 Uhr könnt Ihr Euch wieder auf Rätseltour durch Ludwigsburg begeben! Selbst der beste Stadt-Kenner wird noch einiges dazulernen können. Ob unglaubliche Erlebnisse im Residenzschloss, schlüpfrige Überlieferungen oder kuriose Anekdoten – bei den erzählten Geschichten weiß man nie, welche sich tatsächlich ereignet haben und welche der Fantasie entsprungen sind. Es darf fröhlich mitgerätselt werden und am Schluss wird aufgeklärt und ausgewertet. Wer hat sich nicht aufs Glatteis führen lassen und darf sich nun Rate-Champion nennen? Die besten Geschichten kann man sich nicht ausdenken – oder doch?
Treffpunkt ist am Brunnen im Mittleren Schlosshof.
Kartenpreis: 10 Euro

Ludwigsburg auf einen BlickKleine Einführung in die Stadtgeschichte
Eine Einführung in die Ludwigsburger Stadtgeschichte bietet die etwa einstündige Führung am Samstag, 27. November, um 14 Uhr. Hier gibt es Antworten auf die Fragen: Wo lebte Schiller? Warum verlaufen die Straßen in Ludwigsburg meist rechtwinklig? Und wer kam auf die Idee, drei Schlösser in einer Stadt zu bauen?
Treffpunkt ist am Brunnen im Mittleren Schlosshof.
Kartenpreis: 6 Euro

Die Familienführung „Sonne, Mond und Sterne“ am 27.11.2021 ist bereits ausgebucht.


Aufgrund der aktuell landesweit geltenden Warnstufe gilt für Führungen im Freien die 3-G-Regel (geimpft, genesen oder schnell-getestet), in Innenräumen die 3-G-Regel PLUS (geimpft, genesen oder PCR-getestet).

Für alle Führungen ist außerdem die Einhaltung spezieller Hygienevorschriften bindend. Dazu gehören Voranmeldung und Ticketerwerb in der Tourist Information Ludwigsburg, der gebotene Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Teilnehmern und die Angabe der Kontaktdaten, um etwaige Infektionsketten im Nachhinein verfolgen zu können. Während der Führungen ist das Tragen eines medizinischen Mundschutzes dann notwendig, sofern der Mindestabstand nicht dauerhaft eingehalten werden kann. Führungen für individuelle Gruppen können ebenfalls unter Einhaltung der genannten Maßgaben wieder gebucht und durchgeführt werden. Das ausführliche Programm mit detaillierten Angaben zu allen Führungen findet sich unter www.visitludwigsburg.de.

Foto: © SCHAU!MEDIA


Merken

Merken

Merken

Merken