Am 27. November 2021 an neuem Standort in der Stadthalle in Korntal

Korntal-Münchingen.| Die Stuttgarter Ansichtskartenbörse zieht von der Liederhalle in Stuttgart um in die Stadthalle nach Korntal bei Stuttgart. Der große Vorteil für Besucher sind die kostenlosen Parkplätze vor der Halle und in der Tiefgarage, außerdem sind auch ältere Dieselfahrzeuge in Korntal willkommen. Die Stuttgarter Ansichtskartenbörse zählt zu einer der größten Ansichtskartenmessen in Europa.

In diesem Jahr findet sie am Samstag, den 27. November 2021 von 9-15 Uhr, in der Stadthalle in Korntal statt.

Für diejenigen, die auf keinen Fall etwas verpassen wollen, bieten wir selbstverständlich einen gemeinsamen Einlass mit den Händlern ab 7 Uhr an. Ein sogenanntes Early-Bird-Ticket kann am Eingang erworben werden.

Eine Vielzahl an Händlern aus ganz Europa wird bei dieser Börse vertreten sein, um dem internationalen Sammlerpublikum eine große Auswahl sowohl an Topographie als auch an thematischen Gebieten zu präsentieren.

Das Sammeln von Ansichtskarten erfreut sich gerade in der letzten Zeit immer größerer Beliebtheit auch bei jungem Publikum, was wiederum uns und auch anderen Händlern den Auftrieb gibt, nicht in einem aussterbenden Gewerbe tätig zu sein.

In über 1 Million alten Ansichtskarten kann der Sammler eintauchen und entdeckt hierbei vielleicht längst gesuchte Ansichten eines bestimmten Ortes.

Und genau dieser Moment ist wie eine kleine Zeitreise. Die Vergangenheit rückt in die Gegenwart und gewinnt an Aktualität.

In Stuttgart gibt es schon seit mehr als 45 Jahren Ansichtskartenbörsen. Die ersten Ansichtskartenbörsen fanden im Gustav-Siegle-Haus statt, später dann zog die Börse in die Liederhalle um. Seit 2011 veranstaltet die Firma Wohnsiedler (Korntaler Ansichtskarten Versand), welche seit mehr als 30 Jahren im Ansichtskartenhandel tätig ist, diese Börse. Zu Anfang erst in der Liederhalle, jetzt in Korntal.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Voraussetzung für den Einlass zur Veranstaltung die „3Gs“ (genesen, getestet, vollständig geimpft) . Ein Nachweis ist erforderlich.