Am 25. September 2021 ist wieder Themenführungstag

Vaihingen/Enz.| Am Samstag (25. September 2021) lädt die Stadt Vaihingen an der Enz in der Kernstadt und im Stadtteil Aurich zu zwei ganz unterschiedlichen Themenführungen ein. Für beide Führungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Eine Premiere feiert am Samstag (25. September) um 14.30 Uhr die Führung „Jedzd wo du’s sagsch, seh i’s au“ …oder auf Hochdeutsch: Jetzt, wo Sie mich darauf hinweisen, habe ich es auch entdeckt! Andrea Majer und Eberhard Steinhilber machen bei dieser Führung auf viele Kleinigkeiten aufmerksam, an denen man sonst eher achtlos vorüber geht. Wer hat zum Beispiel schon mal die geheimnisvollen Rillen in einem Stein in der Mühlstraße entdeckt? Welche Bedeutung haben die Fratzen, Inschriften und Symbole an Häusern? Wo gibt es noch einen alten Klingelzug ganz ohne Strom? Fragen über Fragen, die bei der Führung auf unterhaltsame Art und Weise beantwortet werden. Und auch die Geschichte vom Denkmal, das einen Bauern aus Nussdorf erschlagen hat, kommt bei dem Rundgang zur Sprache. Die Führung kostet für Erwachsene 5 Euro und für Kinder 2,50 Euro.

Märchenhaft geht es um 16.00 Uhr in Aurich zu. Die ausgebildete Märchenerzählerin Stefanie Keller alias Märchenhexe Steffi nimmt Groß und Klein mit auf eine Märchenwanderung, bei der man an ausgewählten Orten unter anderem erfährt, warum die Bäume nicht mehr reden, warum die Eiche gebuchtete Blätter hat, wie Geschichten in die Welt kamen und wie der Holunder zu seinem Namen kam. Die einstündige Familienführung kostet für Erwachsene 10 Euro und für Kinder 6 Euro. Sie ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet, jedoch nur in Begleitung eines Erwachsenen. Auf die Zuhörer warten neben wundervollen Geschichten noch diverse Überraschungen. Die Teilnehmer werden gebeten, einen eigenen Becher mitzubringen.

Entsprechend dem mit dem Vaihinger Ordnungsamt abgestimmten Hygienekonzept können sowohl an öffentlichen Führungen als auch an privaten Gruppenbuchungen maximal 20 Personen nach vorheriger Anmeldung in der Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, Tel. 07042/18235, E-Mail [email protected] teilnehmen. Der sog. „3G-Status“ (genesen, geimpft, getestet) wird bereits bei der Anmeldung abgefragt. Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz muss bei der Führung mitgeführt, in der Regel aber nicht getragen werden. Lediglich beim Bezahlvorgang und beim Betreten von Gebäuden gilt die Maskenpflicht, da hier der verpflichtende Abstand von 1,50 Meter zur Stadtführerin oder zum Stadtführer nicht eingehalten werden kann.

Die Treffpunkte zu den Führungen werden bei der Anmeldung mitgeteilt.