Quelle: ots

Weinstadt: Unfall nach Vorfahrtsmissachtung
Am Samstagmorgen gegen 10 Uhr fuhr eine 54-jährige Renault-Fahrerin von der Ulrichstraße nach links auf die Schurwaldstraße ein und stieß hierbei mit einer auf der Schurwaldstraße in Richtung Stuttgarter Straße fahrenden 51-jährigen Ford-Fahrerin zusammen. Die Renault-Fahrerin war an der Einmündung vom Bremspedal gerutscht und fuhr deswegen auf die Straße ein. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Schorndorf: In der Ausfahrt der B29 von der Fahrbahn abgekommen
Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr fuhr ein 19-jähriger BMW-Fahrer auf der B29 in Fahrtrichtung Stuttgart. Er fuhr an der Ausfahrt Schorndorf-Haubersbronn ab und verlor in der Kurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto. Er kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrsschild, dessen massive Eisenhalterung abgerissen wurde. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Am BMW entstand Totalschaden von ca. 6.000 Euro.

Schwaikheim: Zeugenaufruf nach Gefährdung von Verkehrsteilnehmern
Am Samstagabend gegen 20 Uhr wurden drei Fahrzeugführer durch das verbotswidrige Verkehrsverhalten eines bislang unbekannten PKW BMW gefährdet. Ein 40-jähriger Motorradfahrer war zu diesem Zeitpunkt auf der B 14 in Richtung Winnenden unterwegs, als er auf Höhe vom Parkplatz Korber Kopf, von diesem BMW rechts überholt wurde. Anschließend zog der BMW so knapp vor dem Motorrad des 40-Jährigen auf die linke Fahrspur, dass dieser stark bremsen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Kurz darauf überholte er einen weiteren, dunklen PKW sowie einen SUV mit Anhänger in gleicher Art und Weise. Von dem BMW ist bekannt, dass er ein WN-Kennzeichen hatte. Personen, die Hinweise auf diesen BMW, Typ E 46 geben können, sowie mögliche weitere Geschädigte, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Winnenden unter der Rufnummer 071956940 in Verbindung zu setzen.

Plüderhausen: Schusswaffe aufgefunden
Während eines Streites konnte eine 44 Jahre alte Frau in Plüderhausen feststellen, dass ihr 78 Jahre alter Vater eine Schusswaffe besitzen soll. Er gab an, diese gegen sich selbst verwenden zu wollen. Als die Polizei erschien ließ sich der Mann ohne Gegenwehr festnehmen. Die Pistole konnte aufgefunden und beschlagnahmt werden. Der Mann gab an, diese von seinem verstorbenen Vater geerbt zu haben. Nun muss der Mann mit einer Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes einer Schusswaffe rechnen.

Fellbach: Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Am Freitag gegen 23:00 Uhr konnte in Fellbach in der Bühlstraße ein 16 Jahre alter Jugendlicher festgestellt werden, wie er dort mit seinem Motorroller unterwegs war. Da er keinen Helm trug, wurde er durch Beamte einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei konnte festgestellt werden, dass er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Jetzt müssen beide, der Fahrer, sowie auch der Besitzer des Rollers mit einer Anzeige rechnen.

Backnang: Betrunken Unfall gebaut
Am Freitag gegen 21:00 Uhr befuhr ein Streifenwagen in Backnang die Talstraße, als sie beobachten konnten, wie ein 62 Jahre alter Mann mit seinem BMW aus dem Parkplatz einer dortigen Kneipe ausfahren wollte. Als die Beamten ihren Streifenwagen wendeten, um den Mann einer Kontrolle zu unterziehen, wollte dieser schnell wieder einparken. Hierbei fuhr er gegen einen dort geparkten Mazda. Bei der Kontrolle konnte schnell festgestellt werden, dass der 62jährige erheblich Alkohol konsumiert hatte. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Ihn dürfte nun eine empfindliche Strafe erwarten. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Schorndorf: Unfall zwischen Fahrrad und PKW am Kreisverkehr
Am Donnerstag kurz nach 20:00 Uhr ein 19-jähriger Mitsubishi-Fahrer Johann-Philipp-Palm Straße in Richtung Kreisverkehr. Eine 63-jährige Radfahrerin überfuhr den dortigen Fußgängerüberweg und wurde dabei von dem PKW erfasst. Die Radfahrerin kam daraufhin zu Fall und wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.100 Euro.

Weinstadt: Von Fahrbahn abgekommen
Ein 45-jähriger Mercedes-Fahrer war am frühen Freitagmorgen gegen 00:45 Uhr auf der Schorndorfer Straße in Richtung Beutelsbach unterwegs. Auf Höhe einer Tankstelle kam er aus Unachtsamkeit nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Ampel und gegen ein Verkehrsschild. Der 45-Jährige verletzte sich durch den Unfall leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5500 Euro.

Fellbach: Unfall im Kappelbergtunnel
Am Donnerstag kurz nach 7:00 Uhr befuhr ein 37-Jähriger mit einem Vito die B14 auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Stuttgart. Als der Fahrer den Kleinbus verkehrsbedingt abbremsen musste, übersah dies ein nachfolgender 19-jähriger Fahrer eines Mercedes Vitos. Es kam zur Kollision beiden Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro.

Remshalden: Unfall auf B29
Auf der B29 in Fahrtrichtung Stuttgart ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 8.15 Uhr ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von geschätzten 27.000 Euro. Neben dem Rettungsdienst war auch ein Abschleppdienst im Einsatz. Durch den Unfall entstand entsprechender Rückstau und damit Verkehrsbehinderungen. Die Unfallstelle war gegen 11 Uhr wieder geräumt.

Großerlach: Fußgängerin angefahren
Kurz vor 13:00 Uhr am Mittwoch wollte eine 35-jährige VW-Fahrerin auf ^dem Parkplatz einer Sporthalle in der Liemersbacher Straße rangieren. Dabei übersah die Autofahrerin eine 16-jährige Fußgängerin. Die Jugendliche wurde von dem PKW erfasst. Sie wurde bei dem Unfall verletzt.

Winnenden: Unfallflucht
Am Mittwochabend befuhr gegen 22.45 Uhr ein 48-Jähriger mit seinem VW die Max-Eyth-Straße und wollte nach links in die Brückenstraße einbiegen. Hierbei kam von rechts ein unbeleuchteter Pkw und stieß in den VW. Der unbekannte Fahrer fuhr anschließend einfach davon. Hinweise auf dessen beschädigten Pkw mit dem Teilkennzeichen WN-Q werden vom Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 erbeten.

Schorndorf: Von der Fahrbahn abgekommen
Im Bereich der Ausfahrt an der Anschlussstelle Schorndorf-West der B29 kam eine 83-Jährige mit ihrem Peugeot alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanken. Der Unfall ereignete sich am Mittwochvormittag gegen 10.30 Uhr. Es entstand Sachschaden von rund 3000 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Waiblingen: Einbrecher nach Unfall mit gestohlenem PKW festgenommen – Untersuchungshaft
Am Freitag zwischen 11:50 Uhr und 12:10 Uhr verschaffte sich ein 45-Jähriger mittels Aufhebeln einer Terrassentür Zutritt zu der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Talstraße. In der Wohnung durchsuchte der Eindringling die Räumlichkeiten auf der Suche nach Diebesgut. Neben Schmuck nahm der 45-Jährige auch einen dort vorgefundenen Autoschlüssel an sich und verließ anschließend die Wohnung durch die Eingangstür. Mit dem erbeuteten Fahrzeugschlüssel verschaffte er sich Zugang zu dem VW Golf und fuhr mit diesem davon.
In Hohenacker befuhr der 45-Jährige gegen 12:20 Uhr dann die Bittenfelder Straße in Fahrtrichtung Bittenfeld. Aufgrund eines parkenden PKW kam der Verkehr hier zum Stocken. Der 45-Jährige wollte daher mit dem gestohlenen PKW wenden. Beim Rangieren übersah er einen hinter ihm befindlichen Smart eines 35-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Bei der Unfallaufnahme stellte sich dann heraus, dass der Mann den PKW entwendet hatte. Eine Überprüfung der Halteranschrift in der Talstraße erhärtete den Verdacht.
Der 45-jährige, deutsche Tatverdächtige wurde daraufhin festgenommen. Am Samstag wurde er einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und setzte diesen gleich in Vollzug. Daraufhin wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Weinstadt: Unfall auf B29
Auf Höhe der Anschlussstelle Endersbach der B29 erkannte am Dienstag gegen 17.40 Uhr eine 26-jährige VW-Fahrerin zu spät, dass eine vor ihr fahrende 41-Jährige ihren VW abbremste. Sie fuhr in der Folge auf, wobei beide Fahrzeuge auch gegen die Schutzplanken stießen. Beide Frauen wurden leicht verletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf 38.000 Euro geschätzt. Diese wurden abgeschleppt.

Schorndorf: Exhibitionist unterwegs – Polizei sucht Zeugen
Am Mittwochmorgen gegen 7:35 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei, dass sie in der Burgstraße auf Höhe einer dortigen Schule einen Mann gesehen habe, welcher mit aus der Hose heraushängendem Penis in Richtung Feuersee ging.
Der Mann wurde von der Zeugin wie folgt beschrieben: Er war ca. 50 Jahre alt und hatte ein deutsches Erscheinungsbild. Er trug eine randlose Brille und hatte etwa 5cm braune Kurzhaarfrisur. Zum Tatzeitpunkt trug er ein blaues T-Shirt und eine auffällig enge, schwarze bzw. graue Hose. Zudem führte er einen hellgrauen Regenschirm mit sich.
Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei in dem Bereich verlief erfolglos.
Das Polizeirevier Schorndorf nimmt Zeugenhinweise zu dem Vorfall unter Telefon 07181 204-0 entgegen.

Backnang: Unfall im Begegnungsverkehr
Am Dienstag kurz vor 12:00 Uhr befuhr ein 39 Jahre alte Mazda-Fahrer die Eugen-Adolf-Straße in Fahrtrichtung Backnang-Zentrum. Eine 64-jährige Ford-Fahrerin kam dem Mazda in einer Kurve entgegen. Dabei kam die Ford-Fahrerin mit ihrem PKW auf die Gegenfahrbahn. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 39-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Waiblingen: Vermisste Frau aufgefunden
Die Polizei suchte am Dienstagnachmittag im Bereich Waiblingen sowie Schmidener Feld mit starken Kräften nach einer vermissten Frau, bei der Gefahr bestand, dass sie sich in einer gesundheitlichen Notlage befindet. Zur Suche wurde neben einem Polizeihubschrauber auch Suchhunde eingesetzt. Die Frau wurde gegen 16.30 Uhr durch Passanten im Bereich des Marktplatzes gemeldet. Sie wurde schließlich vom Rettungsdienst versorgt und in eine Klinik eingeliefert.

Oppenweiler: Unfall mit schwer verletzter PKW-Lenkerin
Am Dienstag gegen 16:44 Uhr befuhr eine 72 Jahre alte Fahrerin eines VWs die B14 bei Oppenweiler in Fahrtrichtung Stuttgart. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Fahrzeug nach links auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Dort kollidierte sie mit dem Audi einer 41 Jahre alten Frau und dem VW einer 40 Jahre alten Verkehrsteilnehmerin. Bei dem Unfall wurde die 72-jährige schwer verletzt und musste stationär in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Die Fahrerin des entgegenkommenden VWs und ihr 54 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt. Ein, im Audi mitfahrendes 8 Jahre altes Kind, wurde ebenfalls leicht verletzt. Es entstand nach derzeitiger Schätzung insgesamt Sachschaden in Höhe von ca. 10500 Euro. Die Feuerwehren Oppenweiler und Sulzbach a.d.M. waren mit 10 Fahrzeugen und 38 Mann im Einsatz. Eine Fahrerin eines Audis, welche an der Unfallstelle warten musste, beschwerte sich in aggressiver Form bei den dort eingesetzten Feuerwehrleuten und verursachte hierbei beinahe noch einen weiteren Unfall.

Murrhardt: Unfallflucht
Am Montag zwischen 8:00 Uhr und 11.00 Uhr hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer ein auf einem Kundenparkplatz einer Bank in der Nägelestraße geparktes Auto der Marke Audi beschädigt. Bei dem bislang unbekannten Fahrmanöver entstand Sachschaden von rund 1.500 Euro an dem PKW.
Die Polizei Murrhardt bittet Zeugen sich unter Telefon 07192 5313 zu melden.

Welzheim: Unfallflucht
Kurz nach 19:00 Uhr am Montag wollte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Finkenstraße in eine Parklücke einparken. Dabei beschädigte er ein dort geparktes Auto der Marke Skoda. An dem Skoda entstand Sachschaden. Die Polizei Welzheim bittet Zeugen sich mit Hinweisen auf den Verursacher unter 07181 204-0 zu melden.

Winterbach: Unfall beim Abbiegen
Eine 49-jährige Ford-Fahrerin befuhr am Montag gegen 17:30 Uhr die L1140 von Winterbach kommend. Als sie an der Anschlussstelle zur B29 in Fahrtrichtung Stuttgart nach links abbiegen wollte, übersah sie einen entgegenkommenden 28-Jährigen in einem PKW der Marke VW. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurde die 49-jährige Ford-Fahrerin leicht verletzt. Die 24-jährige Beifahrerin in dem Ford, sowie der 28-jährige VW-Fahrer blieben unverletzt. Alle beteiligten kamen dennoch vorsorglich in eine Klinik. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro.

Waiblingen: Pkw zerkratzt
In der Dammstraße wurde zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag ein Ford an mehreren Stellen zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzung auf einige hundert Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen.

Waiblingen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel
Ein 54 Jahre alter Lkw-Fahrer befuhr am Montag gegen 10.10 Uhr den Verkehrsteiler B14/B29 und wechselte den Fahrstreifen. Hierbei übersah er einen 55-jährigen Golf-Fahrer, sodass es zum Unfall kam. Der Golf war nichtmehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 55-Jährige sowie seine Beifahrerin wurden vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Rudersberg-Steinenberg: Unfall nach möglichem technischen Defekt
Am Samstag kurz nach 15:00 Uhr befuhr ein 62-Jähriger mit einem Suzuki-Motorrad die Lenkstraße. In einer dortigen Rechtskurve wollte der Biker einlenken, als aufgrund eines möglichen technischen Defekts die Lenkung nicht mehr reagierte. In der Folge fuhr das Motorrad auf einen geparkten PKW der Marke Mini. Anschließend fährt das Motorrad weiter und kollidiert mit einer Hausfassade. Der Biker wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 7.000 Euro.