Am 19. September wird aus der Verkehrsachse eine Freizeitfläche – für einen Sonntag

Ludwigsburg.| In der Wilhelmstraße heißt es am Sonntag, 19. September 2021: Verkehr raus und Platz schaffen für alles, was verbindet – ob Sport, Kunst oder Musik. Die Straße wird einen Sonntag lang zwischen Arsenal- und Eberhardstraße für den Verkehr gesperrt und verwandelt sich von 11-17 Uhr in eine Freizeitfläche mit Spiel, Spaß und Aktionen.

Um 11 Uhr geht es fit in den Tag los mit einer Yoga-Session am Rathaus. Mitmachen können alle – dazu einfach eine eigene Matte mitbringen oder eine vor Ort ausleihen. Ab 12 Uhr ist die Wilhelmstraße dann offen für Spiel, Sport und Bewegung. Auf einem Teil werden ein Skatepark, Netze und Basketballkörbe aufgebaut. Der Großteil der Fläche steht frei zur Verfügung und kann kreativ, entspannt oder aktiv genutzt werden.

Dabei ist Initiative gefragt: Egal ob Musik, Picknick oder Streetball, ob jung oder alt, allein oder mit Freunden und Familie – den Ideen der Bürgerinnen und Bürger sind fast keine Grenzen gesetzt. Alle sind eingeladen mitzubringen, was es im Keller, auf dem Dachboden oder in der Garage zu finden gibt: ob Rollschuhe, Badmintonschläger, Fußbälle, Kreide, Schachbrett oder einfach eine Picknickdecke und ein gutes Buch.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Für alle Teilnehmenden gelten die aktuellen Hygienebestimmungen und Abstandsregeln der Corona-Pandemie.

Belebung der Innenstadt ist Ziel des Projekts

Die eintägige Sperrung der Wilhelmstraße ist Teil des Aktionsprogramms Innenstadt und des Projekts „Pop-Up-Innenstadt“. Die Aktionen sollen dazu beitragen, die Mitte in Ludwigsburg wieder verstärkt zu beleben: Bürger, Vereine, Kunstschaffende, Schulen, Gastronomen und Einzelhändler sollen an verschiedenen Stellen und Plätzen bei Events teilnehmen oder eigene Angebote machen – wie auf dem Arsenalplatz oder Karlsplatz.