Das neue Projekt der KulturRegion Stuttgart beginnt am 10. September

Stuttgart.| Ab dem 10. September 2021 ist der Bauwagen der KulturRegion Stuttgart auf öffentlichen Plätzen in der Region Stuttgart unterwegs und lädt Menschen ein, diese zu erobern und gemeinsam lebenswerte Orte zu gestalten. Los geht es in Nürtingen beim Stadtbalkon. Weitere Stationen bis Mitte November 2021 sind Remseck am Neckar, Waldenbuch, Esslingen am Neckar, Fellbach, Vaihingen an der Enz, Backnang, Gerlingen und Kirchheim unter Teck. Nach einer Pause in den Wintermonaten wird der Bauwagen dann von März bis Anfang August 2022 in voraussichtlich 12 weiteren Kommunen in der Region Stuttgart Halt machen.
Alle Informationen zum Tourplan sind auf der Website www.kulturregion-stuttgart.de zu finden.

Wie offen ist öffentlicher Raum? Was wolltest du immer schon an diesem Platz machen? Kümmern sich Menschen hier umeinander? Wie wird es hier in 20 Jahren aussehen?  Diese und weitere Fragen erwarten die Besucher:innen des Bauwagens. Auf kleinstem Raum bietet er zahlreiche Möglichkeiten, kreative Antworten zu geben und gemeinsam Visionen von lebenswerten Orten zu entwickeln. Um den Wagen herum können die Plätze zum Beispiel mit Tischen, Bänken, Pflanzen und einer Boule-Bahn umgestaltet werden. Vor Ort stattfindende Workshops und die Zusammenarbeit mit lokalen Initiativen geben weitere Gelegenheiten, den jeweiligen Ort zu hinterfragen und Ideen zu entwickeln, wie wir den öffentlichen Raum gemeinsam nutzen wollen. Der Bauwagen wurde von Steffen Osvath vom Atelier Osmose um- und ausgebaut.

Als verbindendes Element wird eine Picknickdecke mit dem Bauwagen auf Reisen gehen und an jedem Ort von Besucher:innen durch das Annähen von Stoffstücken erweitert. Vier junge Künstlerinnen – Julia Schmutz, Laura Becker, Marie David und Veronika Schneider – fertigen im Rahmen ihres Projekts »Eine Unterhaltung im Freien« seit Juli 2020 gemeinsam mit vielen Menschen eine überdimensionale, handgenähte Picknickdecke. Ein Ableger davon geht nun auf Tour durch die Region und bietet einen Ort für Unterhaltungen, Austausch und gemeinsam geteilte Erlebnisse. Besucher:innen sind eingeladen, auch eigene Stoffstücke mitzubringen. »Eine regionale Picknickdecke entsteht – was für eine besondere Art, die Kommunen und Menschen in der Region Stuttgart miteinander zu verbinden!«, so OB Dr. Matthias Knecht, Vorsitzender der KulturRegion Stuttgart. »Wir freuen uns darauf zu sehen, welche Stoffe und Erinnerungen der Menschen Teil der Decke werden.«

Das Projekt »SPIEL:RAUM« wird von der Wüstenrot Stiftung und vom Verband Region Stuttgart unterstützt.