18.7 C
Ludwigsburg
Donnerstag, 7. Juli , 2022

„In der Krise Köpfe kennen…“

Führungstreffen von Polizei und Feuerwehr im Landkreis...

Kuckucksuhr aus Sand entsteht im BlüBa

Ludwigsburg.| Bis zum Sonntag, 10. Juli, entsteht...

Städtisches Betriebsrestaurant unterstützt Foodsharing-Initiative

Ludwigsburg.| Seit kurzem unterstützt das Betriebsrestaurant der...
StartVeranstaltungKonzertKultur in Winnenden 2021/2022

Kultur in Winnenden 2021/2022

VeranstaltungKonzertKultur in Winnenden 2021/2022
  • Das Kulturamt der Stadt präsentiert ein vielseitiges Saisonprogramm
  • Der Kartenvorverkauf hat am 1. September 2021 begonnen

Winnenden.| Mit ihrem nun vorgelegten Programm für die Saison 2021/2022 bietet die Stadt Winnenden dem Kulturpessimismus die Stirn. Künstlerinnen und Künstler und Programmschaffende haben zuversichtlich ein temperamentvolles Angebot gestaltet, das Lust auf Musik, Literatur und Theater macht: Ein pralles Programm notwendiger Vitamine für die kulturinteressierte Bürgerschaft der Stadt. Alle Veranstaltungen finden in der Hermann-Schwab-Halle statt. Diese bietet genug Platz, um den notwendigen gesundheitsvorsorglichen Maßnahmen Rechnung zu tragen. Alle Termine sind ab sofort auf der städtischen Homepage sowie über das VVK System Reservix einsehbar.

Schlosskonzerte

Zwei charismatische Musiker mit lateinamerikanischen Wurzeln läuten die Kultursaison ein. Oskar Bohórquez (Violine) und sein Duopartner Gustavo Beytelmann (Klavier) bieten den Zuhörenden im 1. Konzert der Schlossmusikreihe, virtuosen Klangzauber mit Kompositionen von Bach, Paganini, Piazzolla und Beytelmann (25.09.2021, 20 Uhr). Weiter geht es mit der Königsdisziplin der Kammermusik, dem Streichquartett. Eine einzigartige Karriere eint die Mitglieder des Vogler Quartetts, das u.a. mit Beethovens Streichquartett op 59, No 3 und Mendelssohns op 13 Perlen der Musik präsentiert (22.11.2021, 20 Uhr). „So geht’s von Ort zu Ort“ ist der Titel des Schlosskonzertabends am 19.03.2022, 20 Uhr, bei dem das Publikum mit auf eine romantische Reise genommen wird. Tenor Patrick Grahl, begleitet von Daniel Heide, singt Lieder von Schumann, Schubert, Mendelssohn und Weismann. Auch Schumanns bekannten Liederzyklus „Dichterliebe“ hat Grahl für sein Winnender Konzert ausgewählt, der zusätzlich in einer wunderbaren Instrumentalfassung gleich im darauffolgenden Schlosskonzert am 30.04.22, 20 Uhr zu hören ist. Die beiden exquisiten Virtuosen Claudio Bohórquez und Péter Nagy bieten den umfänglich verführerischen Klangschmelz der Paarung Cello und Klavier u.a. auch mit Dvoraks Rondo op.94, Schumanns „5 Stücke im Volkston“, seine Fantasiestücke op.73 und den Märchenbildern op.113.

Schlossmatineen

Die Reihe Schlossmatineen bietet an sechs Sonntagen vormittägliches Musikvergnügen. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 11 Uhr. Die jungen Profis des Ensembles La Gallarda widmen sich am 10.10.2021 dem goldenen Zeitalter Spaniens und vermitteln den Glanz der spannenden Epoche. Alex und Andrej Jussow (Violine und Klavier) zeichnen mit Beethovens Violinsonate Es-Dur, der Violinsonate A-Dur von Cesar Franck und Fragmenten aus George Gershwins Oper Porgy und Bess beispielhafte Portraits der jeweiligen Komponisten (14.11.2021). Kammerjazz im Quartettformat (Klarinette, Akkordeon, Bass, Drums) gibt es am 20.02.2022. Gemeinsam mit dem Filmemacher und Schauspieler Klaus Peter Karger verleiht das Horch Art Jazzprojekt der tiefgründigen Poetik Robert Gernhardts einen ganz besonderen Ausdruck. Auch Beethovens 250. Geburtstag (geb.1770) wird anhaltend gefeiert – Corona bedingt in zeitlicher Streckung. Die Pianistin Gabriele Schinnerling zeigt am 03.04.2022 Beethovens hohe Kunst des Variierens mit seinen 32 Ausführungen über einen Walzer von Diabelli, die einen herausragenden Meilenstein der klassischen Klaviermusik bilden. Mit 8Celli ist ein international besetztes Celloensemble zu Gast. Virtuos und unterhaltsam wissen die Musizierenden den unverwechselbaren Klang ihrer Instrumente am 08.05.2022 zu nutzen. Das traditionelle Konzert junger Musikerinnen und Musiker der Musik- und Kunstschule findet am 26.06.2022 um 11 Uhr statt.

Theaterbühne

Mit „Oskar Wilde – Ein Leben zwischen Komödie und Tragödie“ gestaltet der großartige Schauspieler Dominic Raacke gemeinsam mit einem Klaviertrio, das Bühnenportrait eines Schriftstellers, der zu den schillerndsten Figuren der Literaturgeschichte zählt (17.12.2021 um 20 Uhr).

Auf der Theaterbühne entfalten sich Dramatik, Fiktion und Komödiantisches in den jeweiligen Abendveranstaltungen um 19 Uhr. „Ein gemeiner Trick“ ist eine Inszenierung der Schauspielerin und Regisseurin Marion Kracht, in der Ulrike Frank (GZSZ) und ihre Kolleginnen und Kollegen kriminalistische Spannung und Komik darstellerisch vereinen (06.10.2021). In seinem Entstehungsjahr 1948 erschien der später weltberühmte Roman noch als weit entfernte Fiktion. Heute ist Orwells 1984 – die Vision einer totalen Überwachung – erschreckend nahe gerückt (18.11.2021). Und am 08.12.2021 unterhalten drei konkurrierende Vollblutpapas aufs Beste in der wunderbaren Komödie „Drei Männer und ein Baby“. Top aktuell und spannend erzählen am 08.03.2022 Joanna Semmelrogge & Claude-Oliver Rudolph (Landesbühne Rheinland-Pfalz) in „Sophie Scholl – die letzten Tage“ die ergreifende Geschichte um die bekannte studentische Widerstandsgruppe im 3. Reich.

Tragikomisch geht’s zu in „Global Player – wo mir sind isch vorne“. Das schwäbische Familienunternehmen Bogenschütz&Söhne ist wirtschaftlich ins Hintertreffen geraten. Geschäftsführung, Erbberechtigte und Belegschaft sind sich uneins über die Rettungsmöglichkeiten: Neue Kredite? Abgabe persönlicher Immobilien? Oder doch chinesische Geldgeber die immerhin die Maultasche als heiliges Gericht hochhalten (27.04.2022).

Die Fälschung der Hitlertagebücher war ein journalistischer Knaller, der jedoch finanztechnisch in die Hose ging. Helmut Dietl gelang mit der Verfilmung dieser Geschichte („Schtonk“) indes ein Kassenschlager. Als Bühnenfassung kommt die geniale und groteske Komödie am 14.05.2022 nun auf die Winnender Theaterbühne.

wort + ton

In der Reihe wort + ton flaniert das Duo PASEO, mit Rainer Gruber am Akkordeon und Jan Eschke am Klavier, leichtfüßig durch musikalische und geographische Landschaften vom Staffelsee bis nach Andalusien und Buenos Aires. Ulrike Möller liest dazu Reise – und Abenteuerberichte aus der Ferne (25.10.2021, 20 Uhr).

Im Sehnsuchtsland Amerika entpuppen sich oftmals Träume als Schäume für Abenteuersuchende, Kulturschaffende und Entdeckende. „Ach Amerika…“ ist ein Abend mit Fritz Karl (Rezitation) und dem Streichquartett SONARE LINZ (29.11.2021, 20 Uhr).

Der Künstlerfreundschaft zwischen Gustav Mahler und Bruno Walter widmet sich ein Themenabend „Von fahrenden Gesellen“ am 14.03.2022, 20 Uhr mit Markus Hadulla (Klavier), Andreas Beinhauer (Bariton), Theresa Pilsl (Sopran) und Rudolf Gugelsberger (Rezitation). Und in einer letzten musikalischen Soiree der Saison am 23.05.2022, um 20 Uhr, erzählt der bekannte Burgschauspieler Udo Samel gemeinsam mit der Geigerin Marie- Elisabeth Lott und dem Pianisten Markus Hadulla die außergewöhnliche Liebesgeschichte „Das Lied der triumphierenden Liebe“ von Iwan Turgenjew.

Karten für alle Veranstaltungen

Karten für alle Veranstaltungen bis Dezember 2021 erhalten Sie ab dem 1. September bei allen bekannten Reservix VVK-Stellen, telefonisch mit Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer über die Reservix- Hotline 01806 700733 oder online unter www.reservix.de. Der Eintritt zu den Matineen ist kostenfrei, dennoch derzeit nur mit einem Ticket möglich, welches Sie auch unter o.g. Adressen erhalten.

VVK-Stellen in Winnenden:

i-Punkt der Stadtwerke im Rathaus Torstr. 10, 71364 Winnenden
Stadtbücherei Winnenden Adlerplatz 3, 71364 Winnenden
DERPART Reisebüro Pflüger Marktstr. 11, 71364 Winnenden


Weitere Artikel

Beliebte Artikel