Ludwigsburg, Kornwestheim.| Seit Montag gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung. Mit dieser gehen teils auch neue Regelungen für den Bäderbetrieb einher. Konkret bedeutet das für die beiden für die Öffentlichkeit geöffneten Bäder der SWLB – das Freibad in Hoheneck, Ludwigsburg sowie das Alfred-Kercher-Bad in Kornwestheim: Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln gelten weiterhin, allerdings besteht aktuell keine Pflicht mehr zum Vorlegen eines negativen Corona-Tests, Impfpasses oder Genesenen-Nachweises. Zudem wurde die Personenbeschränkung etwas gelockert, wodurch mehr Badegäste als zuvor zugelassen sind.

Laut der Corona-Verordnung für Bäder und Saunen errechnet sich die zulässige Anzahl der am Badebetrieb teilnehmenden Personen, die sich gleichzeitig im Becken aufhalten dürfen, in Schwimmerbecken aus der Wasserfläche mit fünf Quadratmetern pro Person, in Nichtschwimmerbecken mit drei Quadratmetern pro Person. Folglich dürfen im Freibad pro Zeitfenster 500 Personen in das Bad. Das erste Zeitfenster erstreckt sich von 7:45 Uhr bis 13:00 Uhr, das zweite von 14:45 Uhr bis 20 Uhr. Zwischen den beiden Zeitblöcken finden Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen statt, um die Sicherheit aller Besucher und Mitarbeiter zu gewährleisten. Das Alfred-Kercher-Bad darf pro Tag von 500 Badegästen besucht werden.

Als Einlass-Voraussetzung fungiert ausschließlich ein E-Ticket, welches vor dem Bäderbesuch online über die Website der SWLB www.swlb.de/e-ticket erworben werden muss. Das Erwerben von Restkarten an der Freibadkasse ist nicht mehr möglich. Silvia Capalija, stellvertretende Bäderbetriebsleiterin der SWLB: „Leider können wir aufgrund unseres Hygienekonzeptes und der beschränkten Anzahl an zulässigen Badegästen nicht allen unseren Kunden eine Restkarte an der Freibadkasse anbieten. Da dies teilweise zu Unverständnis geführt hat, ist der Kartenverkauf ab sofort ausschließlich online möglich. Natürlich bieten wir aber allen Menschen, die keinen Internetzugriff haben oder Online-Bezahlmethoden nutzen können, weiterhin Hilfestellung bei der Ticketbuchung im Freibad, Alfred-Kercher-Bad oder Stadionbad an. Unsere Kassierer und Kassiererinnen können für diese Kunden ein Online-Ticket buchen, das an der Kasse gezahlt werden kann. Allerdings gilt auch hier, bei ausverkauften Zeitfenstern können keine weiteren Tickets gebucht werden.“

Zusätzlich zum Freibad und dem Alfred-Kercher-Bad bietet die SWLB im Campusbad Vereins- und Schulschwimmbetrieb sowie im Stadionbad Schwimmkurse für Anfänger an. Das Heilbad sowie die Saunalandschaft der SWLB müssen weiterhin geschlossen bleiben. Grund dafür ist der erhöhte Personalbedarf, der zur Einhaltung des Hygienekonzeptes für den Betrieb des Freibads und des Alfred-Kercher-Bads erforderlich ist. Mit diesen beiden Bädern wird in beiden Städten – Ludwigsburg und Kornwestheim – ein geöffnetes Bad zur Verfügung gestellt.