Alle Kinder und Mitarbeiter in Quarantäne
  • Oberstes Ziel: Ausbreitung des Virus‘ schnell eindämmen
  • PCR-Tests werden angeboten

Waiblingen.| Weiterhin kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei der Mutation um die Delta-Variante handelt. Da sich durch Geschwisterkinder und durch Kontakte der Kinder und Familien untereinander zahlreiche Kontakte ergeben, hat das Gesundheitsamt in enger Abstimmung mit der Stadt Waiblingen als Trägerin des Kinderhauses Mitte sowie mit der Einrichtungsleitung entschieden, dass alle Kinder der Einrichtung und alle Beschäftigten, die mit den Kindern arbeiten, für 14 Tage in Quarantäne gesetzt werden

Landkreis und Stadt bieten allen Betroffenen PCR-Tests an – zeitnah und jeweils zum Ende der Quarantäne. Zudem werden die Familien gebeten, sich jeden zweiten Tag zuhause zu testen. Hierzu stellt die Stadt Waiblingen die Testkits. Die Familien werden darüber separat informiert.

Das Gesundheitsamt des Rems-Murr-Kreises hat sich diesbezüglich auch mit dem Landesgesundheitsamt abgestimmt, das die Regelung so empfiehlt und mitträgt.