Vaihingen/Enz.| Die Stadt Vaihingen an der Enz bietet ihren Bürgerinnen und Bürgern wieder eine Online-Alternative zum abgesagten Vaihinger Maientag und sendet von Pfingstsamstag bis Dienstag ein Maientags-Spezial inklusive Live-Weinprobe zum Mitmachen. Ausgestrahlt wird das Ganze auf vaihingen.tv, der Live-TV-Plattform der soundlight company. Die einzelnen Programmpunkte werden täglich durch das traditionelle Maientagsgedicht „D’zit isch do“ eröffnet.

SAMSTAG, 22. Mai,
15 Uhr und 17 Uhr: Kinderprogramm „Holla & Olga auf den Spuren des Maientags“
Holla Waldfee und Olga Waldwicht lassen ihren Wald hinter sich, um zum ersten Mal den Maientag zu erleben… und sie warten… und warten… und dabei kann ja so einiges passieren, oder? So viel sei verraten – schwäbisch will gelernt sein…, aber das Schloss finden sie ganz wunderbar. Sie beschließen, ihr eigenes Fest zu feiern – am besten mit einer lustigen Geschichte. Denn davon haben die beiden mehr als genug im Kopf! Viel Spaß!

19 Uhr: Maientags-Weinprobe
Die Tickets waren stets begehrt und so mancher stand am Ende ohne da. Doch dieses Jahr ist wieder bestens vorgesorgt! Denn die Maientags-Weinprobe 2021 findet wieder online statt und jeder kann mitmachen. Die Vaihinger Weinprinzessin Julia Aisenbrey und ihre Vorgängerin und ehemalige deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner haben sich dazu das Weingut Steinbachhof, das Weingut Sonnenhof, das Weingut Faigle, das Weingut Kinzinger, das Weingut Walz und das Lembergerland zu einem kurzweiligen Plausch live ins Studio der Soundlight Company eingeladen. Dabei wird natürlich nicht nur ausgiebig über das ein oder andere Glas Wein gefachsimpelt. Im Gespräch mit Oberbürgermeister Gerd Maisch kommen auch die besonderen Herausforderungen und Chancen der aktuellen Zeit zur Sprache. Zusätzlich können die Zuschauer über eine Chat-Funktion Fragen und Kommentare direkt ins Studio senden. Und es wird – wie soll es auch anders sein – in jeder Menge alter Maientags-Erinnerungen geschwelgt. Verkostet werden insgesamt sechs Vaihinger Weine, die es im Gesamtpaket für 49,00 Euro beim Oberen Rewe Eckert und beim EDEKA Arlt&Trostel in Kleinglattbach und in Illingen zu erwerben gibt. Mit dabei: Weingut Steinbachhof 2018 * Riesling, Weingut Sonnenhof 2019 Weißburgunder + Chardonnay, Weingut Faigle 2019 Chardonnay >S< halbtrocken, Weingut Kinzinger 2020 ROSÉ trocken, Weingut Walz 2019 -k- rosé fruchtig, Lembergerland 2019 Lemberger Meisterwerk trocken. Schnell sein lohnt sich!

Im Anschluss: The Jakob Manz Project
Zum gemütlichen Ausklang der Weinprobe lädt das „Jakob Manz Project“ zu einer Session der etwas anderen Art ein. Im „Jakob Manz Project“ versammelt der junge Saxophonist Jakob Manz exzellente Musiker um sich: Drummer Paul Albrecht bearbeitet sein Fell und Metall wie ein durchtriebener Altmeister, dem die Götter für nur einen Abend nochmals alle Energie der Jugend schenkten. Sein Spiel löst bei unterschiedlichstem Publikum ungläubiges Staunen aus. Mit enormer Vielseitigkeit und einem offenen Ohr durchdringt Pianist Hannes Stollsteimer in den perfekten Momenten die lebendigen, mitreißenden Saxophon-Soli – mal mit ultraharten, schnellen Funkriffs, mal mit sparsam dosierten Kicks, mal mit verbindend cremigen Übergängen. Als Solist treibt er sein durchdachtes Spiel auf die Spitze. Frieder Kleins E-Bass strahlt mit jedem Ton die Unerschütterlichkeit einer erdgeschichtlichen Zeitdimension aus, egal ob seine Finger die Saiten rasend schnell oder aufreizend langsam greifen. Sein Spezialgebiet sind rhythmisch vertrackte, rasende Linien von verblüffender Melodiösität. Die musikalischen Persönlichkeiten der vier verschmelzen im „Jakob Manz Project“ zu einem einzigartigen Bandsound, der durch gegenseitige Inspiration und kreatives Zusammenspiel immer wieder neue Farben annimmt.

SONNTAG, 23. Mai
15 Uhr: Wiederholung Kinderprogramm „Holla & Olga auf den Spuren des Maientags“

16.30 Uhr: Maientagsspaziergang mit Kaiser Karl V. und Myra
Rondell, Flößertanz, Rummel, Festumzug,… jeder Vaihinger kennt es. Doch welchen Ursprung hat der Maientag eigentlich genau? Diese und andere Fragen stellt sich auch Myra. Um Antworten zu finden trifft sie sich mit Kaiser Karl V. Er muss ihr Frage und Antwort stehen. Die beiden begeben sich entlang der Umzugsstrecke mit Hilfe der dort aufgehängten Plakate auf die Spuren der Maientagsgeschichte. Wer ist eigentlich Kaiser Karl V. und was hat er mit Vaihingen zu tun? Wann waren die großen Stadtbrände? Und wie wurde der Maientag zum Traditions- und Heimatfest der Stadt Vaihingen an der Enz? Gehen Sie mit auf Spurensuche und erhalten Sie spannende Einblicke in die Hintergründe des Maientags!

18 Uhr: Maientags-Platzkonzert des MVV
Am Pfingstsonntag auf den Marktplatz? Eigentlich keine ernstzunehmende Frage, denn das Platzkonzert des Musikvereins zählt bei vielen Vaihingern schon seit Jahren zu den absoluten Pflichtterminen. Wenn das Große Blasorchester um 18 Uhr vor dem Rathaus seine Lieder angestimmt hat, war der Marktplatz stets prall gefüllt. In diesem Jahr wird es auf dem Marktplatz zu Pfingstsonntag zwar ungewohnt still bleiben, dafür schallt es aus den heimischen Boxen umso lauter, wenn auf vaihingen.tv ab 18 Uhr das Platzkonzert zum diesjährigen Maientag übertragen wird. Die Musiker*innen des MVV haben dazu verschiedene Stücke zuhause aufgezeichnet und ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

20 Uhr: Konzert mit „2am“
2am… steht für mehrstimmigen Gesang, akustische Instrumente und eigene Interpretationen bekannter Songs aus den Genres Lounge, Pop, Jazz, Blues, Soul, Funk, Folk, Reggae, Rock. Für noch mehr musikalische Vielfalt sorgen Sängerin Jenny Schmid, Björn Koschnike an der Gitarre und Ronny Winkler am Piano als 2am-Trio mit ihrem Cover-Repertoire für die ganz besondere Wohlfühlatmosphäre.

MONTAG, 24. Mai
10 Uhr: Gottesdienst der Vaihinger Kirchengemeinden
Die Kirchengemeinden der „Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen“ halten einen gemeinsamen Gottesdienst in der Evangelischen Stadtkirche Vaihingen ab. Dies ist zugleich der letzte Gottesdienst, der noch vor der großen Innenrenovierung der Stadtkirche aufgenommen werden kann. Pfarrer Karl Böck von der Katholischen Kirchengemeinde hält die Predigt über 1. Korinther 12,4-11, wo es darum geht, dass es in unseren Gemeinden verschiedene Gaben und Ämter gibt, die aber erst durch die Anfeuerung des Heiligen Geistes zum Nutzen und Segen aller werden. Dieser Geist ist ein Teamgeist, der Gemeinschaft mit Gott und untereinander schafft.
Pfarrerin Barbara Martin (Evangelische Kirchengemeinde) und Pastor Bernhard Schäfer (Evangelisch-Methodistische Kirchengemeinde) führen durch den Gottesdienst und übernehmen die liturgischen Teile und Gebete. Musikalisch wird der Gottesdienst von Walter Kasper (Trompete) und Kirchenmusikdirektor Hansjörg Fröschle gestaltet. Sie spielen zu Beginn des Gottesdienstes das festliche „Trumpet Voluntary“ von John Stanley. Nicht fehlen darf natürlich auch das Maientagslied „Der Frühling ist erschienen“. Zum Abschluss des Gottesdienstes wird von Pfarrerin Martin zur Orgelbegleitung gesungen und musiziert.

11.15 Uhr: Vaihinger Maientag – der Festzug
Das Herz des Vaihinger Maientags, der große Festzug mit zahlreichen Vereinen und Schulen, lässt sich auch zu Corona-Zeiten nicht so einfach in ein Studio verfrachten. Aber mit der Aufzeichnung des SWR aus dem Jahr 2005 kommt garantiert auch im heimischen Wohnzimmer pünktlich zum Pfingstmontag ein klein wenig Festzugsstimmung auf.

13.30 Uhr: Wiederholung Maientags-Platzkonzert des MVV

15 Uhr: Wiederholung Kinderprogramm „Holla & Olga auf den Spuren des Maientags“

16.30 Uhr: Wiederholung Maientagsspaziergang mit Kaiser Karl V. und Myra

18 Uhr: Maientagskonzert Trio Oboe, Horn und Klavier
Ein erneutes Jahr ohne Maientag, aber mit Maientagskonzert! Jedes Jahr findet traditionell in der Stadtkirche ein Maientagskonzert statt. Die unterschiedlichsten Ensembles haben das Traditions- und Heimatfest in der Vergangenheit mit einem Konzert am Pfingstmontag abgerundet.
Dieses Jahr findet sich ein Trio mit Oboe, Horn und Klavier zwar nicht in der Stadtkirche ein, aber in den Studios von vaihingen.tv. „Not macht erfinderisch!“ In diesem Sinne können Sie der außergewöhnlichen Triobesetzung online lauschen.
Die Vaihinger Musikerinnen Katja Prischmann-Zima (Oboe) und Heidi Maier (Horn) sowie die Stuttgarterin Maria Kiosseva (Klavier) präsentieren Raritäten von Carl Reinecke, Heinrich von Herzogenberg und Heinrich Molbe. Alle drei Komponisten gehören zu den nahezu vergessenen Meistern ihrer Zeit. Umso spannender ist es, was sich die drei Romantiker für dieses spezielle Trio haben einfallen lassen! So unterschiedlich die Klangerzeugung, vor allem im Vergleich der beiden Blasinstrumente sein mag, so geschmeidig und spannend sind der Zusammenklang und die erstaunliche Homogenität, die bei dieser Kombination entstehen. Trotzdem besticht jedes Instrument mit seiner Klarheit und seinem individuellen Klang. Das Klavier spielt eine große Rolle und ersetzt mit seiner riesigen klanglichen Palette nahezu ein ganzes romantisches Orchester.

20 Uhr: Wiederholung Maientags-Platzkonzert des MVV

DIENSTAG, 25. Mai
15 Uhr: Nachmaientag – Wiederholung Kinderprogramm „Holla & Olga auf den Spuren des Maientags

16.30 Uhr: Wiederholung Maientagsspaziergang mit Kaiser Karl V. und Myra

18 Uhr: Wiederholung Maientags-Platzkonzert des MVV

20 Uhr: Wiederholung Konzert mit „2am“

Als kleine Überraschung haben die Stadt Vaihingen an der Enz und das Citymanagement sich etwas einfallen lassen. Vom 10. bis 26. Mai kann jeder den Maientagsumzug selbst nachlaufen. Entlang der Strecke von der Steinbeisstraße bis ins Rondell hängen große Plakate mit Umzugsbildern der vergangenen Jahre. Wem das nicht ausreicht, der kann die aufgedruckten QR-Codes mit seinem Smartphone abscannen und erhält eine musikalische Unterstützung auf dem Weg ins Rondell. Auch wenn der Maientag ein zweites Mal in Folge ausfallen muss, das Programm lässt einen in Erinnerungen schwelgen und vielleicht fühlt es sich an der einen oder anderen Stelle doch an wie „en rechta Maiadag!“

Das Programm und alle weiteren Infos finden Sie unter www.vaihinger-maientag.de. Ausgestrahlt wird das Programm auf www.vaihingen.tv
En scheena Maiadag!