Sachsenheim.| Finanzielle Zuwendung sichert den Erhalt des Weinlehrpfads am Geigersberg. Landschaftserhalt durch Information und Bewusstseinsbildung als gemeinsames Ziel von Stadt und Stiftung.

Die Kulturhistorische Weinlandschaft Geigersberg im Stadtteil Ochsenbach ist ein einzigartiger Mikrokosmos. Auf über 30 Schautafeln gibt es entlang des dortigen Weinlehrpfades fachkundige Erläuterungen zu naturkundlichen, geologischen und weinbauhistorischen Aspekten. Verschiedene Anbauarten und Techniken der Weinbergbewirtschaftung demonstrieren die Entwicklung des Weinbaus in den letzten 150 Jahren. Diese traditionelle Kulturlandschaft ist zudem von einem vielfältigen Artenreichtum gekennzeichnet. Seltene und/oder vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden am Geigersberg optimale Lebensbedingungen.

Durch die Förderung der Stiftung Umwelt- und Naturschutz der Kreissparkasse Ludwigsburg in Höhe von 4.800 Euro wurde ermöglicht, dass insgesamt 12 verwitterte Informationstafeln erneuert werden konnten. Die Tafeln säumen den rund zwei Kilometer langen Rundweg, welcher im Jahr 2000 im Zuge einer umfassenden Flurneuordnung angelegt worden ist.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Kreissparkasse. Wanderer und Besucher unserer Region erhalten somit weiterhin die Möglichkeit, sich durch die Informationstafeln am Wegesrand über naturkundliche, geologische und weinbauhistorische Aspekte zu informieren“, freut sich Bürgermeister Herr Albrich.

Die Stiftung für Umwelt- und Naturschutz wurde 1996 von der Kreissparkasse Ludwigsburg ins Leben gerufen. Gefördert werden Projekte im Bereich des Umwelt-, Tier- und Naturschutzes sowie die Landschaftspflege im Landkreis Ludwigsburg. In den letzten Jahren wurden vor allem wichtige Artenschutzprojekte aber auch Renaturierungsmaßnahmen an Bächen und Teichen, die Errichtung von Informationstafeln in Naturschutzgebieten, die Anlage von Lehrgärten und Maßnahmen zum Erhalt der regionaltypischen Streuobstwiesen unterstützt.