Kornwestheim.| Der Bereich Finanzen und Beteiligungen der Stadt Kornwestheim hat zu Beginn des Jahres auf eine neue Finanzsoftware umgestellt. Aufgrund noch fehlender Anbindungen an Vorverfahren bzw. fehlender Zuordnungen bei Zahlungseingängen zu konkreten Vorgängen kommt es zu Komplikationen. Dies führte unter anderem dazu, dass die Bußgeldstelle Kosten- und Bußgeldbescheide versendet hat, obwohl die Verwarngelder bereits beglichen worden sind. Auch in anderen Bereichen kann dieser Fehler noch auftauchen. Die Stadt bittet die betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Entschuldigung und Nachsicht. Sofern es doch zu Doppelzahlungen kommen sollte, werden diese Gelder im Anschluss durch die Stadtkasse zurückerstattet. Die verantwortliche Softwarefirma arbeitet bereits mit Hochdruck an der Beseitigung der aufgetretenen Probleme.

Aufgrund der Umstellung auf die neue Software in der Finanzbuchhaltung sind sowohl die Stadtkasse als auch die Abteilung Steuern und Liegenschaften deshalb bis einschließlich 29. Januar 2021 für die Bürgerinnen und Bürger geschlossen. Die beiden Abteilungen werden aufgrund der Aktualisierung in dieser Zeit auch telefonisch nur eingeschränkt erreichbar sein. Es besteht die Möglichkeit, Fragen und Anliegen schriftlich beziehungsweise per Mail an stadtkasse@kornwestheim.de oder steueramt@kornwestheim.de zu senden.