Absage von Veranstaltungen

Waiblingen.| In einer Konferenz am Mittwoch, 28.10.2020, haben sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder auf weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verständigt. Es wurde angekündigt, dass diese Maßnahmen am 2. November 2020 in Kraft treten und für den Monat November gelten sollen. Unter anderem sollen zahlreiche öffentliche und private Einrichtungen im November geschlossen bleiben, der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie „Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen“ werden untersagt, hieß es aus Berlin.

Die Bundesländer sind nun dabei, das Vereinbarte in Landesrecht, also in Landesverordnungen, zu fassen. Die neuen Coronaverordnungen sollen „zum Wochenende hin in den Umlauf der Ministerien gebracht werden“, heißt es aus Stuttgart. Erwartet wird, dass die neuen Coronaverordnungen am Samstag oder Sonntag von der Landesregierung bekanntgemacht und veröffentlicht werden. Erst dann wird Klarheit herrschen, welche Regelungen ab kommenden Montag in Baden-Württemberg Gültigkeit haben.

In Waiblingen wurden und werden Vorbereitungen getroffen, da absehbar ist, dass manche öffentlichen Einrichtungen im November geschlossen bleiben und Kulturveranstaltungen abgesagt werden müssen. Nach aktuellem Stand – vorbehaltlich weiterer oder anderer Regelungen in den neuen Coronaverordnungen des Landes – bedeutet dies unter anderem:

Galerie Stihl Waiblingen
Die Ausstellung Marion Eichmann. Follow M.E. ging vor kurzem zu Ende, derzeit ist die Galerie wegen der Umbaupause ohnehin für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Eröffnung der nächsten Ausstellung „Im Rausch der Zeit. Expressionismus von Kollwitz bis Klee“ ist weiterhin für den 4. Dezember 2020 geplant.

Haus der Stadtgeschichte
Das Haus der Stadtgeschichte in der Weingärtner Vorstadt ist noch bis einschließlich Sonntag geöffnet. Ab Montag, 2. November, ist das Haus geschlossen, ebenso die Außenstelle im Beinsteiner Torturm. Das Stadtarchiv ist für Recherchen weiterhin per Mail und Telefon erreichbar.

Bürgerzentrum Waiblingen
Von der Schließung betroffen sind die für den November geplanten Veranstaltungen der Konzert-und Theaterreihe. Verschiebungsmöglichkeiten und weitere Einzelheiten werden derzeit geprüft.

Kulturhaus Schwanen
Auch im Kulturhaus Schwanen fallen die für den November geplanten Veranstaltungen aus oder werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Dies betrifft „HISS (Weltmusik)“ am 6. November, das Kabarett mit Helge Thun am 13. November, das „Viel zu spät Festival“ am 20. und 21. November sowie “Chaim und Adolf (Theater Lindenhof)“ am 27. November. Das Offene Singen am 10. November findet statt. Zwar kann das Publikum nicht vor Ort im Schwanen dabei sein, aber zu Hause am Livestream ist Mitsingen möglich und erwünscht.

Forum Nord, Forum Mitte, Forum Süd
Die Begegnungsstätten sind im November für Veranstaltungen und Gruppenangebote geschlossen. In allen Foren werden aber Telefonsprechstunden zu den bekannten Sprechstundenzeiten abgehalten. Im Forum Mitte wird zudem die Cafeteria geschlossen, das Tagesmenü kann jedoch dort abgeholt bzw. nach Absprache geliefert werden.

Hallenbäder
Das Hallenbad Waiblingen sowie die Hallenbäder in den Ortschaften sind ab Montag, 2. November 2020, für den öffentlichen Badebetrieb und den Vereinssport geschlossen.