Der Kunstsalon Winnenden hat wieder die Schaufenster der Unterführung am Kronenplatz neu bestückt, die Ausstellungen nennen sich „… im Offspace“.

Die Künstlerin Elke Lang-Müller gestaltete ein Schaufenster mit dem Titel „Blumenfenster“. Sie sagt dazu: „Der Titel meines Fensters hat etwas Zweideutiges. Mein Selbstportrait trägt die Blumen im Gesicht, anstelle eines Mundschutzes! Die kleinen Kästchen beinhalten getrocknete Blüten, die synonym für ‚verblasste Erinnerung‘ stehen. Der Begriff Erinnerung lässt verschiedene Assoziationen zu.“ Die Initiatorin des Kunstsalons Eva Schwanitz, zeigt Holschnitte mit Schatten von Zweigen und Blättern. Den organischen Naturmotiven werden Farbfelder gegenübergestellt, bei denen das Auge ruhen kann. So entsteht eine meditative Wirkung, Ruhepole in der Bilderflut unserer heutigen Zeit. Viele weitere Künstler haben ein Schaufenster in der Unterführung am Kronenplatz gestaltet. Diese können von nun an mit Mund-Nasen-Schutz bestaunt werden.