Quelle: ots

Winnenden: Containerbrand, aufmerksame Person verhinderte Brandausbruch
Am Freitagabend gegen 20.08 Uhr geriet ein Müllcontainer beim Höfener Freibad aus noch unbekannter Ursache in Brand. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte den Rauch und kletterte über den ca. 3 Meter hohen Zaun und versuchte das Feuer zu löschen. Die FW Winnenden, welche mit 9 Mann und 1 Fahrzeug im Einsatz war, konnte dann sehr schnell das Feuer löschen. Durch das beherzte Tätigwerden des Zeugen konnte ein größerer Schaden am Freibad Höfen verhindert werden.

Waiblingen-Hohenacker: Auffahrunfall, Beifahrerin leicht verletzt
Am Freitag gegen 12.50 Uhr befuhr ein 58-jähriger PKW-Lenker mit seinem VW-Up die Hegnacher Straße in Hohenacker in Richtung Ortsmitte. Ein dahinter fahrender 39-jähriger VW-Touran-Lenker fuhr auf Höhe der Einmündung der Burghaldenstraße infolge Unachtsamkeit auf den VW-Up auf. Durch den auslösenden Airbag wurde die 27-jährige Beifahrerin im Touran leicht verletzt und mußte kurzzeitig in einem Rettungswagen behandelt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5.500 Euro.

Waiblingen: Fahrstreifenwechsel, Motorradfahrer leicht verletzt
Am Freitag gegen 15.00 Uhr bog ein 32-jähriger Motorradfahrer von der Ziegeleistraße in die Alte Bundesstraße in Fahrtrichtung Fellbach ein. Beim Einfädeln und dem damit verbundenen Fahrstreifenwechsel übersah er einen ebenfalls in Richtung Fellbach fahrenden 25-jährigen BMW-Fahrer. Beide Fahrzeuge streiften sich – der Motorradfahrer stürzte. Hierbei wurde der Yamaha-Fahrer leicht verletzt und mußte zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro.

Fellbach: Aufmerksamer Enkel vereitelt Telefonbetrug
Ein 83-jähriger Mann aus Fellbach hat es seinem Enkel zu verdanken, dass er vor einem größeren finanziellen Schaden bewahrt blieb. Zwischen Montag und Donnerstag riefen wiederholt Telefonbetrüger bei dem Rentner an und gaben vor, dass dieser einen Geldbetrag im fünfstelligen Bereich gewonnen habe. Hierfür solle der 83-Jährige Gutscheincodes für Amazon-Gutscheine im Wert von insgesamt 200 Euro per Telefon durchgeben. Dieser Aufforderung kam er nach. Anschließend forderten die Betrüger eine Transaktionsgebühr im vierstelligen Bereich. Als der 83-jährige Mann diese überweisen wollte, wurde sein 29-jähriger Enkel auf die Situation aufmerksam und verhinderte eine Überweisung. Die Gutscheine löste der Enkel mit seinem Großvater kurzerhand ein, so dass die Telefonbetrüger letztlich erfolglos blieben.

Schorndorf: Alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen
Am Freitagmittag gegen 13:15 Uhr kam es auf der L1151 zu einem Verkehrsunfall. Ein 77-jähriger Fahrer eines VW fuhr auf der L1151 in Richtung Schorndorf als er vermutlich aufgrund von Kreislaufproblemen nach links von der Fahrbahn abkam. Dort fuhr er ein Verkehrsschild, sowie einen Gartenzaun und einen Strauch um und kam in einem Gartengrundstück zum Stehen. Der Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 20 000 Euro.

Rudersberg: Parken für Profis
Eine 60-jährige VW-Fahrerin war am Donnerstagmittag gegen 12:00 Uhr auf der L1148 zwischen Schlechtbach und Michelau unterwegs. Beim Einfahren in einen Parallelweg zur L1148 erwischte sie die Ausfahrt zu spät und fuhr auf die dort beginnende Leitplanke. Der VW der 60-Jährigen wurde durch die Leitplanke ausgehoben und blieb auf dieser hängen.

Waiblingen: Fußgängerin nach Unfall gesucht
Eine bislang unbekannte Fußgängerin überquerte trotz einer roten Fußgängerampel am Mittwoch, kurz vor 10 Uhr die Dammstraße am dortigen Fußgängerfurt. Ein 84 Jahre alter BMW-Fahrer musste seinen Pkw abbremsen, um eine Kollision mit der Frau zu verhindern. Der hinter ihm fahrende 66-jährige Mercedes-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den BMW auf. Die Fußgängerin entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise zu der Frau geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 beim Polizeirevier Waiblingen zu melden.

Waiblingen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Ein 50-jähriger VW-Fahrer fuhr am Mittwochabend die Kreisstraße 1858 aus Korb kommend in Richtung Waiblingen entlang. An der Einmündung zur Korber Straße wollte er nach links in diese abbiegen. Hierbei übersah er einen 17 Jahre alten Motorradfahrer, der mit seiner Yamaha die Kreisstraße in Richtung Korb entlangfuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 7000 Euro geschätzt.

Fellbach/Kernen im Remstal: Jugendschutzkontrollen durchgeführt
Am Freitag und Samstag in der vergangenen Woche hat die Polizei in Fellbach und in Kernen im Remstal Jugendschutzkontrollen durchgeführt.
Dabei wurden mehrere Kontrollteams mit Testkäufer im Alter von 16 und 17 Jahren eingesetzt.
Es wurden insgesamt 146 Gaststätten, Tankstellen, Supermärkte, Imbissbuden, Spielhallen, Sonnenstudios und sonstige Verkaufsstellen hinsichtlich der Einhaltung sämtlicher Jugendschutzvorschriften überprüft.
Dabei wurden insgesamt 60 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz festgestellt, die mit Anzeigen geahndet werden. Die Verstöße setzen sich wie folgt zusammen:
40-mal wurde branntweinhaltiger Alkohol an Minderjährige abgegeben,
15-mal wurden Tabakwaren an Minderjährige abgegeben,
dreimal hielten sich Minderjährige unerlaubt in Spielhallen auf und einmal in einem Sonnenstudio.
Ein Geschäft verkaufte ein Computerspiel (FSK 18) an Minderjährige.
Die auffällig hohe Anzahl von Verstößen zeigt, dass es als Jugendlicher offensichtlich immer noch leicht ist, sich in Spielhallen oder Sonnenstudios aufzuhalten oder an Tabakwaren und hochprozentigen Alkohol zu kommen und deshalb derartige Kontrollen zum Schutz der Kinder und Jugendlichen notwendig bleiben.

Fellbach: Wespe verursacht Verkehrsunfall
Eine 36-jährige Autofahrerin war am Mittwochnachmittag gegen 17:00 Uhr auf der Bühnerstraße unterwegs. Eine Wespe im Fahrzeug der 36-Jährigen zog alle Aufmerksamkeit auf sich, so dass die Autofahrerin nicht bemerkte, dass ein vor ihr fahrender 23-jähriger Pkw-Fahrer bremste. Es kam zum Unfall zwischen den beiden Fahrzeugen. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro.

Kernen im Remstal: Beim Gassi gehen von Traktor erfasst
Zwischen Rommelshausen und Fellbach ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 54-jähriger Traktorfahrer bog von einem Feldweg kommend nach links auf die Fellbacher Straße in Richtung Fellbach ein. Hierbei erfasste er eine Fußgängerin, die mit einem Hund beim Gassi gehen war und dort vermutlich die Fahrbahn querte. Die Fußgängerin wurde hierbei schwer verletzt und musste an der Unfallstelle notärztlich Erstversorgt werden. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Zur Klärung der näheren Unfallumstände wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei unter Tel. 07904/94260 in Verbindung zu setzen.

Korb: Auto durch Böller beschädigt
Ein bislang unbekannter Täter legte am Dienstagabend gegen 22:45 Uhr einen Silvesterböller unter einen in der Heppacher Straße geparkten VW und beschädigte diesen hierdurch. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden vom Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegengenommen.

Waiblingen: Zeugen nach Verkehrsgefährdung gesucht
Das Polizeirevier Waiblingen sucht Zeugen zu einem Vorfall am Dienstagabend auf der Neustadter Straße zwischen Waiblingen und Neustadt. Ein Smart-Fahrer war gegen 18:10 Uhr in Richtung Neustadt unterwegs und wollte eine Fahrzeugkolonne, die sich aufgrund eines vorausfahrenden Traktors gebildet hatte, überholen. Als er aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs wieder einscheren musste, verursachte er beinahe einen Verkehrsunfall und gefährdete einen anderen Autofahrer. Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 beim Polizeirevier zu melden.

Rudersberg: Pkw-Fahrer überschlägt sich
Auf der L1148 zwischen Miedelsbach und Michelau kam es am Dienstagnachmittag gegen 15:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Opel-Fahrer kam aus bislang unbekannter Ursache alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab, erfasste einen Leitpfosten und überschlug sich. Der Fahrer verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Straße musste zwischenzeitlich zum Teil gesperrt werden und war nur einspurig befahrbar. An dem Opel entstand ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro.

Murrhardt: Vandalismus
Auf dem Gelände der Walerichschule sowie beim Feuersee wurden Gegenstände mutwillig zerstört und ein Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro verursacht. Auf dem Schul- Sportstättengelände haben die Vandalen in der Nacht zum Dienstag einige Lampenschirme, Fensterscheiben und eine Türsprechanlage zur Turnhalle zerstört. Zudem wurde im angrenzenden Stadtgarten mit einem Beil eine 5 Meter hohe Eberesche gefällt. Dabei wurden vermutlich mit dem Beil noch neuwertige Treppenstufen beschädigt. Bereits am Wochenende wurde zudem am Kriegerdenkmal am Feuersee ein Sichtschutzmodul von unbekannten Personen demoliert. Die Polizei Murrhardt hat zu den Vorfällen die Ermittlungen übernommen und bittet nun unter Tel. 07192/5313 um sachdienliche Hinweise auf die Vandalen.

Urbach: Joggerin sexuell angegangen
Eine 44-jährige Joggerin war am Samstagmorgen gegen 6.35 Uhr im Bereich des Kirchwegs am Gansberg unterwegs, als sie einem fremden Mann begegnete. Sie lief an ihm vorbei, woraufhin er ihr hinterherrief und zu sexueller Handlung aufforderte. Danach ging der fremde Mann der wegrennenden Frau hinterher und hielt sie am Oberarm fest. Nach einem Gezerre gelang es der 44-Jährigen zu flüchten und sie rannte über die „6-Wege-Kreuzung“ in Richtung Urbach, wo sie der Fremde wieder mit einem schwarzen Rennrad einholte. Der Mann entschuldigte sich nun bei der 44-Jährigen und flüchtete. Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können, werden gebeten sich nun mit der Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 in Verbindung zu setzen. Insbesondere könnte der Fahrer eines goldfarbenen VW Golf ein wichtiger Zeuge sein, der dort zur fraglichen Zeit in der Nähe des Weges nach Urbach gesehen wurde. Die Joggerin beschrieb die Personen wie folgt: Ca. 30 Jahre alt, ca. 1,60m groß, normale Statur, kurze stoppelige Haare, stoppeliger Bart, schwarze Augen, arabisches Aussehen. Er trug einen dunklen Parka, wobei er die Kapuze über den Kopf gezogen hatte. Der Mann ist Raucher.

Welzheim: Baugerüst entwendet
Auf einem Gelände in der Hundsberger Straße wurde in der Nacht zum Dienstag 80 Bauteile eines Baugerüsts entwendet. Die Bauteile waren mit einem Schloss gegen Diebstahl gesichert, welches von den Tätern gewaltsam entfernt wurde. Hinweise zum Diebstahl erbittet nun die Polizei in Welzheim unter Tel. 07182/92810.

Schorndorf: Volltrunken am Steuer
Ein 47-jähriger betrunkener Autofahrer parkte am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr sein Auto in der Vorstadtstraße quer zum Bordstein. Er stieg aus seinem Auto, setzte sich umgehend auf den Boden und trank Bier. Bei der polizeilichen Überprüfung war der Autofahrer derart betrunken, dass er sich nicht mehr alleine auf den Beinen halten konnte. Die Polizei fuhr mit dem Betrunkenen in die Klinik, um für das eingeleitete Strafverfahren eine Blutuntersuchung zu veranlassen.

Backnang: Vermisstenfahndung
Seit letzten Donnerstag, 13.08.2020, um 13 Uhr, wird der 33-jährige Sehmus C. vermisst. Herr Sehmus C. hat gesundheitliche Probleme und ist auf Medikamente angewiesen. Nach seinem Verschwinden wurde er vermutlich nochmals am 14.08.2020 gegen 13.30 Uhr, am Bahnhof Winnenden gesehen. Der Vermisste könnte sich in einer hilflosen Lage befinden. Von ihm ist bekannt, dass er sich zurückliegend gern im Raum Winnenden und Stuttgart aufhielt. Der Vermisste ist ca. 175cm groß, er hat eine korpulente Figur und war bei seinem Verschwinden mit einem blauem T-Shirt, einer Stoffhose und einer Base-Cap bekleidet.
Hier geht’s zum Bild des Gesuchten: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/backnang-vermisstenfahndung/
Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben. Eingehende Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Waiblingen unter Tel. 07151/9500 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Winnenden: Auto landet nach Unfall auf Seite
Am Montagmittag gegen 15:30 Uhr wollte ein 23-Jährier mit seinem VW Up! Von einem Parkplatz in Richtung Albertviller Straße fahren. Auf dem Verbindungsweg kam er aufgrund eines Fehlers mit seinem Fahrzeug nach links und stieß hier mit einem Stahlmattenzaun einer Kindertagesstätte zusammen. Durch den Aufprall kippte der PKW auf die rechte Seite und blieb so liegen. Der junge Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Backnang: Widerstand gegen Polizeibeamte
Eine Polizeistreife stellte am Montag gegen 00.25 Uhr in einer Baustelle in der Weissacher Straße einen viel zu schnell fahrenden Autofahrer fest. Der 18-jährige Ford-Fahrer wurde deshalb zur Verkehrskotrolle angehalten. Hier ergaben sich konkrete Anhaltspunkte, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Dieser Maßnahme wollte sich der Betroffene entziehen und lief von der Kontrollstelle weg, weshalb er von den Beamten festgehalten wurde. Dagegen wehrte sich der Mann aktiv. Er musste von der Polizei zu Boden gebracht und mit einer Handschließe fixiert werden. Danach wurde der Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus verbracht. Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den aggressiven Autofahrer eingeleitet. Bei dem Polizeieinsatz waren mehrere Polizeistreifen im Einsatz. Insbesondere auch deshalb, weil der 20-Jährige während der Kontrolle weitere Personen per Telefon hinzurief, die sich mit ihm solidarisierten und eine Eskalation der Situation nicht auszuschließen war.