Bild: Ingo Guttenson und Dr. Ralf Hofmann bei der Scheckübergabe | Foto: MHP
Geschäftsführung, Partnerschaft und MHP unterstützen Ludwigsburger Tafel mit 20.000 Euro

Ludwigsburg.| Die Covid-19-Pandemie ist für alle Menschen eine große Herausforderung und enorme Belastung. Ganz besonders betroffen sind aber diejenigen, die ohnehin schon auf die Unterstützung anderer angewiesen sind. Ihre Lage verschärft sich aktuell noch einmal. Aus diesem Grund haben sich die Geschäftsführung und die Partnerschaft der Management- und IT-Beratung MHP dazu entschlossen, die Tafeln in den Städten finanziell privat zu unterstützen, in denen die Porsche-Tochter Standorte unterhält. Das sind neben Ludwigsburg mit dem Hauptsitz von MHP, München, Ingolstadt, Nürnberg, Frankfurt am Main, Essen, Wolfsburg und Berlin. Hinzu kommen Spenden an gemeinnützige Organisationen in den Ländern, in denen MHP mit Tochtergesellschaften vertreten ist.

Dabei stammt die eine Hälfte des Gesamtbetrags direkt vom Top-Management des Beratungsunternehmens: Die Partnerschaft von MHP ergreift Initiative und stellt ihre Sonderanerkennung für das Geschäftsjahr 2019 dem guten Zweck privat zur Verfügung. Persönlich gespendet hat außerdem CFO Marc Zimmermann. Dr. Ralf Hofmann, CEO von MHP, hat für die Tafeln an den Standorten von MHP in Deutschland jeweils 1.600 Euro privat bereitgestellt. Die Spenden der Partnerschaft hat MHP verdoppelt, sodass insgesamt 100.000 Euro zusammengekommen sind. Die Tafel in Ludwigsburg erhält von MHP einen Betrag in Höhe von 20.000 Euro.

Dr. Ralf Hofmann: „Seit unserer Gründung 1996 übernehmen wir soziale und gesellschaftliche Verantwortung und helfen, wo es eben geht. Vor allem jetzt in der Krise hat unser Leadership-Prinzip ‚Time to Share‘ eine besondere Bedeutung, die wir uns zu Herzen und beim Wort genommen haben. Die private Spendenaktion, die Solidarität und das Engagement der Partnerschaft im In- und Ausland ist keine Selbstverständlichkeit und macht Marc und mich wirklich stolz!“

Bei MHP ist Corporate Social Responsibility (CSR) seit 2020 eines der strategischen Themen. Ingo Guttenson, Head of Brand Management, Sponsoring und CSR: „Wir sind der festen Überzeugung, dass wir als Unternehmen Verantwortung übernehmen müssen. Mit CSR lassen sich ökonomische, ökologische und soziale Ziele in Einklang bringen. Danach richten wir unser Handeln aus und leben dies auch mit unserer CSR-Philosophie ‚Gemeinsam nachhaltig Werte schaffen‘. Die Unterstützung der Tafeln – und damit von Menschen, die in der aktuellen Situation dringend Hilfe benötigen – ist dafür ein weiteres schönes Beispiel.“