Laurents Hörr ganz rechts | Foto: DKR

Nach der Corona-Zwangspause kann nun die European Le Mans Series im französischen Le Castellet starten. Laurents Hörr gibt sein Debüt in dieser Serie, startet aber wieder mit seinem letztjährigen Meisterteam aus dem Michelin Le Mans Cup, DKR-Engineering.

Kommenden Montag heißt es endlich wieder: Abfahrt! Denn dann geht es in den Süden Frankreichs für den Saisonauftakt der European Le Mans Series.

Die European Le Mans Series (ELMS) ist eine vom Automobile Club de l’Ouest organisierte Langstreckenrennserie, die seit 2004 nach den Regeln und Richtlinien der 24 Stunden von Le Mans angelehnt ist. Sie gilt auch als die Europameisterschaft auf der Langstrecke.

Der 22jährige Stuttgarter Hörr tritt 2020 erneut mit seinem Luxemburger Erfolgsteam DKR Engineering und seinem Teamkollegen François Kirmann an. Der dritte Fahrer im Bunde, der sogenannte Gentlemandriver, ist Wolfgang Triller, der bereits 2019 den letzten Lauf des Michelin Le Mans Cup mit DKR Engineering bestritt.

Bereits am Dienstag den 14. Juli starten die Testfahrten für den Saisonauftakt in Le Castellet, bevor es dann am Samstag im Qualifying zur Sache geht. Hier wird dieses Jahr auch Hörr die Qualifikationen fahren, nicht wie vergangenes Jahr im Le Mans Cup, der Gentlemandriver.

Am Sonntag den 19. Juli startet um 11.00 Uhr das Rennen. Wie gewohnt können Fans das Rennen im Livestream verfolgen. Im Youtube-Kanal der European Le Mans Series (https://www.youtube.com/channel/UCU8C8RqGhqH4nhk4mlN1Vwg) werden die 4 Stunden Rennaction in voller Länge übertragen.