Foto: Free-Photos / Pixabay.com/de
DEHOGA begrüßt Lockerung der Kontaktbeschränkungen

Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA begrüßt die Lockerung der Kontaktbeschränkungen für Restaurantbesucher in Baden-Württemberg. Durch die heute, 10. Juni, in Kraft getretene Änderung der Corona-Verordnung des Landes dürfen bis zu zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten an einem Gasthaustisch oder an der Theke Platz nehmen, auch wenn der Abstand zwischen diesen Personen geringer als 1,5 Meter ist. Bislang durften lediglich Personen aus zwei Haushalten gemeinsam ohne Mindestabstand an einem Wirtshaustisch sitzen. Damit waren viele gesellige Runden und Treffen unter mehreren Freunden in der Gastronomie nicht möglich.

„Auf diese Lockerung haben viele Gastronomen und auch viele Gäste gewartet“, sagt der Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Baden-Württemberg, Fritz Engelhardt. „Die jetzt in Kraft getretene Lockerung ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung“, betont der Verbandsvorsitzende. Es sei dringend erforderlich, medizinisch verantwortbare Lockerungen der Corona-Beschränkungen so schnell wie möglich umzusetzen, denn viele gastgewerblichen Betriebe könnten mit den aktuell erzielten Umsätzen noch nicht wirtschaftlich arbeiten.