• Online-Start am Freitag, 29. Mai 2020: Kreissparkasse Ludwigsburg beginnt Corona-Hilfsaktion für gemeinnützige Vereine und Organisationen
  • Fördertopf umfasst insgesamt 50.000 Euro

Ludwigsburg.| „Die Corona-Pandemie stellt alle Bereiche unserer Gesellschaft vor große Herausforderungen, die man nur gemeinsam bewältigen kann“, betont Dr. Heinz-Werner Schulte, der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Ludwigsburg. Die Pandemie, so Schulte, habe neben der gesundheitlichen Bedrohungslage leider auch dazu geführt, dass Existenzen wirtschaftlich bedroht seien. Als marktführendes und der gesellschaftlichen Verantwortung verpflichtetes Finanzinstitut habe die Kreissparkasse nicht nur sehr früh auf die Corona-Krise reagiert, sondern inzwischen ein dichtes Hilfs- und Sicherheitsnetz gespannt, erläutert Schulte. Ein Netz, das Privat- und Firmenkunden sowie Mitarbeitern helfe. Nun weitet die Kreissparkasse ihr Netz aus und reiht ihre neueste Hilfsaktion in den schon bestehenden Geleitzug zahlreicher Hilfsmaßnahmen ein.

„Die jetzt neu gestartete Aktion ‚Corona-Hilfe‘ für gemeinnützige Organisationen und Vereine segelt wie unsere vielen anderen Aktionen auch unter der Flagge: Gemeinsam da durch!“, betont Schulte. Solidarität müsse man leben und gestalten. Das tue die Kreissparkasse.

Es sei „notwendig und geboten, einen Beitrag dazu zu leisten, auch den gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Landkreis zu helfen, denn leider sind viele von ihnen in ihrer Existenz bedroht“, so Schulte. Dafür stellt die Kreissparkasse einen Fördertopf bereit, der insgesamt 50.000 Euro umfasst.

Das Förderprogramm unterstützt steuerbegünstigte Organisationen und Vereine bei der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz und der Überbrückung akuter Liquiditätsengpässe, die durch das Corona-bedingte Wegfallen von Einnahmen verursacht sind.

Die Höhe der Förderung richtet sich bei Vereinen nach der Anzahl ihrer Mitglieder. Hat ein Verein etwa bis zu 20 Mitglieder, kann er mit einer Hilfe in Höhe von maximal 500 Euro rechnen. Übersteigt die Mitgliederzahl des Vereins 20 Personen, so kann die Förderhöhe bis zu 1.000 Euro betragen. Pro gemeinnütziger Organisation kann ein maximaler Förderbetrag von bis zu 1.000 Euro beantragt werden.

Förderanträge und weitergehende Informationen zu der Aktion „Corona-Hilfe“ sind ab Freitag, den 29. Mai online abrufbar unter: www.ksklb.de/gemeinsam-da-durch. Die Laufzeit des Förderprogramms endet am 30. September 2020 oder aber in dem Moment, in dem der Fördertopf  von 50.000 Euro aufgebraucht sein sollte.