Baubeginn in der Marbacher Straße

Ludwigsburg.| Die Werkzeuge zum Spatenstich liegen am 26. Mai 2020 blitzblank geputzt im grellen Sonnenlicht hinter dem ehemaligen Kurhotel bereit. Der Startschuss fürs das Projekt wurde nun durch Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, Erster Bürgermeister und WBL-Geschäftsführer Konrad Seigfried, den Vorsitzenden der WBL-Geschäftsführung Andreas Veit, Achim Eckstein Leiter des WBL-Projektmanagements, Projektleiter Christian Raich sowie Mitarbeiter der Firma Mörk (Generalunternehmer) und der Firma HS Bau Mühlacker, gesetzt.

„21 öffentlich geförderte Wohnungen – davon 9 Wohnungen barrierefrei nach LBO – bauen wir auf einem extrem anspruchs- vollen Baugrundstück und werden damit unserem Sozialauftrag wieder einmal gerecht; es handelt sich um 2 Zimmer- Wohnungen mit rund 50 qm Wohnfläche“ so WBL-Chef Andreas Veit. „In dem ehemaligen Gewölbekeller lagerten früher Bierfässer einer Brauerei. Leider können wir Teile dieser Gewölbekeller nicht erhalten.“ „Wegen Einsturzgefahr sind diese Keller seit einigen Jahren gesperrt“, ergänzt Seigfried.

Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht unterstreicht „Da in Ludwigsburg Wohnraum dringend benötigt wird, startet die WBL das Bauvorhaben trotz der Ungewissheit, wie sich die Corona-Pandemie auswirken wird. Wir haben dringenden Bedarf an Wohnraum, so dass wir dieses Vorgehen sehr begrüßen.“

Das Vorderhaus bzw. ehemalige Kurhotel ist nun fast leer – das stadtbildprägende Gebäude soll kernsaniert werden.

Die Kaltmiete aller 21 Wohnungen wird wieder deutlich unter der Marktmiete liegen. „So schaffen wir bezahlbaren Wohnraum auch für die Menschen, mit mittlerem und geringem Einkommen. Die Mieten beginnen hier bei 8,80 €/m2 Wohnfläche (ortsübliche Vergleichsmiete 13,14 €/m2)“, erklärt Andreas Veit. „Es ist unsere Aufgabe, uns speziell um die Mitte der Gesellschaft und schwächer gestellte Bürger zu kümmern“, so Veit weiter.

Terrassen und Balkone bieten Freiraum. Eine Wärmepumpe versorgt das Gebäude. „Wir schaffen hier rund 1.030 Quadrat- meter Wohnfläche“, so Christian Raich, Projektleiter des Neubaus. Der Bezug des Wohngebäudes ist für November 2021 vorgesehen.

Die Liegehalle – direkt hinter dem ehemaligen Kurhotel der Marbacher Str. 211 – wurde schon vor einiger Zeit abgebaut und an den Schwimmverein zur Weiternutzung gespendet.