Quelle: ots

Burgstetten: Betrunken von Fahrbahn abgekommen
Am Sonntag gegen 02:00 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Audi die Kreisstraße von Nellmersbach in Richtung Erbstetten. Kurz vor Erbstetten kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Straßenlaterne. Anschließend fuhr der Unfallverursacher nach Hause. Er konnte durch die Polizei schnell ermittelt werden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro.

Backnang: Insekt erschreckt Autofahrerin
Ein Insekt sorgte am Samstag gegen 12:10 Uhr für einen Verkehrsunfall in Backnang. Eine 33-Jährige befuhr mit ihrem Ford die Gartenstraße, als ihr auf Höhe von Gebäude 175 ein Insekt vors Gesicht flatterte und sie erschrak. Die Autofahrerin kam daraufhin von der Fahrbahn ab, fuhr eine Straßenlaterne und mehrere Hinweisschilder um und prallte gegen einen Baum. Die Autofahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 21.000 Euro.

Fellbach/Schmiden: Unfug mit Sachschaden
In der Nacht von Samstag auf Sonntag lösten gegen Mitternacht bislang Unbekannte die Feststellbremse eines Pritschenanhängers, der auf einem Parkdeck in der Salierstraße abgestellt war. Sie schoben den Anhänger bis zur Auffahrtsrampe und ließen ihn dort unkontrolliert hinunterrollen. Der Anhänger überquerte die Salierstraße und durchbrach auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Zaun. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Fellbach unter Tel.: 0711 5772-0 erbeten.

Waiblingen/Neustadt: Mehrere Brände am Sörenberg
Kurz nach Mitternacht wurde der Rettungsleitstelle ein brennender Container auf einem Gartengrundstück zwischen Neustadt und dem Sörenberg mitgeteilt. Während der Löscharbeiten wurde durch eine Polizeistreife einige hundert Meter entfernt ein zweiter Brandort festgestellt. Dort wurden zwei Strohballen in Brand gesetzt. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber wurden zwei weitere brennende Strohballen entdeckt. Hinweise auf den Verursacher konnten bislang nicht erlangt werden. Der entstandene Sachschaden ist gering. Dennoch bittet die Polizei um Zeugenhinweise an das Polizeirevier Waiblingen unter Tel.: 07151 950-422.

Weinstadt: Motorradfahrer abgedrängt
Am Samstagabend gegen 20:00 Uhr befuhr ein Motorradfahrer die K1862 von Schnait in Richtung Baach. In einer Kurve kam er von der Fahrbahn ab und stürzte. Der Motorradfahrer gibt an, dass er einem Pkw ausweichen musste, der ihm entgegenkam und die Kurve geschnitten haben soll. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es nicht. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel.: 07151 950-422 an das Polizeirevier Waiblingen zu wenden.

Schorndorf: Fahrraddieb ermittelt
Ein zunächst unbekannter Dieb entwendete zwischen Freitagnachmittag (22.05.2020) und Samstagvormittag (23.05.2020) zwei Fahrräder aus einer Tiefgarage in der Mittleren Uferstraße. Als der Geschädigte das Fehlen seiner Räder bemerkte, erstattete er Anzeige bei der Polizei. Am Mittwoch meldete sich der Fahrradbesitzer erneut beim Schorndorfer Polizeirevier und gab an, dass er im Internet ein Inserat gefunden hat, bei dem eines der gestohlenen Räder zum Verkauf angeboten wird. Über dieses Inserat konnte letztlich der Beschuldigte, ein 17-jähriger Schorndorfer, als Täter ermittelt werden. Der junge Mann wurde am Freitag mit dem Tatvorwurf konfrontiert und räumte den Diebstahl letztlich ein. Die beiden Räder wurden sichergestellt und werden zu gegebener Zeit an den Besitzer ausgehändigt. Der Jugendliche wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt, ihn erwartet ein Strafverfahren.

Weinstadt-Endersbach: Münzgeldautomat aufgebrochen
Bislang unbekannte Diebe brachen in der Nacht auf Freitag gegen 3 Uhr einen Münzgeldautomat einer Bankfiliale in der Strümpfelbacher Straße auf und endwendeten aus diesem mehrere tausend Euro Bargeld. Zeugen, die in der Nacht entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 65061 beim Polizeiposten Weinstadt zu melden.

Winnenden: Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt
Ein 56 Jahre alter Daimler-Fahrer fuhr am Donnerstagabend gegen 22:50 Uhr die Bahnhofstraße entlang und wechselte vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Hierbei übersah er einen auf der rechten Fahrspur befindlichen Radfahrer. Dieser musste, um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden, stark bremsen und kam anschließend zu Fall. Beim Sturz zog sich der Fahrradfahrer leichte Verletzungen zu, er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Schorndorf: Pkw contra Fahrrad
Glück im Unglück hatte eine 50 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, gegen 11:40 Uhr an der Einmündung Siechenfeldstraße / Stuttgarter Straße. Eine 32 Jahre alte VW-Fahrerin bog von der Siechenfeldstraße nach rechts in die Stuttgarter Straße ab und übersah hierbei die Radlerin, die auf dem Fahrradweg unterwegs war. Die Fahrradfahrerin wurde vom Pkw erfasst und kam anschließend zu Fall. Hierbei zog sie sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Waiblingen: Gegen Auto getreten
Das Polizeirevier Waiblingen sucht Zeugen zu einem Vorfall am Montag gegen 16 Uhr in der Heerstraße. Ein Skoda-Fahrer fuhr zunächst aus einem Parkplatz auf die Heerstraße. Ein bislang unbekannter Peugeot-Fahrer, der die Heerstraße entlangfuhr, war damit offensichtlich nicht einverstanden und überholte den Skoda. Anschließend hielt der Mann mit seinem Peugeot mitten auf der Fahrbahn an und stieg aus. Als der Skoda-Fahrer an ihm vorbeifahren wollte, trat der Mann nach dem Skoda und verursachte hierbei rund 1500 Euro Sachschaden. Der Täter soll ca. 25-30 Jahre alt, 180-190 cm groß und schlank sein und soll kurze Haare haben. Zu seinem Fahrzeug ist bekannt, dass es sich um einen dunklen Peugeot mit Waiblingen Zulassung handeln soll. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Murrhardt: Fahrzeugreifen zerstochen
Nachträglich zeigte ein 44-Jähriger am Mittwoch an, dass an seinem Pkw Renault, der in der Schellingstraße abgestellt war, am Dienstag zwischen 12 und 17.30 Uhr ein Reifen zerstochen wurde, wobei ein Sachschaden von rund 100 Euro entstand. Schon am 26.05. hatten Unbekannte an einem in der Berliner Straße geparkten Pkw zwei Reifen zerstochen. Hinweise auf die Täter nimmt der Polizeiposten Murrhardt, Tel.: 07192/5313 entgegen.

Backnang: Schwarzer Audi gesucht
Am Mittwochvormittag gegen 11.20 Uhr befuhr ein 26-jähriger Radfahrer zusammen mit einem Bekannten die Straße Roßlauf bergab aus Richtung Sachsenweiler kommend. Kurz vor einer Kurve unter den dortigen Bahngleisen kam ihnen ein schwarzer Audi Kombi driftend quer zur Fahrbahn entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, mussten die beiden Radfahrer stark abbremsen, wobei der 26-Jährige auf die Fahrbahn stürzte. Der Audi mit Waiblinger Zulassung wurde von einem großen Mann mit Glatze und Dreitagebart gefahren. In dem Fahrzeug befand sich auch eine Frau. Wie die beiden Radler angaben, fuhr der Pkw kurze Zeit später wieder von Sachsenweiler in Richtung Backnang, wobei die Frau am Steuer saß und der Unbekannte nicht mehr im Fahrzeug war. Hinweise nimmt das Polizeirevier Backnang, Tel.: 07191/9090 entgegen.

Backnang: Kleinkind musste von der Feuerwehr aus misslicher Lage befreit werden
Ein einjähriger Bub musste am Mittwochvormittag von der Freiwilligen Feuerwehr Backnang aus einer sehr misslichen Lage befreit werden. Der Knabe war im elterlichen Garten in das Metallrohr eines ehemaligen Gartenzauns gekrabbelt und stecken geblieben. Mittels Seife gelang es den Einsatzkräften den unternehmungslustigen Knirps aus dem Rohr zu befreien. Der Junge wurde noch vor Ort von Rettungssanitätern untersucht; glücklicherweise blieb er unverletzt.

Backnang: Exhibitionist im Bekleidungsgeschäft
Mit ihrer Freundin hielt sich eine 26-Jährige am Dienstag zwischen 17.30 Uhr und 18.10 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft in der Straße Briegel auf. Während die Freundin verschiedene Kleidungsstücke anprobierte und zum Beschauen des Ganzen jeweils aus der Umkleidekabine trat, bemerkten sie einen Mann, der sie beim Posieren vor dem Spiegel beobachtete. Während die junge Frau wieder in ihrer Umkleide war, zog sich auch der Unbekannte in eine Kabine zurück, vor der die 26-Jährige stand. Unvermittelt öffnete er dann den Vorhang, wobei die Frau sah, dass der Mann mit heruntergelassener Hose und erigiertem Glied in der Umkleide stand. Erschrocken ging die Frau zu ihrer Freundin, woraufhin beide noch beobachten konnten, wie der Mann an der Kasse zahlte und dann in Richtung Bleichwiese davonging. Den Mann beschrieben die beiden Frauen als ca. 170 bis 180 cm groß mit dickem Bauch. Bekleidet war er mit einer beigefarbenen Hose und einem grauen T-Shirt. Der Unbekannte, der von den beiden als pakistanisch / indisch beschrieben wurde, trug beim Verlassen des Geschäftes eine Einkaufstüte bei sich. Hinweise bitte an das Polizeirevier Backnang, Tel.: 07191/9090.

Fellbach: Rollerfahrer geflüchtet-Zeugen gesucht

Foto: PP Aalen

Am Dienstagabend sollte gegen 23.15 Uhr in der Esslinger Straße der Fahrer eines Motorrollers kontrolliert werden, da er ohne Helm und Licht unterwegs war. Beim Versuch das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen, beschleunigte der Fahrer stark. Alle Anhaltesignale wurden ignoriert. Der Fahrer fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit, rücksichtslos, teilweise über Gehwege hinweg, auch auf der falschen Fahrbahnseite quer durch die Fellbacher Innenstadt. Im Bereich des Schmidener Wegs schließlich flüchtete er über einen mit dem Pkw nicht befahrbaren Fußweg. Der Motorroller der Marke Honda wurde später im Schmidener Weg aufgefunden und sichergestellt. Der Fahrer war etwa 1,80 Meter groß und korpulent. Er trug einen schwarzen Kapuzenpulli und weite Jeans. Personen, die weitere Hinweise auf den Mann geben können bzw. von diesem gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Telefon 0711/57720 beim Polizeirevier Fellbach zu melden.

Schwaikheim: Fahrradfahrer contra Fußgängerin
Eine 75-jährige Fußgängerin erlitt bei einem Zusammenstoß mit einem 20-jährigen Fahrradfahrer am Mittwochvormittag leichte Verletzungen. Der Radfahrer fuhr gegen 10:50 Uhr den Fritz-Ulrich-Weg und wollte an der Fußgängerin vorbeifahren. Hierbei kam er gegen den Bordstein, strauchelte und touchierte die Dame, die anschließend zu Fall kam und sich verletzte. Der Fahrradfahrer selbst wurde beim Unfall nicht verletzt, Sachschaden entstand auch keiner. Die Rentnerin wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert.

Schorndorf: Auto zerkratzt
Im Zeitraum zwischen 2 Uhr und 14 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter am Mittwoch einen in der Silcherstraße geparkten weißen Suzuki auf der rechten Fahrzeugseite. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegengenommen.

Fellbach: Geldbeutel entwendet
Eine 80-Jährige ließ am Dienstagvormittag nach ihrem Einkauf gegen 11.15 Uhr in einem Discounter in der Stuttgarter Straße versehentlich ihren Geldbeutel auf einer Ablage nahe der Kassen liegen. Als sie ihr Missgeschick bemerkte und kurze Zeit später zurückkehrte, war der Geldbeutel weg. Hinweise auf den Dieb erbittet das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720.

Urbach: Brand in einer Scheune
Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Dienstagnachmittag erneut in Richtung Wellingshof ausrücken. Gegen 14:30 Uhr wurden zunächst Glutnester des tags zuvor abgebrannten Hauses gelöscht. Kurz nach 16 Uhr wurden die Einsatzkräfte erneut in Richtung Wellingshof gerufen, dieses Mal kam es zum Brand im Bereich des Dachstuhles einer Scheune. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, sodass ein Ausbrennen der Scheune verhindert werden konnte. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Der Besitzer der Scheune, der zunächst selbst versucht hatte, den Brand zu löschen, wurde vorsorglich in eine Klinik eingeliefert. Es wird davon ausgegangen, dass Funkenflug ursächlich für den Brand in der Scheune gewesen sein dürfte.

Backnang: Stromverteilerkasten in Brand gesetzt
Durch einen bislang unbekannten Täter wurde am Dienstagvormittag ein Stromverteilerkasten eines Einkaufsmarktes in der Industriestraße in Brand gesetzt. Nach bisherigem Kenntnisstand legte der Täter eine Atemschutzmaske in den Stromverteilerkasten und zündete diese an der Maskenschnur an, sodass das Feuer in das Innere des Kastens gelangte. Dieser wurde hierdurch beschädigt, die genaue Schadenshöhe ist bislang unbekannt. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Backnang unter der Telefonnummer 07191 9090 entgegen.

Remshalden-Grunbach: Fahrraddiebstahl durch Jugendliche
Gegen 22:30 Uhr beobachtete ein Zeuge am Sonntagabend, wie drei Jugendliche in der Bahnhofstraße ein Fahrrad entwendeten und bei zwei weiteren Rädern versuchten, die Schlösser zu öffnen. Da sie hierbei vom Zeugen gestört wurden, flüchteten die Diebe mit lediglich einem Fahrrad. Alle drei waren zwischen 13 und 15 Jahren alt, 150-160 cm groß, schlank und trugen dunkle Oberteile. Einer hatte kurze, blonde, „stachelige“ Haare, ein weiterer gelockte, schulterlange Haare und der Dritte hatte kurze Haare und trug eine Kapuze. Beim entwendeten Fahrrad handelt es sich um ein Mountainbike der Marke Bergamont in schwarz mit gelben Streifen. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Remshalden unter der Telefonnummer 07151 72463 entgegen.

Waiblingen: Pedelec entwendet
Im Zeitraum zwischen Freitagabend, 20 Uhr und Samstagvormittag, 10:45 Uhr entwendeten bislang unbekannte Diebe aus einer Garage in der Straße Beim Wasserturm ein Pedelec. Das silberne Rad mit grüner Aufschrift der Marke Stevens hat einen Wert von mehreren tausend Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Winnenden: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit stürzte ein 30 Jahre alter Motorradfahrer am Sonntagnachmittag und verletzte sich hierbei. Der Biker befuhr gegen 14:40 Uhr die Kreisstraße 1913 von Breuningsweiler aus in Richtung Winnenden. Etwa zwei Kilometer nach Ortsausgang Breuningsweiler kam er in einer Linkskurve ins Schleudern und stürzte. Anschließend rutschte er noch einige Meter auf der Fahrbahn entlang, ehe er neben seinem Bike zum Liegen kam. Der Motorradfahrer zog sich hierbei schwere Verletzungen zu, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit, der Schaden wird auf rund 2500 Euro geschätzt.

Waiblingen: Auto zerkratzt
Am Samstag zwischen 15:45 Uhr und 16:30 Uhr zerkratzte ein bisher unbekannter Täter alle vier Fahrzeugtüren eines Mercedes, der auf dem Parkdeck eines Einkaufsmarktes in der Ruhrstraße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden beim Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegengenommen.