Bild: Stefanie Knecht | Foto: privat
  • Bewerbung für die FDP-Nominierungsveranstaltung eingereicht
  • Armando G. Mora Estrada aus Remseck steht als Zweitkandidat zur Verfügung.

Ludwigsburg.| Die Stadträtin und stv. Kreisvorsitzende der Freien Demokraten, Stefanie Knecht, bewirbt sich für die anstehende parteiinterne Nominierungsveranstaltung zur Kandidatin der Landtagswahlen 2021 für den Wahlkreis Ludwigsburg.

Die gebürtige Ludwigsburgerin setzt ihre politischen Schwerpunkte in Bildung und nachhaltige Mobilität und Umwelt. Die Chancengerechtigkeit für jeden einzelnen liegt in bester Bildung. „Wir leben in einem der wohlhabendsten Bundesländer, Investitionen in unser Schulwesen hinken den Möglichkeiten weit hinterher. Zu wenige Lehrer werden eingestellt, marode Schulgebäude nicht saniert, keine Tablets für Schüler und eine fehlende gemeinsame Bildungsplattform im Land – in den letzten vier Jahren hat sich viel zu wenig getan“ so Knecht. Zu Zeiten von Corona rächt sich das: die Schere derer, die sich privat mit einem Computer/Tablet ausstatten und derer, die es finanziell nicht können, geht weiter auseinander. Sie warnt, „dass genau die SchülerInnen, die es von Haus aus nicht so einfach haben und die wir unterstützen müssen, nun hinten runterfallen.“

Ferner setzt sie sich für intelligente Mobilitätslösungen und ein optimiertes Miteinander aller Verkehrsträger ein. „Man darf Pkw-Nutzer nicht gegen Radfahrer ausspielen, jedes Verkehrsmittel hat seine Berechtigung. Es bedarf neuer Lösungen und keiner einseitigen Verbots- und Erschwernispolitik, damit wir Interessierte zum Umstieg aufs Fahrrad oder ÖPNV überzeugen.“

Bild: Mora Estrada | Foto: privat

Als Zweitkandidat bewirbt sich der Remsecker Armando G. Mora Estrada. Der 21-jährige Student der Luft- und Raumfahrttechnik wurde vergangenes Jahr in den Stadtrat gewählt und vertritt die FDP im Verwaltungsausschuss sowie im Ausschuss für Familie, Bildung und Soziales.

Er kennt die Herausforderungen seiner Generation hinsichtlich einer innovativen, digitalen und nachhaltigen Zukunft, Forschung, Technik und Energie.

Nachdem sein Bachelor – Pflichtpraktikum aufgrund von Corona kurzfristig verschoben wurde, bewirbt sich Mora Estrada nun bei Landwirten, um fehlende Saisonkräfte zu ersetzen und die Ernte sicher zu stellen. „Wir sitzen alle in einem Boot. Jetzt geht es darum, dass jeder das tut, was er kann, damit wir gesundheitlich und wirtschaftlich so gut und so schnell es geht aus dieser Krise kommen“.

Die Nominierungsveranstaltung abhängig von den Corona-Entwicklungen noch vor den Sommerferien angestrebt.