Städtischer Infotag mit Vereinsmesse am 8. Februar

Freiberg a. N.| Unter dem Motto „Hallo Freiberg – Ihre Stadt stellt sich vor!“ lädt die Stadt Freiberg am Samstag, 8. Februar, von 10 bis 13 Uhr alle neuen und alteingesessenen Freibergerinnen und Freiberger in das PRISMA zu einem großen städtischen Infotag, der gleichzeitig den Freiberger Vereinen und Institutionen Gelegenheit gibt, sich interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu präsentieren. Die Veranstaltung soll vor allem Neubürgern und jungen Eltern Gelegenheit geben, sich über die vielfältigen Angebote in Freiberg zu informieren.

Ein buntes Rahmenprogramm mit interessanten Beiträgen sowie zahlreichen Darbietungen der ausstellenden Vereine machen das PRISMA an diesem Tag zu einem Ort der Vielfalt. Für das leibliche Wohl sorgen der DRK-Ortsverband und der Förderverein der Grünlandschule e.V. mit Saitenwürstchen und Kuchenverkauf.

Termin: Samstag, 8. Februar
Ort: PRISMA, Marktplatz 22
Uhrzeit: 10 – 13 Uhr

Informations-Ausstellung „Stoppt Masern!“ in Freiberg am Neckar
Im Rahmen der Veranstaltung „Hallo Freiberg“ wird auch die landkreisweite Ausstellung „Stoppt Masern“ am 8. Februar im PRISMA und anschließend noch bis zum 20.02.2020 im Freiberger Rathaus zu den Öffnungszeiten gezeigt. Masernepidemien – Maserntodesfälle – Masernschutzgesetzt – das Thema „Masern“ ist in aller Munde. Allein in Deutschland gab es in den letzten fünf Jahren fast 5.000 Masernfälle. Masern sind jedoch keine  harmlose  Kinderkrankheit, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung, die schwerwiegende Folgen haben und sogar zum Tode führen kann. Alle Regionen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben sich die Eliminierung der Masern zum Ziel gesetzt. Der wirksamste Schutz gegen eine Verbreitung des Virus ist die zweifache Impfung von mindestens 95 Prozent der Bevölkerung – im Landkreis Ludwigsburg ist das noch nicht der Fall.

Auf Wunsch der Kommunalen Gesundheitskonferenz (KGK) Ludwigsburg läuft daher nun die landkreisweite „Stoppt Masern!“ Kampagne. Die Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn betont die Bedeutung dieser Kampagne. Ziel ist es, die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren und über Masern aufzuklären. Seit letztem Sommer finden im Rahmen der Kampagne verschiedene Veranstaltungen statt, ein mit Logo beklebter Linienbus fährt quer durch den Landkreis und die Ausstellung zum Thema „Masern“, die jetzt in Freiberg Station macht, kann von Gemeinden ausgeliehen werden. Die Plakate zeigen Informationen zu Masern, Daten aus dem Landkreis sowie Geschichten von Erkrankten.

Nähere Informationen unter: www.stoppt-masern.de