„Jetz‘ auf gestern“ ist das aktuelle Programm des Liedermachers, Gitarristen und Schauspielers Michael Fitz. Mit viel bayerischem Charme, Humor und Leidenschaft zur Musik gastiert er am Donnerstag (30. Januar 2020) um 20 Uhr zum zweiten Mal in der Vaihinger Peterskirche.

Der aus Fernseh- und Kinorollen (u.a. Tatort, Kommissar Hattinger, Maria’s letzte Reise,…) bekannte Schauspieler, Liedermacher und Gitarrist zählt mittlerweile über 700 Auftritte deutschlandweit. Dafür wurde er auch schon mit dem deutschen und bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. In seinen Solo-Programmen, auch in „jetz‘ auf gestern“, geht es immer um Erlebtes und Gefühltes. Da schwemmt es gerne mal Übriggebliebenes, hin und wieder halb Verdautes oder auch bis dato nie wirklich Ausgesprochenes an die Bewusstseinsoberfläche. Und das wird unweigerlich Thema für einen, der sich nirgendwo, im so spaßbeseelten, sogenannten Zeitgeist-Mainstream einnorden lässt. „[…] es wollte etwas raus, etwas wollte ans Licht und das kam auch so“ und das zeigt Michael Fitz bei seinem zweiten Besuch in Vaihingen. Erstaunlich, wie der sympathische Bayer, der sich in seinen Liedern hauptsächlich mit – fast möchte man sagen – seelischem Sperrmüll beschäftigt, die Menschen landauf und landab, ganz allein mit sich, seiner Stimme und ein paar Gitarren, seinem feinen, augenzwinkernden Humor, seiner Poesie und Leidenschaft, so mitnehmen kann, ohne sich dabei mit allzu eifrigen Zeigefingern und Orientierungshilfen anzubiedern.

Karten für die Veranstaltung sind online unter www.vaihingen.events, in der Kultur- und Touristinformation, Marktplatz 5, sowie in allen reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 22 Euro, ermäßigt 18 Euro, an der Abendkasse 24 Euro, ermäßigt 20 Euro. Der Einlass in die Peterskirche (Stuttgarter Str. 31) erfolgt ab 19.30 Uhr.

Die Bewirtung übernimmt der Verein Drehscheibe, Jugend und Kultur e.V.