Bild (v. li. n. re.): Petra Wunderlich, Matthias Peschke, Evi Popp, Heike Rudolph und Thomas Raab | Foto: Opel
  • Neue Geschäftsführung bei der S-International
  • Heike Rudolph und Petra Wunderlich leiten künftig das Gemeinschaftsunternehmen

Ludwigsburg.| Mit Heike Rudolph und Petra Wunderlich an der Spitze der S-International Baden-Württemberg Nord GmbH & Co. KG führt ab Januar 2020 erstmals ein Duo das Gemeinschaftsunternehmen von acht Sparkassen. Rudolph und Wunderlich verfügen beide über jahrelange Erfahrung im internationalen Geschäft und als Führungskraft. Heike Rudolph bringt als frühere Leiterin der Abteilung Zins- und Währungsmanagement bei der Kreissparkasse Heilbronn entsprechende Expertise in die neue Aufgabe mit. Petra Wunderlich war bis Jahresende 2019 bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bereichsleiterin Internationales Geschäft.

Beide Expertinnen führen künftig eine Gesellschaft, die sich „in kurzer Zeit rasant und positiv entwickelt hat“, sagt Thomas Raab, Vorstandsmitglied bei der Kreissparkasse Ludwigsburg. „In nur vier Jahren hat die S-International eine beeindruckende Erfolgsstory geschrieben“, blickt Raab auf die Zeit seit der Gründung der S-International Baden-Württemberg Nord GmbH & Co. KG zu Beginn des Jahres 2016 zurück.

Matthias Peschke, der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heilbronn, resümiert: „Unter der Führung von Evi Popp, die von Beginn an Geschäftsführerin der S-International war und zum Jahresanfang 2020 eine Führungsaufgabe bei der Kreissparkasse Heilbronn übernommen hat, ist die S-International stetig gewachsen und hat sich hervorragend entwickelt.“ Peschke spricht Popp „großen Dank und ebensolche Anerkennung für die erfolgreiche Arbeit“ aus.

Anfang 2016 gründeten die Kreissparkassen Heilbronn und Ludwigsburg das Gemeinschaftsunternehmen S-International Baden-Württemberg Nord GmbH & Co. KG.

Mit der Erweiterung um sechs neue Partner im Januar 2018 gehören der S-International – neben den beiden „Gründungs-Kreissparkassen“ – die Kreissparkasse Waiblingen sowie die Sparkassen Heidelberg, Rhein Neckar Nord, Schwäbisch Hall-Crailsheim, Neckartal-Odenwald und Hohenlohekreis an. Kunden der S-International finden an jedem der acht Standorte persönliche Berater vor Ort, unterstützt von zentraler Abwicklungskompetenz.

Rechnet man die Bilanzsummen aller acht Partner zusammen, kommt man auf ein Gesamt-Volumen von über 52 Milliarden Euro. „Die zweistelligen Wachstumsraten beim Umsatz zeigen“, so Peschke weiter, „dass sich Aufstellung und Ausrichtung der S-International an den Kundenbedürfnissen orientieren und eine wachsende Zahl von Kunden diesen Support nutzt. Mit diesen Erfolgszahlen und den derzeit mehr als 70 Mitarbeitern sei das Gemeinschaftsunternehmen innerhalb weniger Jahre der mit Abstand größte und erfolgreichste Anbieter von Dienstleistungen für das Auslandsgeschäft in der baden-württembergischen Sparkassen-Finanzgruppe geworden.“ Weitere Sparkassen hätten bereits ihr Interesse bekundet bald ein Teil der Erfolgsstory werden zu wollen.

Von den Dienstleistungen der Auslandsexperten können Unternehmen in allen Branchen und Größenordnungen profitieren. Die breite Angebots-Palette der S-International reicht von A wie Außenhandelsfinanzierung bis hin zu Z wie Zinsmanagement, um nur ein paar Themengebiete zu nennen.