Quelle: ots

Backnang: Verkehrsunfall mit zwei Verletzten
Am Samstagabend gegen 22:50 Uhr befuhr eine 46-jährige BMW Fahrerin die Annonay-Straße aus Richtung Stadtmitte. In einer Rechtskurve kam sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Seat. Der 22-jährige Seat Fahrer, sowie seine 20-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro.

Fellbach: Rauchentwicklung in Hotel
Sonntagnacht gegen 01:30 Uhr kam es in der Küche eines Hotels in Fellbach zu einer Rauchentwicklung. Grund hierfür dürfte Fett gewesen sein, welches in die Flamme des Gasherdes getropft war. 22 Hotelgäste wurden durch Angestellte des Hotels unverletzt nach draußen gebracht. Die Feuerwehr Fellbach war mit 18 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Waiblingen-Bittenfeld: Zwei Wohnungseinbrüche
Gleich zwei Wohnungseinbrüche wurden am Freitag bei der Polizei angezeigt. Zwischen Donnerstagabend, 21:10 Uhr und Freitagmorgen, 10 Uhr brachen bisher unbekannte Diebe in ein Wohnhaus in der Gotenstraße ein und durchsuchten anschließend den kompletten Wohnbereich. Ob etwas entwendet wurde und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Ebenfalls eingebrochen wurde am Freitag in der Zeit zwischen 6:10 Uhr und 12:25 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Bachstraße. Auch hier durchsuchten die Einbrecher alle Räumlichkeiten nach Diebesgut, wobei ebenfalls unklar ist, ob etwas entwendet wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden in beiden Fällen an den Polizeiposten Waiblingen-Hohenacker unter der Telefonnummer 07151 82149 erbeten.

Fellbach-Schmiden: Autos blockierten Straße beim Feuerwehreinsatz
Weil auf der Toilette in einer Schule im Baumschulweg am Freitagmorgen gegen 8 Uhr ein Papiermülleimer entzündet wurde, rückte die örtliche Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften zum Löscheinsatz aus. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden, sodass nur ein minimaler Sachschaden zu verzeichnen ist. Die Schwierigkeiten des Einsatzes lagen am Freitagmorgen zu Schulbeginn eher bei den Verkehrsteilnehmern. Vermutlich sämtliche „Helikoptereltern“ waren mit der Verkehrssituation durch die stehenden Einsatzfahrzeugen irritiert, woraufhin innerhalb weniger Minuten die Zufahrtsstraße bzw. die dortige Wendeplatte komplett blockiert war.

Winnenden: Behindertenfahrzeug entwendet
Am Bahnhof Winnenden wurde am Donnerstag ein Behindertenfahrzeug entwendet, welches dort tagsüber ab 10 Uhr geparkt war. Bei dem dreirädrigen Fahrzeug handelte es sich um ein sogenanntes E-Bikeboard, an dem das Versicherungskennzeichen 630RGO angebracht war. Hinweise zum Verbleib des silber-grauen Fahrzeugs nimmt die Polizei in Winnenden unter Tel. 07195/6940 entgegen.

Waiblingen-Beinstein: Fahrradfahrerin bei Unfall schwer verletzt
Schwere Verletzungen erlitt eine 26 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, gegen 9 Uhr im Brunnenweg. Die junge Frau fuhr den abschüssigen Brunnenweg in Richtung Kleinheppacherstraße entlang. Auf der regennassen Fahrbahn rutschte ihr im Bereich einer scharfen Rechtskurve das Hinterrad weg und sie stürzte. Anschließend prallte sie mit einem entgegenkommenden Ford eines 72 Jahre alten Autofahrers zusammen. Die Frau, die ohne Helm unterwegs war, wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Der entstandene Sachschaden beträgt knapp 1000 Euro.

Murrhardt: Drei Autos bei Fahrzeugbrand zerstört
Gleich drei Autos wurden am Donnerstagvormittag bei einem Fahrzeugbrand völlig zerstört. Die Fahrzeuge waren auf einem Parkplatz in der Grabenstraße geparkt. Gegen 11.40 Uhr sei der Brand im Innenraum eines Pkw VW vermutlich infolge eines technischen Defekts ausgebrochen. Relativ schnell habe das Feuer auf die beiden daneben stehenden Fahrzeuge, bei denen es sich um einen Audi und einen Pkw Smart handelte, übergegriffen. Die örtliche Feuerwehr war im Einsatz und löschte die Fahrzeuge. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Sachschaden an den Autos, die alle abgeschleppt werden müssen, beläuft sich auf ca. 28000 Euro.

Murrhardt: Kreuz in Kirche angekokelt – Zeugen gesucht
Zwischen 21.11.2019, 20:00 Uhr und dem 23.11.2019, 19:00 Uhr, wurde ein ca. 50 Jahre alte Holzkreuz in der Kapelle der katholischen Kirchengemeinde St. Maria in in der Helmut-Götz-Straße beschädigt. Die Täter versuchten das Kreuz anzuzünden. Der entstandene Sachschaden konnte bislang nicht beziffert werden. Zeugenhinweise nimmt der die Polizei in Murrhardt unter der Tel.: 07192 5313 entgegen.

Waiblingen: Auffahrunfall mit zwei Verletzten
Zwei Leichtverletzte und rund 16.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag, gegen 15:10 Uhr auf der Alten Bundesstraße. Ein 79-jähriger Ford-Fahrer fuhr in Richtung Fellbach entlang und bemerkte zu spät, dass es kurz vor der Kreuzung zur Westumfahrung zum Rückstau kam. Er fuhr zunächst auf den vor ihm befindlichen VW Polo einer 69-jährigen Frau auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf den davor stehenden Toyota einer 59 Jahre alten Autofahrerin aufgeschoben. Die beiden Frauen wurden beim Unfall leicht verletzt. Alle drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Backnang: Kellerbrand, 1 Person verletzt
Am Donnerstag gegen 01:20 Uhr entdeckte ein Zeitungsausträger eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller eines Wohnblocks im Dresdener Ring und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte drang dichter Rauch aus dem Treppenhaus und es stellte sich schnell heraus, dass es in einem Kellerabteil brannte. Die Feuerwehr Backnang war mit starken Kräften im Einsatz und konnte das Feuer nach kurzer Zeit löschen. In dem Gebäude befinden sich 9 Wohneinheiten und deren Bewohner konnten alle aus dem Gebäude ins Freie gelangen. Eine 90-jährige Frau wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Bei der Überprüfung der Wohnungen durch die Feuerwehr musste festgestellt werden, dass zwei Wohnungen aktuell nicht bewohnbar sind. Deren insgesamt drei Bewohner konnten bei Verwandten unterkommen. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Hierzu werden die weiteren Ermittlungen zur Tageszeit durchgeführt.

Kernen-Rommelshausen: Hochwertiger Mercedes gestohlen – Zeugen gesucht
Am Mittwoch zwischen 1 Uhr und 6.30 Uhr entwendeten Diebe eine weiße Mercedes-Benz C-Klasse im Wert von etwa 70000 Euro. Das Auto mit den amtlichen Kennzeichen S – SY 69 war in der Nacht zum Mittwoch in der Schafstraße geparkt. Die Polizei in Kernen hat die Ermittlungen zum Diebstahl übernommen und bittet un um sachdienliche Hinweise. Wem im Umfeld des Tatorts Verdächtiges aufgefallen ist oder das gesuchte Auto in der Nacht gesehen hat, soll sich mit der Polizei unter der Tel.: 07151/ 41798 in Verbindung setzen.

Fellbach-Oeffingen: Autofahrer beschädigt Kellertreppe und Tür – Polizei sucht Zeugen
Ein unbekannter Fahrzeuglenker rammte am Dienstag, gegen 21:00 Uhr, einen Blumentopf, der vor einem Gebäude in der Hauptstraße stand. Der Blumentopf stürzte daraufhin eine Kellertreppe hinunter und prallte gegen eine Kellertüre. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von mindestens 2000 Euro. Der Unfallverursacher wendete daraufhin sein Fahrzeug und flüchtete vom Unfallort. Von dem geflüchteten Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um ein „großes“ Fahrzeug handelte. Zeugenhinweise nimm die Polizei Fellbach unter der Tel.: 0711/ 5772-0 entgegen.

Waiblingen: Streit in Asylunterkunft eskaliert
Ein Streit zwischen zwei Männern in der Asylunterkunft „Innerer Weidach“ eskalierte am Dienstagabend derart, dass die Polizei und der Rettungsdienst anrücken mussten und einer der beiden Streithähne in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Nach bisherigem Kenntnisstand gerieten die beiden 19- und 25-jährigen Männer guineischer Herkunft beim Konsumieren von alkoholischen Getränken in Streit. Im Verlauf des Streits schlugen die beiden Kontrahenten aufeinander ein. Der 25 Jahre alte Mann musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Polizeirevier Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Beide Männer müssen mit einer Strafanzeige rechnen.

Schorndorf: Vermisster Mann tot aufgefunden
Die Suche nach dem vermissten Mann aus Schorndorf wurde am Dienstagmorgen auch mittels eines Polizeihubschraubers fortgesetzt. Nach einem eingegangenem Zeugenhinweis konnte das gesuchte Auto sowie der Vermisste tot im Waldgebiet bei der L 1151 zwischen Schorndorf und Schlichten aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen zum Todesfall übernommen.

Waiblingen: Polizei ermittelt wegen Exhibitionismus
Als eine junge Frau am Montagabend, kurz nach 22 Uhr die Wohnung ihrer Freundin in der Schmalkalder Straße verließ und von dort aus den Verbindungsweg zur Salierstraße entlang ging, stand ihr plötzlich ein Mann gegenüber, der sich selbst befriedigte. Nachdem sich die Frau beim Erblicken des Mannes umdrehte und wieder zur Wohnung ihrer Freundin zurückrannte, flüchtete der Mann in Richtung Salierstraße. Die Jugendliche konnte lediglich angeben, dass es sich um einen dunkel gekleideten Mann mit korpulenter Statur gehandelt hat. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422.

Beutelsbach: Fahrzeugbrand
Am Dienstag, gegen 11:00 Uhr, geriet der BMW eines 29-jährigen Autofahrers in der Schurwaldstraße aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Die hinzugezogene Feuerwehr konnte den Brand löschen. Es wurde niemand verletzt. An dem Pkw entstand ein Totalschaden und er musste abgeschleppt werden. Die Schurwaldstraße war für die Dauer der Löscharbeiten halbseitig gesperrt.

Backnang: Auto landet beim Unfall auf dem Dach
Ein 22-jähriger Citroen-Fahrer befuhr am Dienstag kurz vor 10 Uhr die B 14 zwischen Oppenweiler und Backnang. Kurz vor Strümpfelbach kam er in einer Linkskurve vermutlich infolge gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Auto kippte im weiteren Verlauf an einer dortigen Böschung und kam auf der Bundesstraße auf dem Dach zum Liegen. Der Autofahrer wurde beim Unfall leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Zur Bergung war auch die örtliche Feuerwehr im Einsatz. Am Auto, das abgeschleppt wurde, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Infolge des Unfalls kam es nur zu leichter Beeinträchtigung des Verkehrs, der einspurig an der Unfallstelle vorbeifahren konnte.

Murrhardt: Lottostelle überfallen – Zeugen gesucht
Am Samstagmorgen wurde eine Lotto-Stelle überfallen und dabei eine Frau leicht verletzt. Gegen 8.15 Uhr betrat ein mit einem Tuch maskierter Mann das Geschäft in der Hauptstraße. Dort bedrohte er eine 49-jährige Frau mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Geld. Weil die Frau der Forderung nicht nachkam, trat und schlug der Täter auf das Opfer ein. Erst als sich die 49-Jährige zur Wehr setzte, flüchtete der Tatverdächtige ohne Beute in Richtung Riesbergsstraße. Die Frau ging sofort nach dem Vorfall vor das Ladengeschäft und rief um Hilfe. Von dem Tatverdächtigen liegt folgende Beschreibung vor:
Er war ca. 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß und schlank. Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzenpulli, einer schwarzen Hose und einer Baseballmütze. Vor dem Gesicht trug er ein Tuch. Der Mann sprach mit einem ausländischen Akzent.
Die Kripo Waiblingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter Tel. 07151/9500 um sachdienliche Hinweise.

Schorndorf: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem 62-jährigem Mann
Seit Montag, 25.11.2019, gegen 04:00 Uhr, wird der 62-jährige Klaus H. aus Schorndorf vermisst. Vermutlich ist er mit einem weißen Pkw der Marke SEAT Leon mit dem amtlichen Kennzeichen „WN-KH 113“ unterwegs. Er hielt sich zuletzt auch öfters in Waldgebieten auf. Nach derzeitigem Kenntnisstand muss davon ausgegangen werden, dass sich Klaus H. in einer hilflosen Lage befindet.
Der Gesuchte ist ca. 175 cm groß, hat graues-schulterlanges Haar und trägt eine Brille. Er ist vermutlich mit einer schwarzen Arbeitshose und einem schwarzen Sweatshirt mit der Aufschrift einer Baufirma bekleidet.
Wer den Vermissten gesehen hat oder sonstige Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten oder dessen Auto geben kann, soll sich dringend mit der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen (Tel.: 07151 950-0) in Verbindung setzen.

Hier geht’s zum Bild von Klaus H.:

PP Aalen – Schorndorf – Vermisstenfall

Winterbach: Unbekannte Täter zerstechen Autoreifen
Am Sonntagabend gegen 21:45 Uhr zerstachen bislang unbekannte Täter mehrere Autoreifen von zwei parkenden Autos. Die Pkw, beide von VW, waren an einem Parkplatz am Bahnhof abgestellt. Einer der Geschädigten konnte eine Gruppe verdächtiger Jugendlicher dabei beobachten, wie sie vom Tatort wegrannten. Hinweise, insbesondere zu jugendlichen Gruppen, nimmt das Polizeirevier Schorndorf (Tel.: 07181 204-0) entgegen.

Weinstadt: Streit in Asylunterkunft eskaliert
Aufgrund einer offenstehenden Türe gerieten am Samstagvormittag drei Männer gambischer Herkunft in der Asylunterkunft im Heuweg in Streit. Nach bisherigem Kenntnisstand sprühten zwei der Männer ihrem Kontrahenten Pfefferspray ins Gesicht. Zudem wurde dieses 26-jährige Opfer durch einen Schlag mit einem Holzstock leicht verletzt. Das Polizeirevier Waiblingen rückte mit drei Streifen aus und konnte die Situation letztlich beruhigen. Bei einem 21-jährigen Tatverdächtigen wurde zudem eine größere Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden. Sein Mittäter wurde bislang noch nicht identifiziert, die Ermittlungen hierzu laufen.