Treffpunkt bei Glühweinduft, Lichterglanz und tollen Geschenkideen

Vaihingen/Enz.| Traditionell veranstaltet der Verbund Vaihinger Fachgeschäfte e.V. (VVF) am ersten Adventwochenende den beliebten Vaihinger Weihnachtsmarkt. Bereits zum 42. Mal öffnet dieser traditionsreiche, stimmungsvolle und attraktive Weihnachtsmarkt rund um das Vaihinger Bezirksrathaus und den Vaihinger Markt seine Tore.

Der Vaihinger Weihnachtsmarkt ist mit über 120 Ständen einer der attraktivsten und größten, ehrenamtlich organisierten Märkte in Stuttgart und der Region. In den vergangenen Jahren waren jeweils über 20.000 Besucher zu dieser Veranstaltung nach Vaihingen geströmt. Auch in diesem Jahr rechnen die Organisatoren mit einer ähnlich großen Besucherzahl.

Die Veranstalter raten vorsorglich allen Besuchern von außerhalb, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Für alle Besucher, die mit dem Auto kommen, und einen zentralen Parkplatz suchen, ist an beiden Tagen die Tiefgarage am Vaihinger Markt geöffnet.

Offizielle Eröffnung und Vaihinger Schul-Bilder-Schau
Seit einigen Jahren ist es schöne Tradition, dass der Vaihinger Weihnachtsmarkt gemeinsam mit der Vaihinger Schul-Bilder-Schau eröffnet wird. Am Sa, den 30. Nov. um 11.00 Uhr findet die offizielle Eröffnung auf der Treppe vor dem Vaihinger Bezirksrathaus statt. Es sprechen der Bezirksvorsteher Kai Mungenast, Jörg Schrempf, 1. Vorstand des VVF und Klaus Maier, Konrektor der Steinbachschule. Dieses Jahr erlebt die beliebte Schul-Bilder-Schau bereits ihre 16. Auflage. Beteiligt sind: Grundschule Kaltental, Österfeldschule, Pestalozzischule, Pfaffenwaldschule Robert- Koch-Realschule, Verbundschule Rohr, Schönbuchschule, Steinbachschule und das Hegelgymnasium.

Gezeigt werden am Sa. von 11.00-18.00 Uhr und am So. von 11.00-16.00 Uhr ca. 100 ausgewählte Bilder und Werke der kleinsten Vaihinger Künstler. Die jeweils Besten in ihrer Altersklasse erhalten eine Urkunde und attraktive Preise vom Bürgerverein Vaihingen-Rohr-Büsnau e. V.

Die Prämierung der Kunstwerke findet dann im Januar, im Otto F. Scharr – Saal in der Alten Kelter, Kelterberg 5, statt.

Verlegung des Vaihinger Wochenmarktes
Am Samstag, den 30.11. werden, wie auch in den vergangenen Jahren, während des Weihnachtsmarkts große Teile der Marktstände des Vaihinger Wochenmarktes wieder auf der anderen Seite des Rathausplatzes – vor der SchwabenGalerie – zu finden sein. Der Aussteller des Weihnachtsmarktes erhalten dadurch die Möglichkeit bereits am Vorabend aufzubauen, die Marktbeschicker können dafür ihre Stände eine Stunde länger, bis gegen ca. 14.00 Uhr, betreiben.

Der Vaihinger Weihnachtsmarkt 2019
Etwa 125 abwechslungsreiche Stände laden zum weihnachtlichen Flanieren, Inspirieren, Staunen, Mitmachen, Einkaufen und Schlemmen in der Vaihinger Ortsmitte ein. Der unverwechselbare Duft von Waffeln, Crêpes, Langos, Zimt, Tannenzweigen, Glühwein und Punsch verbreitet seine Anziehungskraft in der gesamten Vaihinger Ortsmitte. „Den Vaihinger Weihnachtsmarkt veranstalten wir jetzt bereits zum 42. Mal. Er ist zu einem wichtigen Treffpunkt für ganz Stuttgart-Vaihingen und die Region geworden, insbesondere bietet er vielen Schulen, Kindergärten, Vereinen und karitativen Organisationen die Möglichkeit, mit dieser Veranstaltung einen wertvollen Beitrag für ihre Arbeit einspielen zu können“, so Ingo Vögele, 2. Vorstand und Pressesprecher des VVF. „Wir sind sehr stolz auf die lange Tradition von 42 Jahren. Möglich ist das geworden durch die Treue unserer langjährigen Stammbeschicker, den tollen Zuspruch des Publikums und den unermüdlichen Einsatz unseres Hauptorganisators Hans Guryca, der diese Großveranstaltung nun bald 30 Jahre maßgeblich plant und leitet. Ihm und allen unseren Helfern des VVF gebührt mein besonderer Dank“, ergänzt Jörg Schrempf, 1. Vorstand des VVF.

Neben den professionellen und privaten Anbietern von weihnachtlichen Dekorationen, Basteleien, Geschenkideen und Gaumenfreuden, bietet der Vaihinger Weihnachtsmarkt seit jeher eine breite Plattform für die Beteiligung von Schulen, Kindergärten, Vereinen und karitativen Organisationen, die mit originellen Angeboten, hauptsächlich zu gemeinnützigen Zwecken, aufwarten.

Besonderes Highlight zum Vaihinger Weihnachtsmarkt – die in Europa einzigartige Sonderschau „Alte Spieleisenbahnen in Betrieb“ bereits zum 38. Mal.
Mit dem in den vergangenen Jahren beständig wachsenden Zuspruch hat sich eine langfristige Zusammenarbeit entwickelt. Unter dem Motto „Historische Spielzeugeisenbahnen mit Uhrwerk, Dampf und Strom!“ stellt eine Gruppe von leidenschaftlichen Sammlern der Sport- und Kulturgemeinschaft Stuttgart Max-Eyth-See e.V. Abt. Pflege des Kulturgutes Alte Spieleisenbahnen, Blechspielzeug und Dampfmaschinen im BürgerForum, Schwabenplatz 3, ihre Schätze aus.

„Der Berg ruft…“ – Kunstmarkt und mehr bei Kultur Am Kelterberg Vaihingen e.V.
Parallel zum Vaihinger Weihnachtsmarkt lädt auch dieses Jahr der Verein Kultur Am Kelterberg e.V. wieder zu den Kunsttagen in der Alten Kelter ein.

Unter dem Motto „Der Berg ruft…“ lockt der Verein Weihnachtsmarktbesucher und andere Interessierte hinauf zur Alten Kelter. Das historische Gebäude steht von Samstag, 30. November bis Sonntag, 1. Dezember ganz im Zeichen der Kunst. Geöffnet ist jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der große Kunstmarkt im Otto F. Scharr-Saal. Außerdem warten zahlreiche weitere Attraktionen auf die Besucher: ein Faires Künstlercafé in Zusammenarbeit mit dem Vaihinger Weltladen, Kunstausstellungen und Atelierbesuche sowie eine große Tombola, bei der jedes Los gewinnt.

Zwei Tage lang kann man hier in eine stimmungsvolle Atmosphäre voller Kunst und Kreativität eintauchen. Viele Besucher beginnen den ihren Rundgang im Otto F. Scharr-Saal, wo KünstlerInnen vom Kelterberg und Gäste ihre Bilder, Skulpturen, Drucke, Multiples und Postkarten verkaufen. Sicherlich findet man bei dem großen Angebot in allen Preislagen das eine oder andere Weihnachtsgeschenk für liebe Menschen – oder etwas Schönes für sich selbst. Auf dem Kunstmarkt werden auch die Lose für die Tombola verkauft. Wer eines der 20 Gewinnerlose gezogen hat, darf sich am Ende der Veranstaltung eines von 20 ausgewählten Werken unserer Mitglieder aussuchen und gleich mitnehmen. Aber auch die anderen Teilnehmer gehen nicht ohne Gewinn nach Hause: Sie erhalten als „Nietenblatt“ eine Originalgrafik mit dem Titel „Glück“ der Künstlerin Ingrid Schütz.

Nicht entgehen lassen sollte man sich außerdem einen Besuch in Atelierräumen, wo die dort arbeitenden Kreativen in ihre Werkstätten einladen. In den Galerieräumen stellen neue künstlerisch tätige Vereinsmitglieder ihre Kunstwerke aus.

Spätestens am Ende des Rundgangs ist eine Verschnaufpause im Künstlercafé angesagt: Dort gibt es Gebäck und Kuchen, und der Vaihinger Weltladen bietet fair gehandelten Kaffee sowie die beliebten Vaihinger Schokoladen aus Ghana an, zu der Kelterberg-Künstler die Verpackungen gestaltet haben.

Der Weg auf den Kelterberg ist vom Weihnachtsmarkt aus ganz leicht zu finden: Einfach den Platz vor der Schwabengalerie und die Bachstraße überqueren und dann die Treppe vor dem Feuerwehrgebäude hinaufsteigen. Die neue Beschriftung zeigt den Weg.

Fairtrade-Stadtbezirk Stuttgart-Vaihingen
Die Steuerungsgruppe im Stadtbezirk Vaihingen möchte anlässlich des Vaihinger Weihnachtsmarktes den Fairtrade-Gedanken weiter in den Blickpunkt der Bevölkerung rücken. Alle Stände, die fair gehandelte Produkte, wie Kaffee, Tee, Zucker, Orangensaft (Punsch) anbieten, sind besonders durch ein Fairtrade-Poster gekennzeichnet.