Foto: © Tourismus & Events Ludwigsburg
Hüttenprämierung, Adventskalender und viel Neues

Ludwigsburg.| Die Vorboten kündigen es bereits an: Bald präsentiert sich der Ludwigsburger Marktplatz wieder im stimmungsvoll adventlichen Gewand und die Besucher können von Dienstag, 26. November bis Sonntag, 22. Dezember, die festliche Atmosphäre auf dem Barock-Weihnachtsmarkt genießen. Die rund 180 Stände sind täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Der Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt verzaubert mit seiner einzigartigen Beleuchtung und Kulisse: Majestätische Engel breiten anmutig ihre großen, funkelnden Flügel über den liebevoll dekorierten Ständen aus. Tausende glitzernde Lichter lassen den herrschaftlichen Marktplatz mit seinen Arkaden golden leuchten. Die beiden Kirchen erstrahlen im festlichen Glanz.

Die Stände der kleinen Weihnachtsstadt sind nach barockem Vorbild angeordnet. Überall finden sich die Symmetrie und Geradlinigkeit der Ludwigsburger Straßen sowie der Gartenanlagen des berühmten Ludwigsburger Residenzschlosses wieder. Die Gassen sind angenehm breit und lassen den Besuchern viel Platz für ihren Adventsbummel.

Das Zusammenspiel aus einer einmaligen Kulisse, einem herausragenden Lichtkonzept sowie einem hochwertigen Angebot und einem attraktiven Bühnenprogramm macht den Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt so unverwechselbar.

„Dieses einzigartige Ambiente zieht nicht nur die Menschen aus Ludwigsburg und der Region an, sondern aus ganz Deutschland und dem benachbarten europäischen Ausland – insbesondere aus der Schweiz, Italien und Frankreich“, unterstreicht Mario Kreh, Geschäftsführer von Tourismus & Events Ludwigsburg, die nationale und internationale Anziehungskraft des Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarktes.

Als Veranstalter hat sich der städtische Eigenbetrieb auch für dieses Jahr wieder viel Neues ausgedacht.

An den rund 180 Ständen gibt es ein hochwertiges Angebot: Handwerker und Kunsthandwerker verkaufen traditionelle und mit viel Liebe zum Detail hergestellte Waren. Zu entdecken gibt es Puppenstuben, mundgeblasenes Glas und edle Keramik. Antiker Christbaumschmuck, Fair gehandelte Weihnachtssterne und außergewöhnliche Weihnachtsdekorationen – es findet sich alles, um die Wohnung für die Vorweihnachts-zeit stimmungsvoll zu schmücken. Mit den kniffligen 3D-Holzpuzzle sind zudem Spaß und Spannung in den gemütlichen Stunden im Familienkreis garantiert.

Auf der Suche nach einem ganz persönlichen Weihnachtsgeschenk gibt es in diesem Jahr erstmalig die Möglichkeit seine Lieben mit einem exklusiven Iris-Scan-Bild zu überraschen.

Die gastronomischen Angebote überzeugen durch Klasse statt Masse: So erfreuen etwa Südtiroler Spezialitäten, frischer Lebkuchen, heiße Maroni und dampfende Suppen sowie schwäbische Maultaschen, Krautschupfnudeln und die Holzofendinnede – eine flammkuchenähnliche Köstlichkeit – den Gaumen.

Zum ersten Mal gibt in diesem Jahr eine Kakao-Bar, an der über zwanzig hochwertige Sorten Kakao zum probieren, kaufen und natürlich auch zum Genießen einladen. Kaffee, Tee und Chai runden dieses wärmende Angebot ab.

„Aber nicht nur durch sein hochwertiges Angebot zeichnet sich der Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt aus, sondern auch durch die liebevoll dekorierten Hütten“ betont, Melanie Mitna, Leiterin der Abteilung Veranstaltungen und Märkte bei Tourismus & Events. „Die drei schönsten Stände werden von einer fachkundigen Jury Anfang Dezember prämiert und erstmalig mit dem „Ludwigsburger Engel“ ausgezeichnet“, so Mitna.

Spannende Überraschungen finden sich im Ludwigsburger Barock-Adventskalender – ab dem 1. Dezember kann jeden Tag auf der Facebook-Seite von VISITLUDWIGSBURG ein Adventskalendertürchen geöffnet werden. Dahinter verstecken sich Gutscheine für Vergünstigungen auf dem Weihnachtsmarkt und in der Tourist Information.

Des Weiteren zeichnet sich der Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt durch sein attraktives Bühnenprogramm für Groß und Klein aus. Auf der Weihnachtsmarktbühne vor der Evangelischen Stadtkirche findet montags bis freitags täglich um 16 Uhr ein Programmpunkt speziell für Kinder und um 19 Uhr für die Erwachsenen statt.

Am Samstag und Sonntag gibt es um 13, 15, 17 und 19 Uhr verschiedene Aufführungen.

Regionale Chöre, Musikvereine und Bands sorgen mit internationalen Weihnachts-liedern, Christmas-Jazz und Gospels, sowie auch mit Swing, Rock und Pop allabendlich für Stimmung.

Für die Kinder sind auf der Weihnachtsmarktbühne Zauberer, Clowns, Songwriter, Kasperletheater, Märchenerzähler und Figurenspieler zu Gast. Hier geht es nicht nur ums Zuschauen, sondern bei den Kinderbands „MAMI und die PapperlaPAPIS“, „Abenteuer mit KESS“,  „Dirk & wir“,  und beim Kindertheater Rote Nase heißt es Mitmachen und Spaß haben. Am 6. Dezember kommt gegen 17.00 Uhr der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht von „Dein Theater“ auf den Weihnachtsmarkt.

Ein Highlight ist das Eröffnungskonzert am Dienstag, 26. November, diesmal mit den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben. Nach der offiziellen Weihnachtsmarkt-Eröffnung durch Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht um 19 Uhr präsentiert der Knabenchor zunächst einige Lieder auf der Weihnachtsmarkt-Bühne, dann geht es in der Evangelischen Stadtkirche mit einem festlichen Konzert weiter.

Ein besonderes Erlebnis nicht nur für Kinder ist es, wenn sich der württembergische König Friedrich der Erste – wieder zum Leben erwacht – unter die Weihnachtsmarkt-besucher mischt. In seinem prächtigen Gewand schreitet der Regent jeden Samstag um 13 Uhr mit seinem Hofstaat über den Weihnachtsmarkt, hält Audienz und begutachtet das Angebot an den Ständen.

Ein Tipp: Ludwigsburg lässt sich zur Weihnachtszeit besonders gut bei einem geführten Stadtrundgang erkunden. An den Samstagen des 7., 14. und 21. Dezember geht es unter dem Titel „Ludwigsburg zur Weihnachtszeit“ jeweils um 17 Uhr über den Weihnachtsmarkt und durch die prachtvoll erleuchtete Innenstadt.

Die Programm-Broschüre zum Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt ist in der Tourist-Information im MIK in der Eberhardstraße 1 erhältlich. Außerdem steht sie auf www.ludwigsburg.de/weihnachtsmarkt zum Download bereit