Mario Estasi ab sofort nicht mehr Cheftrainer

Freiberg a. N.| Einen Tag nach der bitteren 0:5-Heimniederlage gegen den Aufsteiger 1.FC Rielasingen-Arlen, haben sich unser Präsident Emir Cerkez und der bisherige Cheftrainer Mario Estasi in einem konstruktiven Gespräch darauf verständigt, die Position des Cheftrainers neu zu vergeben.

Hintergrund hierfür ist neben den schwankenden Leistungen der Mannschaft auch, dass der Verein perspektivisch plant, eine zweite Übungseinheit an den Trainingstagen zu verankern. Diese Planung ließe sich mit dem beruflich eingespannten Mario Estasi nicht umsetzen.

Interimsweise übernehmen das Co-Trainer-Duo Marcel Ivanusa und Ferdinand Groß das Kommando auf dem Trainingsplatz und an der Seitenlinie.

„Wir danken Mario Estasi für die Arbeit mit unserer Mannschaft, sowohl in der vergangenen Saison an der Seite von Ramon Gehrmann, als auch seit Sommer auf dem Cheftrainerposten. Mario Estasi wird in einer anderen sportlichen Funktion dem Verein erhalten bleiben. Darüber werden wir uns in der Winterpause gemeinsam unterhalten.“ so Präsident Emir Cerkez.