Vierhändige Klaviermusik steht im Zentrum der Schlossmatinée am Sonntag, den 10. November 2019, um 11:00 Uhr im Andachtssaal des Schlosses Winnenden.

Winnenden.| Die an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ausgebildeten Pianisten, Beste Aydin und Christian Krämer spielen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Bedrich Smetana und Fazil Say.

Zu Beginn erklingt die Sonate C-Dur KV 521 von Wolfgang Amadeus Mozart. Sie entstand für Franziska von Jacquin. Die Tochter des Wiener Botanikprofessors von Jacquin und ihr ebenso musikalischer Bruder Gottfried zählten zu Mozarts engsten Freunden. Für Franziska hat er u.a. das sog. „Kegelstatt-Trio“ komponiert.

Schuberts Fantasie f-Moll für Klavier zu vier Händen gehört zu Schuberts bedeutendsten Kompositionen für mehrere Klavierspieler und zu seinen wichtigsten Klavierkompositionen überhaupt. Schubert komponierte das Werk im Jahr 1828, also in seinem letzten Lebensjahr, und widmete es seiner Schülerin, Karoline von Esterházy, in die Schubert heimlich verliebt war. Die Fantasie besteht aus vier Sätzen, die thematisch miteinander verbunden sind und ohne Unterbrechung durchgespielt werden

Nach der symphonischen Dichtung „Moldau“ von Bedrich Smetana, gesetzt für vier Hände am Klavier, erklingt mit dem „Wintermorgen in Istanbul“, einem Werk des Pianisten und Komponisten Fazil Says. Es erwartet das Publikum ein musikalischer Ausflug nach Istanbul mit besonderer Atmosphäre.

Die in Ankara geborene Pianistin Beste Aydin unterrichtet an der Stadtjugendmusik- und Kunstschule Winnenden. Nach Diplom – und solistischem Masterstudium in Ankara absolvierte sie ihr Konzertexamen an der Musikhochschule FRANZ LISZT in Weimar. Die Klavierpädagogin und Korrepetitorin gibt regelmäßig Solo- und Kammermusikkonzerte.

Christian Krämer war Jungstudent für Kontrabass an der Kölner Musikhochschule und als Pianist preisgekrönter Teilnehmer beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert bevor er seinen Ausflug in die Naturwissenschaften mit einem Diplom für Theoretische Physik abschloss. Dem folgte ein erfolgreiches Klavierstudium an der Musikhochschule FRANZ LISZT in Weimar. Gemeinsam erarbeiten sich Beste Aydin und ihr Lebenspartner Christian Krämer als Klavierduo ein Repertoire zwischen Tradition und Moderne.

Die Schlossmatineen der Stadt Winnenden werden in Kooperation mit dem ZfP Klinikum Schloss Winnenden und der Stadtjugendmusik- und Kunstschule Winnenden und Umgebung durchgeführt. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Der Saal ist barrierefrei über einen Aufzug erreichbar. Einlass: 10.45 Uhr