Ausstellung im oberen Torturm in Markgröningen Oberes Tor 1, 71706 Markgröningen

Öffnungszeiten:
Samstag 9. und Sonntag 10.November
Samstag 16. und Sonntag 17.November
Jeweils 11 – 17 Uhr

Die Künstlerinnen:
Petra Brinkschmidt, Silke Faigle, Christine Fluhrer, Uta Hennig, Ellen Raith-Kraak, Andrea Reichert-Mohr, Ingelin von Egloffstein, Elke Wagner, Stephanie Wieck

Licht und Schatten
Licht und Schatten begleiten uns durch den Tag. Das eine lässt uns das andere erleben und wahrnehmen. Zwischen Licht und Schatten entstehen Bilder, Farben, Grautöne, Zwischentöne, die den Bereich zwischen den Extremen füllen.

Neun Künstlerinnen haben zwei Jahre lang das Thema „Licht und Schatten“ ausgeleuchtet und in ihre jeweils eigene Bildsprache umgesetzt. Die Bandbreite der Werke reicht von Theaterszenen und Installationen bis zu Farbfeldmalerei, Landschaft und experimentellen Drucken.

Vom Dunkeln ins Licht, zusammen im Halbdunkel warten, die Weite der Landschaft im Zwielicht erfahren, Vergangenes ans Licht holen oder über den eigenen Schatten springen.
Die Bilder erzählen ihre Geschichten und öffnen den Betrachtenden Räume für eigene Interpretationen.

Jede der neun Künstlerinnen arbeitet auf professioneller Ebene eigenständig als Künstlerin, Grafikerin, Lehrende und Kunsttherapeutin. Die gemeinsame Arbeit an einem Thema ergänzt und bereichert das jeweils eigene Schaffen und führt immer wieder zu spannenden Konstellationen.

Die Ausstellung im Markgröninger Torturm ist die zweite gemeinsame Präsentation der Gruppe und findet in Kooperation mit dem Kunstverein Markgröningen statt.

Während der Dauer der Ausstellung sind jeweils zwei der Künstlerinnen anwesend und freuen sich auf reges Interesse und interessante Gespräche.