Leitungsverlegungen der SWLB als vorbereitende Maßnahmen

Ludwigsburg.| Die Kreissparkasse Ludwigsburg investiert in die Neugestaltung des früheren Regele-Areals an der Schillerstraße. Dort werden attraktive Einkaufsmöglichkeiten, neuer Wohnraum, Büroflächen sowie eine Tiefgarage mit öffentlichen Stellplätzen entstehen. Am Mittwoch, 23. Oktober, beginnen die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) dafür an der Schillerstraße mit den Leitungsverlegungen als vorbereitende Maßnahmen und markieren damit den Start der Bauarbeiten. In einem gemeinsamen Pressegespräch haben Kreissparkasse, SWLB sowie Stadt Ludwigsburg heute (17. Oktober) das weitere Vorgehen präsentiert.

Für die städtebauliche Entwicklung auf dem früheren Regele-Areal an der Schillerstraße investiert die Kreissparkasse erhebliche Mittel. Die Investition steigert die Attraktivität der Schillerstraße, indem moderne, ansprechende Verkaufsflächen und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten geschaffen werden. Hinzu kommt, dass neuer Wohnraum und Büroflächen entstehen – und das an einem hoch attraktiven Standort. Einen weiteren Pluspunkt sieht die Bauherrin Kreissparkasse in der angestrebten Verbesserung der medizinischen Versorgung: So haben bereits einige Arzt-Praxen ihr Interesse an einer Anmietung von Praxisräumen geäußert. „Die neuerliche Weiterentwicklung der Hauptstelle stellt ein weiteres Bekenntnis der Kreissparkasse zu der Stadt, deren Namen sie trägt, dar. Die Investition reiht sich in die großen Baumaßnahmen der Kreissparkasse jüngerer Zeit in Marbach, Vaihingen und jetzt gerade Kornwestheim ein. Ein Großteil der Investitionen der Kreissparkasse wird durch heimische Unternehmen ausgeführt und trägt damit zur Sicherung von Arbeitsplätzen bei“, so der Vorsitzende des Vorstands der Kreissparkasse, Dr. Heinz-Werner Schulte.

„Durch die Neugestaltung des Regele-Areals erfährt die Schillerstraße eine deutliche städtebauliche Aufwertung“, betont Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht. „Wir freuen uns deshalb sehr über die Investitionen und das Engagement der Kreissparkasse für unsere Stadt. Nach der Umgestaltung stelle ich mir die Schillerstraße als eine belebte, attraktive Einkaufsstraße vor. Auch die Tiefgarage mit den öffentlichen Stellplätzen ist ein Gewinn für Ludwigsburg sowie die Bürgerinnen und Bürger.“

Christian Schneider, Geschäftsführer der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim, freut sich, dass die SWLB auch diese Tiefgarage künftig neben acht weiteren Parkierungsanlagen in Ludwigsburg betreiben wird: „Damit garantieren wir eine attraktive Tiefgarage mit adäquater Ladeinfrastruktur, Einzelstellplatzanzeige, dynamischer Wegweisung und digitalen Reservierungsmöglichkeiten von Stellplätzen – und das im Herzen von Ludwigsburg. Unser Ziel ist, auch mit dieser Einrichtung sowie neuen Technologien und digitalen Lösungen die Trendwende neuer Mobilitätsformen fortzusetzen.“

Während der Baumaßnahme lassen sich Verkehrsbeeinträchtigungen nicht vermeiden. Für die Leitungsverlegungen (zum Beispiel Gas, Wasser, Telekommunikation) wird ab dem 23. Oktober eine Vollsperrung der Schillerstraße für den PKW-Durchgangsverkehr nötig. Radfahrer und Fußgänger können dagegen während der ganzen Zeit in beide Richtungen verkehren. Damit trägt die Stadt vor allem der Tatsache Rechnung, dass sehr viele Schülerinnen und Schüler die Schillerstraße per Rad als Schulweg benutzen.

Bodo Skaletz, SWLB-Geschäftsführer (Vorsitz) und verantwortlich für die Techniksparte, ist überzeugt: „Wir werden so schnell wie möglich arbeiten. Weil es sich um unser Tagesgeschäft handelt, also um das Abtrennen, Um- und Neuverlegen von Versorgungsleitungen einschließlich der megaschnellen Glasfaserkabel, und Imponderabilien eher ausgeschlossen werden können, sehe ich zuversichtlich auf das avisierte Bauende.“

Die Umleitungen für den PKW-Verkehr sind entsprechend ausgeschildert. Bis zum 22. November werden die Leitungsverlegungen abgeschlossen sein. Damit kann der Verkehr zum Start des Ludwigsburger Weihnachtsmarkts und zum Beginn der Adventszeit wieder wie gewohnt fließen.