Jubiläumsfest – 1200 Jahre Asperg

Freitag, 19. – Sonntag, 21. Juli 2019

Asperg.| Am Wochenende vor den Sommerferien ist Asperg wieder in Feierlaune. Im Rahmen des diesjährigen Jubiläumsjahres 1200 Jahre Asperg wurde das Stadtfest zeitlich und räumlich erweitert. Bereits am Freitag, dem 19. Juli wird die Stadtkapelle Asperg um 19.30 Uhr auf dem Marktplatz ihr Jubiläumskonzert zum Besten geben. Getränkeausschank übernehmen an diesem Abend die städtischen Mitarbeiter – erstmalig mit einem Sonder-Bräu: dem Esele. Das Jubiläumsbier wird erstmalig am Freitagabend ausgeschenkt. Und für alle, die nicht genug davon bekommen können, wird ein Verkauf der Flaschen im Sixpack an folgenden Terminen angeboten: ehemalige Halle der Firma Reisinger in Bahnhofstraße 10/1; ab dem 23. Juli 2019 dienstags immer von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie mittwochs von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Der Verkauf läuft, solange der Vorrat reicht!

Der Festbetrieb mit allen beteiligten Vereinen und Händlern beginnt am Samstag, 21. Juli bereits ab 12 Uhr. Auf dem Marktplatz und der angrenzenden Königstraße – die zu diesem Anlass teilweise für den normalen Straßenverkehr gesperrt wird – haben Vereine und Food-Trucks vielfältige Leckereien, kulinarische Speisen und Getränke für die Gäste im Angebot. Auch ein Vergnügungspark mit Karussell und Aktionsständen ist auf der Königstraße aufgebaut.

Aktionsangebote, Mitmachprogramme, Spiel und Spaß kommen natürlich an diesem Wochenende nicht zu kurz: Simultan- und Blitzturniere am Stand des Schachclubs Asperg, Glücksrad, Jenga, Basketball-Freiwurf, Schießbude, Büchsenwergen, Blumenkranzbinden und vieles mehr wird den Besuchern angeboten.

Unter den besonderen Highlights befindet sich der Flugsimulator am Stand des LSV Hohenasperg e.V. Hier kann man nach Herzenslust „über den Wolken schweben“, erfahrene Fluglehrer stehen dabei hilfreich zur Seite. Ein Segelflugzeug ist neben dem Stand auf der Wiese zu bewundern.

Der Förderverein Asperg e.V. bietet erstmals eine Kostümführung mit Friedrich Wilhelm Beyhl, Offizier der Torwache auf dem Hohenasperg an. „Angetreten! – der Gang über die schwäbische Bastille“ beginnt am Samstag um 14 Uhr und am Sonntag um 11 und 14 Uhr. Treffpunkt zur Führung ist jeweils der Info-Stand des Fördervereins.

Am Stand der Stadt Asperg wird neben dem Verkauf der 1200-Jahre-Merchandise-Artikel mit Unterstützung des Briefmarkenvereins Asperg Briefpost angenommen. Diese werden dann mit dem exklusiven Sondertagesstempel der Deutschen Post abgestempelt.

Auf den Bühnen auf dem Marktplatz und vor der Michaelskirche wird an beiden Festtagen ein Sehens- und hörenswertes Programm zu sehen sein. Live Musik, Vorführungen von örtlichen Vereinen und Schulen, Jonglage und Tanzdarbietungen sorgen für tolle Stimmung. Beim musikalischen Abendprogramm treten auf: „Bobs finest“, „Permanent vacation“, „Tales of Nebelheym“ und die „Hoodie Crows“.

Ab Mitte Schulstraße einschließlich Kirchplatz vor der Michaelskirche und in der Kelterstraße hat der Historische Markt mit Tavernen und Händlern seinen Platz gefunden. Bei gutem Wetter führen die örtlichen Kirchengemeinden am Sonntag um 10.00 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz durch.

Am Sonntagabend werden die Besucher dann gegen 22.30 Uhr noch ein spektakuläres Feuerwerk erleben, das für alle weithin sichtbar auf dem Hohenasperg abgefeuert wird.

Bürgermeister Christian Eiberger eröffnet das Fest am Samstag um 14 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich, musikalisch umrahmt von der Stadtkapelle Asperg. Unterstützt wird er in diesem Jahr von Bürgermeister Éric Houlley aus der Partnerstadt Lure, der zusammen mit einer Delegation aus der Partnerstadt zu den Jubiläumsfeierlichkeiten angereist ist.