Bild: Die Damenmannschaft des SVL vor ihrem Start (v.l.n.r.): Elena Peppler, Katharina Poker, Tabea Kunz, Nadja Herbst | Foto: SVL

Triathlon Landesliga Nord

Beim Ligarennen der baden-württembergischen Triathlonliga ging es am 30.06.2019 heiß her. Bei knapp 40c und einem wolkenlosen Himmel starteten die Athleten des SVL über die Sprint- sowie die olympische Distanz.

Den Anfang machten die Damen. Nadja Herbst, Elena Peppler, Tabea Kunz und Katharina Poker starteten um 9:15 Uhr auf die 1,5km lange Schwimmstrecke im Erbacher Baggersee. Nach solider Schwimmleistung, einer guten Rad- und Laufleistung belohnten sich die Damen am Ende mit Rang 12 in der Mannschaftswertung.

Um 10:25Uhr ging es dann für die beiden Männerteams (1,2) um ein gutes Abschlussergebnis in der Vorrunde. Gestartet wurde im Jagdstartverfahren. Die 1. Mannschaft um Lasse und Nils Friedrichs, Fabian Knobelspies und Cornelius Theus startete als erstplatziertes Ligateam zu Beginn und wurde von allen gejagt.

Bild: Die 1. Mannschaft des SVL auf der Laufstrecke (v.l.n.r.): Nils Friedrichs, Fabian Knobelspies, Lasse Friedrichs und Cornelius Theus | Foto: SVL

Nach einer beispiellosen Schwimmleistung, welche dafür sorgte, dass das Team in mitten der zuvor gestarteten Landesliga Süd aus dem Wasser kam, war von Beginn an klar, dass die 1. Mannschaft nichts anbrennen lässt. Beim Radfahren bauten die Jungs ihre Führung weiter aus und brachten diese dann auch mit zwei Minuten Vorsprung ins Ziel. Am Ende war es die schnellste Schwimm-, Rad- und Laufzeit.

Das zweite Team des SVL (Ulrich Bauer, Jan Cartsburg, Sven Heinle, Mohamed Fadel) belegte einen soliden 18. Rang. Den Abschluss machten die Masters um Jens Adamczyk, Christian Lippolt, Gert Roschmann und Sahin Duygun belegte einen soliden 13. Rang.

Für die 1. Mannschaft geht es kommenden Sonntag in Welzheim um den Aufstieg in die Baden-Württemberg Liga.