Foto: Andreas Becker

Ludwigsburg.| Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) unterstützt das Schulprogramm der Europäischen Union (EU) zur Förderung des Ernährungsverhaltens von Schülern. Wöchentlich Obst für ihre Schülerinnen und Schüler erhalten seit einigen Jahren die Hirschbergschule und die Eberhard-Ludwig-Schule sowie die seit diesem Jahr am Programm teilnehmende Pestalozzi- und Anton-Bruckner-Schule.

Mit dem EU-Schulprogramm erhalten Kinder in Kitas und Grundschulen regelmäßig kostenlos zum Beispiel Obst oder Gemüse von regionalen Lieferanten. Die pädagogische Begleitung des Programms vermittelt Wissen über die Herkunft von Lebensmitteln, über die Vielfalt der Produkte und über eine ausgewogene Ernährungsweise.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Beitrag die Entwicklung zu einem guten Essverhalten unterstützen, so Andreas Veit, Geschäftsführer der WBL.

Jede Portion Schulobst- und/oder -gemüse wird mit einem festen Beitrag aus EU-Mitteln gefördert. Diese Förderung deckt etwa 75 Prozent der Nettokosten. Für die Finanzierung des Restbetrags sind die Schulen und Kitas selbst verantwortlich. In der Regel sind es Sponsoren, die eine Teilnahme der Schule ermöglichen. Die WBL unterstützt das Programm seit 2013.