Rudersberg-Michelau: Mann leblos aufgefunden
Am Samstag gegen 19:15 Uhr wurde ein 65-Jähriger Mann auf einer Wiese bei Römerstein in leblosem Zustand aufgefunden. Er war unter einem Aufsitzrasenmäher mit angehängtem Mähwerk eingeklemmt. Offenbar hatte sich der Rasenmäher an der abschüssigen Wiese überschlagen und war auf der Seite liegen geblieben. Die sofort eingeleitete Reanimation blieb letztendlich erfolglos und der Mann verstarb vor Ort. Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen verstarb der Mann vermutlich an einer rein medizinischen Ursache und nicht durch das Unfallgeschehen. Vor Ort war neben der Feuerwehr Rudersberg auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. (ots)

Berglen: 2jähriges Kind in Teich gefallen – Zustand kritisch
Am Sonntagmorgen, kurz nach 11 Uhr, geriet ein 2jähriges Kind im Ortsteil Steinach beim Spielen in einen Gartenteich. Nach kurzer Suche konnte der Sohn durch die Eltern aus dem Teich geborgen und reanimimert werden. Der Zustand des 2Jährigen ist seither trotz der sofortigen Hinzuziehung notärztlicher Hilfe kritisch. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen hat aufgrund der eventuell zu erwartenden schweren Folgen die weiteren Ermittlungen übernommen. (ots)

Waiblingen: Radfahrer alleine schwer gestürzt – Zeugen gesucht
Am Samstag gegen 17.40 Uhr befuhr ein 80jähriger Radfahrer die Talstraße in Richtung Norden. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte er und flog nach vorne über sein Fahrrad. Der 80Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Die Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall, bzw. das Verkehrskommissariat in Backnang, hat den Unfall aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Zeugen können sich unter der Tel.Nr. 07904/ 94260, melden. (ots)

Fellbach: Von der Fahrbahn abgekommen – zwei Schwerverletzte
Ein 64jähriger Fiat-Bravo-Fahrer befuhr am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr die B 14, von Stuttgart kommend in Fahrtrichtung Waiblingen. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam er ca. 500 m vor dem Kappelbergtunnel ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte er zunächst gegen den ansteigenden Bereich der rechten Leitplanke, überschlug sich und prallte mit dem Dach gegen einen Betonsockel einer dortigen Nottreppe. Das Dach wurde hierbei teilweise bis zu den Nackenstützen eingedrückt. Der Fiat kam schließlich auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Der 64jährige Fahrer zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde in eine Spezialklinik verbracht. Auch der 59jährige Beifahrer erlitt schwerere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Auch er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro. Die B 14 war kurzfristig voll gesperrt und im Rahmen der Unfallaufnahme und Bergung bis gegen 10.45 Uhr halbseitig. Direkt an der Unfallstelle kam es nur zu leichteren Behinderungen des Durchgangsverkehrs. (ots)


Öffentlichkeitsfahndung

Waiblingen / Aspach: 47-jährige Frau aus Aspach vermisst.
Freiheitsberaubung in Aspach (Rems-Murr-Kreis) mit Bezüge nach Polen und Frankreich ++ Polizei sucht europaweit nach Täter und Opfer.
Kripo bittet um Zeugenhinweise!
Nach dem plötzlichen Verschwinden der 47 Jahre alten Pflegekraft Jolanta SZEWCZYK aus Aspach (Rems-Murr-Kreis) gehen die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Aalen davon aus, dass die Vermisste von dem 51 Jahre alten Beschuldigten Maciej IWANCZYK und dem 23 Jahre alten Beschuldigten Krzystof TRESICKI überwältigt und an einen bislang unbekannten Ort verschleppt wurde. Bei dem 51-jährigen Iwanczyk handelt es sich um den ehemaligen polnischen Lebensgefährten des Opfers. Bei dem 23-jährigen Tresicki handelt es sich um den Arbeitskollegen des 51-Jährigen.
Die Vermisste hatte am Montag, gegen 13:30 Uhr ihre Arbeitsstelle in Aspach (Rems-Murr-Kreis) verlassen und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurde sie gegen 14:00 Uhr bei Aspach von den beiden Beschuldigten überwältigt und gegen ihren Willen mit einem Wohnmobil verschleppt. Das Wohnmobil wurde inzwischen in Frankreich in einem Waldstück im Bereich Straßburg leer aufgefunden. Über den aktuellen Aufenthaltsort der beiden Beschuldigten und dem Opfer liegen derzeit keine konkreten Hinweise vor.
Das Polizeipräsidium Aalen hat am Dienstag eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die eng mit den französischen und polnischen Behörden zusammenarbeitet und nun insbesondere um Mithilfe der französischen, polnischen und deutschen Bevölkerung bittet.
Ein Bild der Frau ist über folgenden Link abrufbar:
https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/pp-aalen-aspach-vermisstenfahndung/Jolanta Szewczyk ist 164 cm groß, circa 70 kg schwer, hat blonde Haare und spricht deutsch, polnisch und englisch.

Nachmeldung 1: Neue Erkenntnisse zur Öffentlichkeitsfahndung
Der Ermittlungsgruppe liegen nun Bilder aus einer Überwachungskamera vor, aus der Informationen zur zuletzt getragenen Kleidung des Opfers hervorgehen.
Jolanta SZEWCZYK war demnach am Montagnachmittag, gegen 13:30 Uhr mit einem hellen Tank-Top, einer hellen Hose, Sonnenbrille, Halskette und einer schwarzen Umhängetasche bekleidet. Ferner trug sie eine helle Jacke / Sommerpullover um die Hüfte.

Bilder hiervon wurden auf der Fahndungsseite ergänzt: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/pp-aalen-aspach-freiheitsberaubung-europaweite-fahndung/?fbclid=IwAR1mOsi7l3g2rviwSzv-_pMbZu6Mk5L1FnEOg2ei93DloKb79C83XP-Kdog

Nachmeldung 2: Wie bereits berichtet wurde am Montag, 03.06.2019 die 47 Jahre alte polnische Pflegekraft Jolanta SZEWCZYK aus Aspach (Rems-Murr-Kreis) von dem 51 Jahre alten Beschuldigten Maciej IWANCZYK und dem 23 Jahre alten Beschuldigten Krzystof TRZESICKI überwältigt und an einen bislang unbekannten Ort verschleppt. Bei dem 51-jährigen Iwanczyk handelt es sich um den ehemaligen polnischen Lebensgefährten des Opfers. Bei dem 23-jährigen Trzesicki handelt es sich um den Arbeitskollegen des 51-Jährigen.

Die beiden Beschuldigten hatten ihr Opfer in ihre Gewalt gebracht und mit einem Wohnmobil nach Frankreich verbracht. Das Wohnmobil wurde inzwischen bei Straßburg in einem Waldgebiet verlassen aufgefunden. Von dort verliert sich ihre Spur.

Die Kriminalpolizei hat ein Hinweistelefon eingerichtet und fragt:

++ Mindestens einer der Beschuldigten war bis Montag, 14:00 Uhr mit einem dunkelgrünen Pkw, Renault Laguna, polnisches Kennzeichen unterwegs. Das Fahrzeug wurde am Montag in Aspach zurückgelassen. Wem ist der Renault bis Montag aufgefallen?

++ Wer hat das Wohnmobil gesehen, mit dem Täter die Frau verschleppten und welches inzwischen in Frankreich bei Straßburg leer aufgefunden wurde. Es handelt sich um ein Wohnmobil, Peugeot, Alkoven, Hobby.

++ Wer hat die Vermisste und/oder die beiden Beschuldigten gesehen und kann Hinweise zum Aufenthaltsort geben?

++ Wer hat sonst verdächtige Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Vermissten stehen könnten?

++ Wer hat die Vermisste und/oder die Beschuldigten nach Montag, 13:30 Uhr gesehen?

++ Wer hatte seit Montag, 13:30 Uhr Kontakt (persönlich, telefonisch oder soziale Netzwerke) mit der Vermissten?

Zeugenhinweise werden unter 07151/950-333 entgegengenommen

++ ACHTUNG: Bitte bei Antreffen der Gesuchten an diese nicht herantreten! Bitte verständigten sie unverzüglich über Notruf die nächste Polizeidienststelle!

Hinweise erbittet die Kriminalpolizeidirektion Waiblingen, Telefon 07151/950-0. (ots)


Backnang: Heckstoßstange beschädigt – Zeugen gesucht
Eine 50jährige BMW-Fahrerin parkte ihr Fahrzeug am Samstag um 13.45 Uhr auf dem Parkplatz südlich des Kauflandes Backnang, gegenüber der Anlieferungszone. Als die Fahrerin nach ihrem Einkauf gegen 14.15 Uhr zu ihrem 3er BMW zurückkam, stellte sie einen Streifschaden an der Heckstoßstange in Höhe von ca. 1500 Euro fest. Aufgrund des doch recht hohen Personenverkehrs auf dem Parkplatz erhofft sich die Polizei in Backnang, Tel. 07195/ 9090, Zeugenhinweise zum flüchtigen Fahrzeug. (ots)

Leutenbach-Heidenhof: Fahrradfahrer missachtet Vorfahrt
Ein 71-jähriger Fahrradfahrer fuhr am Freitag gegen 17.10 Uhr durch Heidenhof . An einer Kreuzung missachtete er die Vorfahrt des von rechts kommenden PKW eines 46-Jährigen. Es kam zur Kollision, bei der der 71-Jährige verletzt wurde und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro. (ots)

Berglen-Birkenweißbuch: Motorrad fährt auf PKW auf
Am Freitag gegen 18:20 Uhr fuhr eine 54-Jährige mit ihrem PKW von Berglen-Kottweil in Richtung Birkenweißbuch. Kurz vor dem Ortseingang von Birkenweißbuch hielt sie an, um nach links in Richtung zur Hohensteinstraße abzubiegen. Ein 19-jähriger Motorradfahrer, der hinter der 54-Jährigen gefahren war, erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf das Auto der Frau auf. Bei dem anschließenden Sturz wurde der 19-Jährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. (ots)

Murrhardt: PKW vs. Traktor
Am Donnerstag gegen 18:20 Uhr war ein 70 Jahre alter Jeep-Fahrer in der Siebenkniestraße in Richtung Murrhardt unterwegs. Offenbar kam er, als er an einem geparkten Wagen vorbeifahren wollte, zu weit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit dem entgegenkommenden Traktor der Marke AGCO eines 50-Jährigen. Dabei entstand an dem Jeep Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Unfallfahrer. Nachdem ein erster Atemalkoholtest einen Wert von knapp 0,9 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Das Ergebnis steht noch aus. Dem Mann droht ein Strafverfahren. (ots)

Waiblingen: Schlechter Scherz an Schule
Einen ganz schlechten Scherz erlaubten sich am Donnerstagnachmittag drei Personen am Salier Gymnasium. Gegen 16 Uhr klopften sie an der Türe einer 10. Klasse. Nachdem diese geöffnet wurde, stürmten die drei schwarz gekleideten, maskierten Personen in den Raum und spritzten die anwesenden Schüler sowie den Lehrer mit bunten Wasserpistolen nass. Anschließend rannten die Drei in Richtung Korber Höhe davon. Die Schüler in der Klasse erkannten schnell, dass sich jemand einen schlechten Scherz erlaubt. Verletzt wurde bei der Aktion niemand. Nach derzeitigem Kenntnisstand handelte es sich um drei männliche Jugendliche, alle zwischen 170 und 180 cm groß, einer der drei war dunkelhäutig, die beiden anderen hellhäutig. Zeugen, die Hinweise zu den Personen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 in Verbindung zu setzen. (ots)

Plüderhausen: Eine Verletzte bei Brand in Wohnhaus
Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Freitagvormittag eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Teckenweg in Brand. Kurz vor 10:30 Uhr verständigte eine Nachbarin, die den Brand als erstes bemerkte, die Feuerwehr. Die Feuerwehren Plüderhausen und Schorndorf kamen mit insgesamt vier Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort und konnten den Brand schnell löschen. Alle anwesenden Bewohner des Hauses wurden vorsorglich evakuiert. Eine 24 Jahre alte Anwohnerin erlitt eine Rauchgasintoxikation, sie wurde in eine Klinik verbracht. An der Wohnung entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro, sie ist derzeit unbewohnbar. Der Polizeiposten Plüderhausen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ots)

Leutenbach: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall
Eine 56 Jahre alte Audi-Fahrerin verursachte am Donnerstag, gegen 18:30 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem sie selbst und zwei weitere Personen verletzt wurden und rund 30.000 Euro Sachschaden entstanden. Die Frau fuhr die Landesstraße 1114 von Weiler zum Stein kommend in Richtung Heidenhof. In einer Linkskurve kam sie auf die Gegenfahrbahn und streifte dort zunächst den Außenspiegel eines entgegenkommenden Toyota. Anschließend stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Seat einer 32-Jährigen zusammen. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch die Fahrerin des Seat sowie deren ebenfalls 32-jährige Beifahrerin wurden beim Unfall verletzt. Alle drei wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Audi und am Seat entstand Totalschaden, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (ots)

Winnenden: Kind bei Unfall leicht verletzt
Am Dienstag, gegen 15 Uhr wollte ein 7-jähriger Junge die Turmstraße überqueren, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Hierbei wurde der Knabe vom Toyota eines 20-jährigen Mannes erfasst. Der Junge wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt, eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus war nicht erforderlich. Das Auto des Mannes wurde beim Unfall leicht beschädigt. (ots)

Fellbach-Schmiden: Über 200 Kompletträder entwendet
Unbekannte Täter verschafften Sich am Mittwoch zwischen 0:00 Uhr und 3:00 Uhr Zugang zu einer Lagerhallte in der Blumenstraße und entwendeten dabei etwa 50 Kompletträdersätze. Um die über 200 Einzelräder abzutransportieren haben die Eindringlinge vermutlich einen LKW benutzt. Das Diebesgut hat einen Wert von knapp 30.000 Euro.
Die Polizei Schmiden bittet Zeugen, die hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter Telefon 0711 951913-0 zu melden. (ots)

Backnang: 10-jähriger Bub bei Unfall leicht verletzt
Gegen 10:15 Uhr am Mittwoch befuhr ein 10-jähriger Radfahrer die Schillerstraße in Fahrtrichtung Eduard-Breuninger-Straße / Aspacher Brücke. An der Aspacher Brücke wollte er die Fahrbahn der Eduard-Breuninger-Straße überqueren. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Toyota Avensis eines 38-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Junge stürzte anschließend über den Lenker seines Fahrrades. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.100 Euro. (ots)

Fellbach: Unfall mit Verletzten – Zeugen gesucht
Ein 45 Jahre alter BMW-Fahrer hatte am Mittwoch kurz vor 11:00 Uhr in der Schmidener Straße auf einem Parkplatz eine Person liegen sehen. Der BMW-Fahrer wollte der offenbar bewusstlosen Person helfen und bremste seinen Wagen ab, um auf den Parkplatz einzubiegen. Ein nachfolgender 43 Jahre alter Fahrer eines Mercedes Cabrios bemerkte dies und bremste seinen Wagen ebenfalls ab. Eine hinter dem Mercedes fahrende 36 Jahre alte Renault-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht werden. Der Mercedes-Lenker wurde leicht verletzt ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 80.000 Euro.
Bei der auf dem Parkplatz liegenden Person, handelte es sich vermutlich um einen 75 Jahre alten Mann. Auch er kam in eine Klinik. Die polizeilichen Ermittlungen, warum der Mann auf dem Parkplatz lag, dauern an.
Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Verkehrspolizei Backnang unter Telefon 07191 8929-0. (ots)

Backnang: Schlägerei auf Parkplatz
Am Dienstagmorgen kurz nach 9:00 Uhr kam es auf einem Parkplatz in der Stuttgarter Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Im Verlauf der Schlägerei wurden drei Personen verletzt. Hintergrund des Ganzen war offenbar ein Beziehungsstreit. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an. (ots)

Fellbach: Generationenkonflikt
Am Dienstag gegen 16:30 Uhr kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 77-Jährigen und einem 17-Jährigen. Dabei wurde der Jugendliche leicht verletzt. Vorausgegangen war eine verbale Auseinandersetzung, die dann schnell eskalierte. Anwohner und in der Nähe arbeitende Bauarbeiter konnten den Streit schlichten. Der Jugendliche wies bei der Anzeigenaufnahme einen Atemalkoholwert von 1,3 Promille auf. (ots)

Schorndorf: 13-Jähriger bei Sturz von Rad schwer verletzt
Schwere Verletzungen hat sich am Dienstagnachmittag ein 13 Jahre alter Junge bei einem Sturz vom Fahrrad in der Gmünder Straße zugezogen. Der Bub war nach bisherigem Erkenntnisstand um 14:25 Uhr auf dem Radweg unterwegs und hierbei aufgrund eines Fahrfehlers ohne Fremdbeteiligung vom Fahrrad gestürzt. Er wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert. (ots)

Schorndorf: Blitzeinschlag in Wohnhaus
In ein Wohnhaus hat am Montagabend in Schorndorf der Blitz eingeschlagen. Eine Nachbarin hatte gegen 18:15 Uhr bemerkt, dass der Blitz in das Dachgeschoss eines Reihenhauses im Richterweg eingeschlagen hatte und die Feuerwehr alarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr rückte mit 6 Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften an und löschten den Brand. Zu einem offenen Feuer war es nicht gekommen. Die Bewohner und Nachbarn hatten ihre Wohnhäuser vorsorglich verlassen, verletzt wurde niemand. Der Rettungsdienst betreute die Bewohner. Die Polizei war mit zwei Streifenbesatzungen im Einsatz. Der Sachschaden wurde auf circa 40.000 Euro beziffert. (ots)

Backnang: Verkehrsunsicherer Pkw aus dem Verkehr gezogen
Bei einer Verkehrskontrolle am Montagabend in Backnang hat eine Streifenbesatzung einen verkehrsunsicheren Pkw aus dem Verkehr gezogen. Die 35-jährige Fahrerin war um 21:20 Uhr in der Aspacher Straße unterwegs, als sie von einer Streifenbesatzung zu einer Verkehrskontrolle angehalten wurde. Hierbei wurde festgestellt, dass das Fahrwerk zu tief war, die Hauptuntersuchung seit Monaten abgelaufen und die Beleuchtung falsch geschalten, bzw. zum Teil funktionslos war. Auf die Fahrerin kommt ein Bußgeldverfahren wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis zu. (ots)

Waiblingen: Auto überschlagen – Fahrer leicht verletzt
Am Montag, gegen 16:15 Uhr ereignete sich in der Karl-Ziegler-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines VW Touran leicht verletzt wurde. Der 55-Jährige befuhr die Karl-Ziegler-Straße von Hohenacker kommend in Richtung Neustadt. Kurz nach dem Ortsausgang Hohenacker wollte er nach rechts in die Straße Waldäcker einbiegen. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam er hierbei von der Straße ab, prallte zunächst gegen ein Verkehrsschild und geriet anschließend auf den Grünstreifen. Dort überschlug sich das Fahrzeug. Die beiden Mitfahrer des Mannes blieben zum Glück unverletzt. An seinem Pkw entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beträgt rund 10.000 Euro. (ots)

Weissach im Tal: Brand einer Scheune
Am Sonntag brach im unteren Stock einer Scheune in der Ringstraße ein Feuer aus. Dieses wurde der Rettungsleitstelle gegen 7:00 Uhr von dem 34-jährigen Besitzer der Scheune gemeldet, der den Rauch bemerkt hatte. Beim Eintreffen der Polizei war die Feuerwehr bereits mit Löscharbeiten zugange. Die Feuerwehr Weissach war mit 11 Fahrzeugen und 58 Kräften im Einsatz. Wie sich herausstelle, hatte es bereits am Freitag ihm Wohngebäude des Scheunenbesitzers einen Brand gegeben. Dieser wurde von ihm selbstständig gelöscht. Die Reste des Brandes von Freitag lud er auf einen Anhänger, welchen er im Laufe des Samstag in der Scheune parkte. Möglicherweise handelt es sich hierbei auch im die Ursache des Brandes in der Scheune. (ots)

Winnenden: Frau bei Unfall verletzt
Eine 53 Jahre alte Frau wurde bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen, gegen 7:10 Uhr verletzt. Die Frau fuhr die Bachstraße entlang und prallte dort aufgrund gesundheitlicher Probleme gegen eine Hausmauer. Hierbei wurde die Frau leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist derzeit noch unklar. (ots)

Winnenden: Senior bei Arbeitsunfall schwer verletzt
Ein 77 Jahre alter Mann mähte am Samstag, gegen 10:40 Uhr den Rasen seiner Streuobstwiese im Sudetenweg (Gewann Hungerberg) mit einem Aufsitz-Rasenmäher. Hierbei fuhr er unter einem tief verlaufenden Ast durch und wurde zwischen dem Ast und dem Rasenmäher eingeklemmt. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht. (ots)

Winnenden: Patient randaliert und verursacht hohen Sachschaden
Ein Patient des Zentrums für Psychiatrie Winnenden löste am Samstagnachmittag, gegen 14:30 Uhr einen Polizei- und Feuerwehreinsatz aus. Der Mann, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, zerlegte in einem Arztzimmer sämtliches Mobiliar sowie die EDV-Anlage und verursachte hierdurch Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Er konnte letztlich von den hinzugerufenen Polizeistreifen fixiert und beruhigt werden. (ots)

Berglen: Mehrere Polizeieinsätze bei Festveranstaltung
Im Rahmen einer Festveranstaltung in der Daimlerstraße gerieten zwei Männer in der Nacht zum Sonntag, gegen 23:55 Uhr in Streit. Als es schließlich zum Gerangel zwischen den beiden Männern kam, verletzte der 20 Jahre alte Mann seinen 49 Jahre alten Kontrahenten leicht. Da der junge Mann nicht zu beruhigen war, wurde er durch die hinzugerufenen Polizeibeamten in Gewahrsam genommen. Hierbei beleidigte er die Polizisten mehrfach aufs Übelste. Er wurde schließlich in die Gewahrsamszelle eingeliefert. Ein Alkoholtest ergab, dass er mit rund 2,5 Promille stark betrunken war.
Gegen 1:25 Uhr gerieten weitere drei Männer aufgrund von Nichtigkeiten in Streit. Im Verlauf des Streits schlug ein 19-Jähriger mit Bruchstücken seines zerbrochenen Bierkruges in Richtung zweier 23 Jahre alten Männer und verletzte diese hierbei leicht. Alle drei Männer waren mit jeweils rund 1,3 Promille deutlich alkoholisiert. Das Polizeirevier Winnenden hat die Ermittlungen aufgenommen.
Gegen 2 Uhr kam es zum nächsten Einsatz, als ein 24 Jahre alter Mann mit einem bisher unbekannten Mann aneinander geriet. Dieser fuhr zunächst mit seinem Pkw weg, kam aber kurze Zeit später zurück. Als sich der 24-Jährige auf Zuwinken zum Auto des Mannes begab, sprühte dieser eine Flüssigkeit, vermutlich Pfefferspray, in seine Richtung. Anschließend fuhr der Mann davon. Sowohl der junge Mann, als auch seine 20 und 21 Jahre alten Begleiterinnen, wurden hierbei leicht verletzt. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, wenden sich bitte unter der Telefonnummer 07195 6940 an das Polizeirevier Winnenden. (ots)

Weinstadt: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Ein 30 Jahre alter Motorradfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag, gegen 14 Uhr, schwer verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand nahm sich der Mann, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, den Motorradschlüssel eines Freundes, um mit dem Motorrad eine Runde zu drehen. Hierbei stürzte er in der Cannonstraße und verletzte sich schwer. Vermutlich stand der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er wurde zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Dort wurde ihm zudem eine Blutprobe entnommen, er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. (ots)

Weinstadt: Tödlicher Verkehrsunfall
In der Nacht zum Montag ereignete sich auf der Landesstraße 1199 zwischen Weinstadt-Endersbach und Kernen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 55 Jahre alter Mann tödliche Verletzungen erlitt. Der Mann war mit seinem Fiat von Weinstadt in Richtung Kernen unterwegs, als er gegen 0:10 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und prallte mit dem Dach gegen einen weiteren Baum. Hierbei wurde der Fahrer des Fiat, der vermutlich nicht angegurtet war, aus dem Fahrzeug geschleudert und tödlich verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1000 Euro. (ots)