Asperg: Verkehrsunfall auf der A81
Am Samstagabend gegen 22:30 Uhr befuhr eine 39 Jährige mit ihrem PKW VW Passat die A81 in Richtung Heilbronn. In Asperg, auf Höhe der Brücke Hirschbergstraße, fiel plötzlich von oben ein unbekannter Gegenstand herab und beschädigte ihre Windschutzscheibe. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Streifen im Bereich der betreffenden Brücke verlief ohne Erfolg. Am Fahrzeug der 39 Jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Die Verkehrspolizei Ludwigsburg bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise unter der Telefonnummer: 07116869230 (ots)

Ludwigsburg: Sachbeschädigung an Kfz. in Eglosheim
In der Nacht von Freitag, 07.06.2019 auf Samstag, 08.06.2019, wurden in Ludwigsburg-Eglosheim, in der Frankfurter Straße, drei geparkte Ford jeweils über die komplette rechte Fahrzeugseite von vorne bis hinten zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Täterhinweise liegen keine vor. (ots)

Großbottwar: Verkehrsunfall mit drei leicht Verletzten
Am Freitag kam es gegen 16:15 Uhr auf der Landesstraße 2253 bei Großbottwar zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 61-jähriger Mazda-Fahrer befuhr die Landestraße 2253 in Richtung Großbottwar und kam aufgrund noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte er gegen die linke Frontseite eines entgegenkommenden Opel Corsa. Ein direkt hinter dem Opel Corsa fahrender 68-jähriger Fahrer eines Opel Adam konnte einen Zusammenstoß mit dem Mazda nur noch durch ein Ausweichen in die Straßenböschung verhindern. Bei dem Zusammenstoß wurden der 41-jährige Opel Corsa Fahrer und dessen 45-jährige Beifahrerin sowie der Mazda-Fahrer leicht verletzt. Der Mazda und der Opel Corsa mussten beide abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 20.000 Euro. (ots)

Ludwigsburg: Küchenbrand in Gaststätte
Vermutlich im sechsstelligen Bereich dürfte sich der Sachschaden bewegen, der am Freitagvormittag gegen 10:50 Uhr bei einem Brand in der Küche einer Gaststätte in der Uferstraße entstanden ist. Mutmaßlich aufgrund eines technischen Defekts überhitzte das Öl einer Fritteuse und geriet in Brand. Die Flammen breiteten sich schnell aus und setzten die Küche in Vollbrand. Die sofort alarmierte Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften am Brandort, konnte ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindern und hatte das Feuer um 11:10 Uhr gelöscht. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hielten sich noch keine Gäste im Lokal auf und das Personal konnte das Gebäude unverletzt verlassen. In wieweit des Gebäude durch die Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen wurde, müssen weitere Überprüfungen noch ergeben. (ots)

Ludwigsburg: körperliche Auseinandersetzungen zwischen zwei Gruppierungen
Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen mehrere Männer im Alter von 18 bis 33 Jahren, die am Donnerstag aus bislang ungeklärten Gründen in Ludwigsburg zweimal aufeinandertrafen. Gegen 17:50 Uhr kam es in einem Parkhaus in der Solitudestraße zu einer ersten körperlichen Auseinandersetzung. Auf der Treppe zum Parkdeck wurde ein 25-Jähriger von einem Tatverdächtigen mit einem Schlagring angegriffen, so dass er zu Boden fiel, wo er durch zwei weitere Komplizen geschlagen und getreten wurde. Der 25-Jährige konnte flüchten und lief zwei Mitarbeiten des kommunalen Ordnungsdienstes in die Arme. Im Bereich des Forums am Schlosspark konnten schließlich drei Tatverdächtige im Alter von 22, 25 und 33 Jahren festgestellt werden, die die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten zum Polizeirevier Ludwigsburg brachten. Dort wurden die notwendigen polizeilichen Maßnahmen durchgeführt. Im Anschluss wurden die Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß entlassen. Gegen 20.45 Uhr ergab sich im westlichen Teil der Alleenstraße eine erneute körperliche Auseinandersetzung. Der 22-jährige Tatverdächtige wurde dieses Mal zum Opfer des 25-Jährigen, der zuvor im Parkhaus attackiert worden war. Mutmaßlich revanchierte sich der 25-Jährigen, indem er ihn durch Schläge auf den Boden brachte. Unterstützt wurde er durch weitere unbekannte Männer, die auf den am Boden liegenden 22-Jährigen einschlugen und eintraten. Eine sogleich eingeleitete polizeiliche Fahndung nach den Tatverdächtigen blieb ohne Ergebnis. Der 22-Jährige musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Korntal-Münchingen: Rollerfahrer und Sozius leicht verletzt
Ein Sachschaden in Höhe von 2.700 EUR und zwei leicht verletzte Personen sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag um 19.50 Uhr in der Bergstraße ereignet hat. Dort war der 43-jährige Fahrer eines Sprinters in Richtung der Zuffenhauser Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Gartenstraße übersah er einen von rechts kommenden Roller mit Sozius und kollidierte mit diesem in der Kreuzungsmitte. Durch den Zusammenstoß wurden der 18-jährige Roller-Lenker sowie sein 19-jähriger Sozius vom Roller geworfen und leicht verletzt. Der Sprinter-Fahrer sowie dessen Beifahrerin blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem 43-Jährigen Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest und veranlassten bei ihm die Entnahme einer Blutprobe. (ots)

Sersheim: In Schaufenster gefahren und geflüchtet
Auf etwa 10.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den der bislang unbekannte Fahrer eines silberfarbenen VW T5 Multivan in der Nacht zum Donnerstag, zwischen 00:55 Uhr und 01:15 Uhr in der Talstraße in Sersheim angerichtet hat. Er fuhr aus noch ungeklärter Ursache in die Schaufensterfront eines dortigen Geschäfts und machte sich anschließend aus dem Staub. Aufgrund der vor Ort festgestellten Spuren und der von der Polizei sichergestellten Fahrzeugteile dürfte der T5 vorne rechts im Bereich von Stoßstange, Kotflügel und Scheinwerfer beschädigt sein. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Vaihingen/Enz, Tel. 07042/941-0, entgegen. (ots)

Gerlingen: Schrauben in den Autoreifen – Polizei sucht Zeugen
Eine unschöne Entdeckung musste die Fahrerin eines Opel am Dienstagmorgen in Gerlingen machen. Über Nacht stand ihr Fahrzeug in der Bachstraße auf einem ihr zugeteilten Stellplatz. Als sie am Dienstag gegen 09.00 Uhr zu dem Opel kam, stieg sie wie gewöhnlich ein und wollte losfahren. Doch der PKW reagierte nicht wie üblich. Schließlich stellte die Frau fest, dass zwei Reifen platt waren. Die Überprüfung des Fahrzeugs in einer Werkstatt ergab, dass die Reifen durch Schrauben beschädigt worden waren. Darüber hinaus habe die Werkstatt in der letzten Zeit vermehrt Kunden bedient, deren Fahrzeuge auf dieselbe Art und Weise beschädigt waren. Nach bisherigen Erkenntnissen hätten diese Fahrzeuge meist in der Weilimdorfer Straße und Umgebung gestanden. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, bittet Zeugen und insbesondere weitere Geschädigte sich zu melden. (ots)

Kornwestheim: Dämmmaterial in Brand geraten
Die Freiwillige Feuerwehr Kornwestheim befand sich am Mittwoch gegen 11.00 Uhr mit insgesamt 24 Wehrleuten in der Theodor-Heuss-Straße in Kornwestheim im Einsatz. Der Hausmeister eines Gebäudekomplexes hatte zur Unkrautvernichtung auf dem Gelände des Komplexes einen Bunsenbrenner benutzt. Mutmaßlich geriet hierbei das Dämmmaterial, das sich unter der Hausfassade befindet, in Brand. Ein Zeuge wies den Mann daraufhin, worauf er sofort die Feuerwehr verständigte. Die Einsatzkräfte mussten etwa fünf Quadratmeter der Fassadenfläche entfernen, um das kokelnde Material löschen zu können. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 3.000 Euro geschätzt. (ots)

Asperg: Balkonbrand
Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Mittwoch gegen 18.00 Uhr in der Eglosheimer Straße in Asperg zu einem Balkonbrand. Diverse Gegenstände, wie ein Gartentisch, ein Elektrogrill und Kunststoffpflanzen, fingen Feuer und brannten nahezu komplett herunter. Ein Nachbar, der die Flammen entdeckt hatte, griff unverzüglich zu einem Handfeuerlöscher und konnte so vermutlich das Übergreifen auf die Hausfassade verhindern. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Asperg, die mit fünf Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften ausrückte, konnte den Brand schließlich löschen. Während des Einsatzes musste die Eglosheimer Straße kurzfristig gesperrt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. (ots)

Steinheim an der Murr: Ein Todesopfer und vier Verletzte bei Verkehrsunfall
Ein 72-jähriger Autofahrer ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der L 1100 bei Steinheim an der Murr ums Leben gekommen. Vier weitere Personen zogen sich vermutlich leichtere Verletzungen zu.
Gegen 13:30 Uhr war der 72-Jährige mit seinem Peugeot von der Steinbeisstraße kommend in die L 1100 Murr eingefahren. Dabei achtete er vermutlich nicht auf den bevorrechtigten BMW eines 27-Jährigen, der von links kommend an die Einmündung heranfuhr und stieß mit ihm zusammen. Der 72-Jährige verstarb noch am Unfallort. Der 27-Jährige, ein 34-jähriger Mitfahrer sowie zwei mitfahrende Kinder im Alter von ein und zwei Jahren wurden vom Rettungsdienst mit Verletzungen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.
Für die weiteren Ermittlungen hat die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Heilbronn einen Sachverständigen hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L 1100 im Bereich der Unfallstelle gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Die Maßnahmen dauern derzeit noch an. (ots)

Ditzingen-Hirschlanden: Busfahrer attackiert Fahrgast
Auf einen äußerst aggressiven Busfahrer traf ein 16-Jähriger, als er am Dienstag kurz nach 14.00 Uhr in Hirschlanden in einen Bus der Linie 651 einsteigen wollte. Zunächst hielt der noch unbekannte Fahrer seinen Linienbus zwar im Bereich der Haltestelle an, öffnete jedoch die Tür nicht, sondern schien direkt weiterfahren zu wollen. Als der 16-Jährige, der in Begleitung einer Klassenkameradin war, gegen die Scheibe klopfte, öffnete der Fahrer zwar, allerdings kam er dem einsteigenden Jugendlichen direkt entgegen und stieß ihn rückwärts aus dem Bus. Unmissverständlich gab der Fahrer dem Fahrgast zu verstehen, dass er ihn nicht mitnehmen werde. Zwischen den beiden entstand nun ein Wortgefecht. Schließlich packte der Unbekannte den 16-Jährigen am T-Shirt, versuchte ihn zu Boden zu bringen und schlug ihm schließlich ins Gesicht. Um nicht zu Boden zu stürzen, wehrte sich der Jugendliche und schlug um sich. Nachdem er sich befreit hatte, flüchtete der 16-Jährige in Richtung Schule und teilte den Vorfall einer Lehrerin mit. Das Polizeirevier Ditzingen hat die Ermittlungen gegen den noch unbekannten Busfahrer wegen Körperverletzung übernommen. (ots)

Freiberg-Geisingen: Unfallflucht auf Discounterparkplatz
Am Dienstag verübte ein noch unbekannter Mann gegen 17.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Ruitstraße in Freiberg am Neckar eine Unfallflucht. Gemäß einer Zeugenaussage, soll der Unbekannte mit einem Einkaufswagen gegen einen geparkten Fiat gefahren sein. Obwohl der Zusammenstoß zu hören war, habe der Mann nichts weiter unternommen, sondern sei schlussendlich in seinen PKW gestiegen und davon gefahren. Der am Fiat entstandene Sachschaden steht abschließend noch nicht fest. Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, bittet weitere Zeugen, sich zu melden. (ots)

Schwieberdingen: Radfahrer schwer verletzt
Am Dienstag gegen 15:45 Uhr fuhr der 70-jährige Fahrer eines Opel aus einer Grundstücksausfahrt in der Markgröninger Straße. Beim Überqueren des Fuß- und Radweg übersah er vermutlich einen von rechts kommenden 17-jährigen Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der Jugendliche, der einen Skaterhelm trug, stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand ein Schaden von 1.500 Euro. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Weinbergmauer beschädigt
Im Zeitraum von Samstagnachmittag gegen 16:00 Uhr und Dienstagabend gegen 18:00 Uhr touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker eine Weinbergmauer in der Ottmarsheimer Straße in Hessigheim. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro. Da vor der Mauer sehr große Profilrillen und an der Mauer Gummiabriebspuren festgestellt wurden, fuhr der Verursacher vermutlich mit einem größeren Fahrzeug – möglicherweise mit einem Traktor. Zeugen, die Hinweis bezüglich eines möglichen Verursachers geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 4050, in Verbindung zu setzen. (ots)

Freiberg a. N.: Tatverdächtiger verletzt Bekannten mit Pfefferspray
Zwei 29 und 38 Jahre alte Bekannte trafen sich am Dienstagmittag gegen 15:30 Uhr zufällig an einer Bushaltestelle in der Kleiststraße in Freiberg am Neckar. Da der 38-Jährige dem 29-Jährigen augenscheinlich Geld schuldete, kam es zu einer Streitigkeit. Laut Angaben des 29-Jährigen zog der 38-Jährige unvermittelt ein Pfefferspray und besprühte ihn damit. Der 29-Jährige wehrte sich durch Faustschläge ins Gesicht seines Kontrahenten. Der 38-Jährige behauptete dagegen, dass er zunächst von dem 29-Jährigen geschlagen wurde und sich durch den Einsatz seines Pfeffersprays lediglich wehrte. Keiner der Beteiligten erlitt ernsthafte Verletzungen. (ots)

Kornwestheim: Feuerwehreinsatz
Acht Fahrzeuge und insgesamt 21 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kornwestheim rückten am Dienstag gegen 13.10 Uhr in die Achalmstraße in Kornwestheim aus, nachdem ein Brand in einem leerstehenden Gebäude gemeldet worden war. Mutmaßlich hatten zwei elf und zwölf Jahre alte Kinder bereits morgens in dem Haus gezündelt. Als sie mittags zurückkehrten, stellten sie eine starke Rauchentwicklung in dem Gebäude fest, obwohl sie davon ausgegangen waren, dass sie ihre morgendliche Zündelei wieder gelöscht hatten. Hierauf alarmierten sie die Feuerwehr. Der zwölfjährige Junge musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein elf Jahre alter Freund wurde einem Erziehungsberechtigten übergeben. (ots)

Pleidelsheim: Unfall – Dacia umgekippt
Zwei leicht verletzte Fahrzeuglenker und Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 05.50 Uhr in der Beihinger Straße in Pleidelsheim ereignete. Ein 35 Jahre alter Fiat-Lenker wollte von der Hauptstraße nach links in die Beihinger Straße abbiegen. Der Kreuzungsbereich ist zwar ampelgeregelt, jedoch waren die Ampeln aufgrund der Uhrzeit noch nicht in Betrieb. Im weiteren Verlauf übersah der 35-Jährige mutmaßlich einen 42 Jahre alten Dacia-Fahrer, der die Beihinger Straße in Richtung Freiberg am Neckar befuhr, nahm diesem die Vorfahrt und prallte nahezu ungebremst in dessen Seite. Es besteht die Möglichkeit, dass der 35-Jährige aufgrund eines Sekundenschlafs die Vorfahrt des Dacia-Lenkers missachtete. Durch den Aufprall geriet der PKW des 42-Jährigen ins Schlingern und kippte schließlich auf die Fahrerseite. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrer kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Pleidelsheim befand sich mit 21 Wehrleuten und drei Fahrzeugen im Einsatz. (ots)

Ludwigsburg: unbekannter Radfahrer attackiert Fußgänger
Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Radfahrer geben können, der sich am Montag gegen 17.10 Uhr im Bereich eines Zebrastreifens in der Schorndorfer Straße Ecke Fasanenstraße in Ludwigsburg mit einem Fußgänger angelegt hat. Der 53 Jahre alte Fußgänger überquerte gemeinsam mit seiner Familie den Zebrastreifen in Richtung des „Blühenden Barock“, als von hinten ein Fahrradfahrer heranfuhr. Der Radler sei anschließend so dicht an den beiden drei Jahre alten Kindern des Fußgängers vorbei gefahren, dass dieser die zwei zur Seite zog, um einen möglichen Unfall zu verhindern. Hierbei schrie er den Radler an und beleidigte diesen auch. Der Radfahrer reagierte, indem er wohl anhielt und den 53-Jährigen mittels einer Geste ebenfalls beleidigte. Die Situation eskalierte im weiteren Verlauf und zwischen den beiden Männern entstand ein Gerangel, wobei der 53-Jährige leichte Verletzungen davontrug. Er soll dem Unbekannten dann sein Fahrrad hinterher geworfen haben, worauf der Mann davon fuhr. Der Radfahrer wurde als etwa 40 bis 50 Jahre alt und circa 190 cm groß beschrieben. Mutmaßlich hatte er eine Glatze bzw. sehr wenig Haar. Er war mit einem schwarzen Herrenfahrrad unterwegs. (ots)

Ludwigsburg: Schlägerei in der Myliusstraße
Zwei 20 und 22 Jahre alte Männer gerieten am Montag gegen 16.35 Uhr in der Myliussstraße in Ludwigsburg aneinander. Grund der Auseinandersetzung waren vermutlich bereits länger andauernde Streitigkeiten, die die beiden nun auch mit Gewalt austrugen. Der 22-Jährige wurde durch einen Faustschlag leicht verletzt. Sein älterer Kontrahent muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. (ots)

Ludwigsburg: 16-Jähriger nach Discobesuch von Unbekannten geschlagen
Wegen Körperverletzung ermittelt das Polizeirevier Ludwigsburg gegen vier noch unbekannte Täter, die am Donnerstag vergangener Woche einen 16-Jährigen nach einem Discobesuch geschlagen haben sollen. Gemeinsam mit einem Bekannten war der Jugendliche gegen 02.00 Uhr zu Fuß auf dem Nachhauseweg, als sie im Bereich der Grönerstraße und der Gänsfußallee von den Unbekannten angepöbelt wurde. Hierauf versuchten die zwei Jugendlichen zu flüchten. In der Brenzstraße schubste einer der Täter den 16-Jährigen schließlich in eine Hecke. Als der 16-Jährige seinen Angreifer hierauf beleidigte, schlug ihm dieser zweimal ins Gesicht. Der Jugendliche erlitt leichte Verletzungen. Die vier Unbekannten, von denen zwei Fahrräder mitführten, machten sich anschließend zu Fuß aus dem Staub. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07141/18-5353 entgegen. (ots)

Murr: Unfall mit schwer verletztem Radfahrer
Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Radfahrer kam es am Montag gegen 19:00 Uhr in der Heilbronner Straße in Murr. Ein 50-jähriger Radfahrer war stadtauswärts unterwegs und wollte die Kreuzung zu der Straßen Theodor-Heuss-Straße und Pleidelsheimer Weg geradeaus passieren, als ihm eine von rechts kommende 56-jährige Seat-Fahrerin wohl die Vorfahrt nahm. Der PKW stieß mit dem Fahrradfahrer zusammen, so dass der 50-Jährige über die Fahrbahn auf einen Hyundai eines 28-Jährigen geschleudert wurde, der gerade im Pleidelsheimer Weg verkehrsbedingt wartete. Der Radfahrer erlitt durch die Kollision schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Sexuelle Belästigung
Auf dem Weg zur Arbeit wurde eine 16-Jährige am Sonntag gegen 6.20 Uhr vom Bahnhof bis zur Stuttgarter Straße von einem unbekannten Täter zunächst angesprochen und dann immer wieder angefasst. Die Jugendliche forderte ihn auf, dies zu unterlassen, woraufhin der Täter mit obszönen Äußerungen reagierte. Als er ihr körperlich erneut zu nahe kam, drückte sie ihn mit aller Kraft von sich weg. Er ließ daraufhin von ihr ab und lief in Richtung Schöllerstraße davon.
Der Täter ist etwa 30 Jahre alt, 1,75 m groß, trug eine lockere helle Hose, hatte dunkle kurze Haare und einen dunklen Teint. Er sprach Deutsch mit Akzent.
Sollten Zeugen in der oben genannten Zeit entsprechende Beobachtungen gemacht haben werden diese gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen unter Telefon 07142/4050 in Verbindung zu setzen. (ots)

Ludwigsburg-Poppenweiler: verletzte Fußgängerin nach Verkehrsunfall
Am Montagvormittag war eine 79 Jahre alte Opel-Fahrerin, gegen 10:10 Uhr, auf der Steinheimer Straße in Poppenweiler unterwegs. In der Linkskurve zur Straße „Kelterplatz“ kam die Frau vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet über den abgesenkten Bordstein auf den Gehweg. Hierbei touchierte sie mit ihrer rechten Fahrzeugseite eine 83-jährige Fußgängerin, die dadurch zu Boden stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Die 83-Jährige musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. (ots)

Ludwigsburg: Fahrradfahrer geht auf Fußgänger los
Am Sonntagmittag, gegen 13:15 Uhr, kam es in der Gottlob-Molt-Straße im Ludwigsburger Westen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem noch unbekannten Fahrradfahrer und einem 41 Jahre alten Fußgänger. Der 41-Jährige hatte den Radler wohl daraufhin gewiesen, dass er nicht auf dem Gehweg fahren dürfe. Der Fahrradfahrer fühlte sich durch die Aussage vermutlich angegriffen und schlug den Fußgänger mehrmals mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser zu Boden stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Der Täter, der anschließend in unbekannte Richtung davon fuhr, soll zwischen 50 und 55 Jahren alt und etwa 175 cm groß sein, eine kräftige Statur und kurze graumelierte Haare sowie einem Dreitagebart haben. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, in Verbindung zu setzen. (ots)

Bietigheim-Bissingen/Sersheim: Verfolgungsfahrt auf der L 1125
Ein 29-jähriger Mercedes-Lenker lieferte sich am frühen Montagmorgen zwischen Bietigheim-Bissingen und Sersheim eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Um den entgegenkommenden Mercedes einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, wendete eine Streifenwagenbesatzung gegen 02:30 Uhr auf der Schwarzwaldstraße in Bietigheim-Bissingen. Vermutlich hatte der Fahrer des PKW das Wendemanöver der Polizisten erkannt, denn plötzlich beschleunigte er sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Sachsenheim davon. Auf seiner Flucht entlang der Landesstraße 1125 gefährdete der Tatverdächtige einen noch unbekannten entgegenkommenden PKW-Lenker, überfuhr mehrere rote Ampeln und verhinderte ein Überholmanöver der Beamten, indem er seinen Mercedes auf die die Gegenfahrbahn zog. Schließlich bog der 29-Jährige auf die Oberriexinger Straße in Sersheim ab. Hierbei war er erneut auf der Gegenfahrspur unterwegs, wo ihm ein weiterer unbekannter Fahrzeuglenker entgegenkam, der heftig abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. In der Sedanstraße endete die Verfolgung dann. Dort stellte der 29-jährige Tatverdächtige seinen Mercedes ab und ließ sich widerstandslos festnehmen. Ersten Ermittlungen zufolge besitzt der 29-Jährige keine Fahrerlaubnis. Darüber hinaus stand er vermutlich unter der Wirkung von Betäubungsmitteln. Sein Mercedes wurde beschlagnahmt. Der Tatverdächtige wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, bittet Zeugen und insbesondere die beiden derzeit noch unbekannten Fahrzeuglenker, die durch den Tatverdächtigen gefährdet wurden, sich zu melden. (ots)