Foto: Tourismus & Events Ludwigsburg

Ludwigsburg.| Bilderbuchwetter und ein buntes Programm lockten beim 251. Ludwigsburger Pferdemarkt wieder zahlreiche Besucher an. Nach dem Festumzug haben die Veranstalter am Sonntagnachmittag ein vorläufiges Fazit gezogen.

Mario Kreh, Geschäftsführer von Tourismus & Events Ludwigsburg, fasst zusammen: „Der traditionelle Festumzug mit 150 Pferden und 1.000 Teilnehmern am Sonntag war natürlich mit rund 20.000 Zuschauern wie jedes Jahr Dreh- und Angelpunkt. Aber auch darüber hinaus bot der Pferdemarkt ein Jahr nach dem großen Jubiläum eine bunte Vielfalt und Neuerungen.

Das Dackelrennen war beispielsweise ein absolutes Highlight und war weit über die Region hinaus ein Magnet.“ Das erste Ludwigsburger Dackelrennen lockte rund 60 Dackel aus der ganzen Republik an den Start. Mit einem Vertreter aus Österreich war das Dackelrennen sogar international besetzt. Dem Einfallsreichtum, um die kleinen Vierbeiner zum Rennen zu bewegen, waren dabei keine Grenzen gesetzt: Hundekekse, Wurst, teils sogar ganze Saitenwürstchen wurden am Ende der Laufbahn als Belohnung vergeben.

Die Bärenwiese wurde wieder zu einem attraktiven Schauplatz. „Auch hier haben wir sehr schöne neue Programmpunkte gewinnen können, die ideal zum Pferdemarkt passen,“ so Melanie Mitna, Veranstaltungsleiterin bei Tourismus & Events Ludwigsburg. Eine Besonderheit war eine waschechte Seilerin: Sie ließ die Geschichte des Seilerhandwerks neu aufleben und zeigte, was es mit Spleißen, Abbinden und Knoten auf sich hat. Die Besucher durften hierbei sogar selbst mit anpacken und auch spezielle Wünsche wie Führstricke, Halsringe oder Hundeleinen vor Ort in Auftrag geben.

Pferdeprämierungen, Ponyreiten und ein Shetlandpony-Turnier standen außerdem auf dem Programm. Weitere Anziehungspunkte waren Pferdeshows, Greifvogelflugschauen und das Fest der Alten Schmiede in der Unteren Stadt.

Der Krämer-, Kunst- und Handwerkermarkt sowie der Vergnügungspark haben noch am Montag, 03. Juni, geöffnet. Die Ludwigsburger BrauTage, kulinarischer Begleiter des Pferdemarkts auf dem Rathaushof, dauern noch bis Sonntag, 09. Juni.

Auszeichnungen für Pferde und Festumzugsbeiträge
Teilnehmer des Ludwigsburger Pferdemarktes erhalten Ehrenpreise
Tourismus & Events Ludwigsburg hat von insgesamt 162 Pferden, die schönsten 76 Pferde mit Preisen ausgezeichnet. Die originellsten Festumzugsbeiträge des Ludwigsburger Pferdemarktes wurden mit Ehrenpreisen ausgezeichnet:

Gruppe 2a, Zuchtstuten
– Herr Werner Trostel aus Ludwigsburg mit der Stute Romina (Start Nr. 8)
– Familie Müller aus Alfdorf mit der Stute Berta (Start Nr. 16)

Gruppe 2c, Zuchtstuten
– Frau Ilona Wildermuth aus Remseck mit der Stute Aria (Start Nr. 20) Gruppe 2d – Familien
– Familie Kellermann aus Hausen am Bach (Start Nr. 3) Gruppe 4a, Zuchtstuten
– Herr Jürgen Wünsch aus Ludwigsburg mit dem Wallach Dandy Cool (Start Nr. 20)
– Herr Peter Müller aus Schillerstraße mit dem Wallach Ronny (Start Nr. 24)

Gruppe 4b, Reitpferde
– Frau Jutta Gramespacher aus Ludwigsburg mit dem Wallach Quercus (Start Nr. 4)
– Frau Christina Homann aus Kornwestheim mit dem Wallach Don Medoc (Start Nr. 10)

Gruppe 4c, Shetlandponys
– Marion und Erwin Bauer aus Reichenbach mit dem Wallach Popcorn (Start Nr. 4)
– Frau Rosemarie Kellermann aus Hausen am Bach mit der Elite Stute Gloria von
Taubergrund (Start Nr. 10)

Gruppe 4d, Welshponys
– Frau Sophia Sautter aus Erligheim mit der Stute Gwyn (Start Nr. 12) Gruppe 4e, Kleinpferde
– Frau Jule Muth aus Brackenheim-Meimsheim mit der Stute Ornella-K (Start Nr. 23)
– Frau Marleen Gräfenhain aus Ludwigsburg mit der Stute Rosie (Start Nr.31)

Gruppe 5a, Festumzugsbeiträge
– Schleppjagdverein von Bayern mit dem Beitrag Königliche Bayerische Jagdgesellschaft
– Ludwigsburger Gemeinderat & Jugendgemeinderat mit dem Beitrag Hüter der
Demokratie
– Kunstzentrum Karlskaserne mit dem Beitrag Phantasie-Parade
– Winzertanzgruppe der Felsengartenkellerei Besigheim eG. mit dem Beitrag Weinbau aus der Steillagen an Neckar und Enz

Gewinner des Dackelrennens sind:
Klasse Junior
– Alojz Morela mit Hund Krümel (Zeit: 5,93) Klasse Senior
– Wolfgang Smyrek mit Hund Raudi (Zeit: 7,1) Klasse Offen
– Wolfgang Smyrek mit Hund Boromir (Zeit: 7,09)