Weinstadt-Beutelsbach: Körperverletzung nach Verkehrsdelikt
Am Samstagabend gegen 20:50 Uhr wurde die Polizei zu einem Falschparker in der Luitgardstraße gerufen. Während der Aufnahme des Sachverhalts kam der Besitzer des geparkten Pkw dazu und gab dem Anzeigeerstatter im Beisein der Streife eine Kopfnuss. Nun erwartet ihn neben der Verwarnung der Ordnungswidrigkeit noch eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. (ots)

Berglen: Radfahrer geschnitten – Sturz
Am Samstag gegen 15:45 Uhr befuhr ein 53-jähriger Radfahrer die Rehstraße in Hößlinswart in Richtung Rohrbronn. In einer unübersichtlichen Rechtskurve am Ortsende wurde er von einem schwarzen SUV, vermutlich Volvo, mit Waiblinger Kennzeichen überholt, obwohl ein anderes Fahrzeug entgegen kam. Der Volvo scherte auf Grund des Gegenverkehrs unmittelbar vor dem Radfahrer wieder nach rechts ein, wobei er den Radfahrer gefährdete. Dadurch geriet der Radfahrer mit seinem Vorderrad an den Bordstein und stürzte. Er wurde dabei leicht verletzt. An seinem Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Winnenden unter Tel.: 07195 6940 erbeten. (ots)

Sulzbach/Murr: Bei Kneipenbesuch verletzt
Ein 37-Jähriger wollte um 03:30 Uhr am Samstag noch in eine Kneipe in der Backanger Straße gehen. Er wollte nicht akzeptieren, dass die Kneipe schon geschlossen war. Deshalb schlug er mehrfach mit der Hand gegen die Eingangstüre, um seinen Einlasswunsch kund zu tun. Dabei ging die Scheibe der Türe zu Bruch und er zog sich eine leicht blutende Schnittverletzung an der Hand zu. Die herbeigerufene Polizeistreife erteilte ihm einen Platzverweis, dem er widerspruchlos nachkam. (ots)

Waiblingen: Schwerer Unfall auf der K1911
Am Samstag gegen 13:20 Uhr kam es auf der K1911 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Verkehrsteilnehmer fuhr mit seinem VW Golf älteren Baujahres von Korb in Richtung Waiblingen. Aus bislang unbekannter Ursache kam er auf einer geraden leichten Gefällstrecke nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte nach ca. 20 Metern gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euto. Der Unfallverursacher wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. (ots)

Rems-Murr-Kreis: LKA-Ermittlungsgruppe „Trust“: Erneute Festnahme im Zusammenhang mit mutmaßlich falschen Polizisten – ergaunertes Bargeld sichergestellt
Ermittler des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg nahmen bereits am 24. April 2019 mit Unterstützung einer Spezialeinheit des Polizeipräsidiums Einsatz im Rems-Murr-Kreis einen 23-Jährigen und seine 16-jährige Begleiterin fest. Die Festgenommenen sollen innerhalb einer organisierten Bande für die Beuteverwertung verantwortlich gewesen sein und zum Beispiel Bargeld oder Schmuck von Mittätern übernommen und an Hintermänner weitergeleitet oder anderweitig verwertet haben. Die Festnahme erfolgte im Zuge eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen gewerbs- und bandenmäßig begangenen Betrugs. Diese hat die speziell eingerichtete Ermittlungsgruppe (EG) „Trust“ beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg mit den Ermittlungen beauftragt. Die umfangreichen Ermittlungen richten sich gegen eine international operierende Tätergruppe, welche im Phänomenbereich Callcenterbetrug – falscher Polizeibeamter -bundesweit ältere Menschen kontaktiert und diesen vorgaukelt, dass sie Wertgegenstände wie Bargeld oder Schmuck an einen vermeintlichen Polizeibeamten übergeben sollen. Die verdeckt geführten Ermittlungen hatten die LKA-Ermittler auf die Spur der Festgenommenen gebracht. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges, mit welchem die Beiden eigens aus dem Saarland anreisten, konnten die Ermittler mehrere tausend Euro Bargeld sicherstellen. Das Geld hatten falsche Polizisten nach Erkenntnissen der LKA-Ermittler am 23. und 24. April 2019 in den Landkreisen Ludwigsburg und Heilbronn ergaunert. Es soll schnellstmöglich an die bereits ermittelten Opfer zurückgegeben werden.
Nach Vorführung beim zuständigen Haftrichter wurde der 23-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Seine Begleiterin im Jugendalter wurde gegen Haftauflagen auf freien Fuß gesetzt.

Winnenden: Betrunken Unfall gebaut
Am Freitag gegen 19:13 Uhr fuhr ein 80 Jahre alter Mann mit seinem Fahrzeug in Winnenden im Kauzenbach 5 auf den Parkplatz beim Friedhof ein. Hierbei fuhr er mit seinem Mercedes gegen zwei andere PKW, welche dort geparkt waren. Als er durch die Besitzerin eines der Autos auf den Unfall angesprochen wurde reagierte er äußerst unflätig und entfernte sich einfach. Die hinzu gezogene Streife konnte dann feststellen, dass der Mann deutlich betrunken war. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten. Nun erwartet ihn noch die Anzeige. (ots)

Kernen: Betrunkener Fußgänger torkelt in Fahrbahn
Am Freitag gegen 18:00 Uhr lief ein 25 Jahre alter Fußgänger auf der Max-Eyth-Straße in Kernen, als ihm ein 38 Jahre alter Mann mit seinem Ford Transit entgegen kam. Kurz vor dem Auto torkelte der 25jährige aufgrund seiner starken Alkoholisierung auf die Straße und wurde durch den Ford erfasst. Bei dem Unfall erlitt er leichte Verletzungen, welche im Krankenhaus behandelt werden mussten. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. (ots)

Backnang: Betrunken vor der Polizei abgehauen und Unfall gebaut – Zeugenaufruf
Am Freitag gegen 23:40 Uhr sah eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Backnang einen PKW aus einem Etablissement in der Sulzbacher Straße herausfahren. Im Anschluss sollte der PKW einer Kontrolle unterzogen werden, da technische Defekte vermutet wurden. Zunächst befolgte der 23 Jahre alte Fahrer auch alle Anweisungen der Polizei. Als er dann Anhalten sollte beschleunigte der 23jährige und raste davon. An der „Krähenbachinsel“ verlor er dann die Kontrolle über sein Auto, fuhr über die dortige Verkehrsinsel und stieß mit einem, an einer Ampel wartenden Mercedes eines 25 Jahre alten Mannes zusammen. Bei dem Unfall blieb es zum Glück bei Sachschäden. Jedoch konnte bei der Unfallaufnahme festgestellt werden weshalb der 23 Jahre alte Mann geflüchtet war. Er war nämlich deutlich betrunken und hatte auch keinen Führerschein. Auch Drogen hatte er konsumiert, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro. Da der Unfallfahrer bei seiner rasanten Fahrt noch andere Autofahrer gefährdet hatte, bitte die Polizei Zeugen und Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 07191/909-0 zu melden. (ots)

Waiblingen: Aggressiver Mann verletzt Polizist
Da ein Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Straße „Innerer Weidach“ am Mittwoch, kurz vor 15:30 Uhr versucht hatte, ein Fenster einzuschlagen, wurde die Polizei hinzugerufen. Beim Erblicken der Polizeistreife ging der 25-jährige Syrer direkt auf die Beamten zu und schlug einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser verletzt wurde. Als dem Mann anschließend Handschließen angelegt wurden, wehrte sich dieser weiterhin heftig. Er wurde letztlich zum Polizeirevier gebracht und aufgrund vorhandener Fluchtgefahr am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter beim Amtsgericht Waiblingen vorgeführt. Dieser entließ den Mann unter Auflagen wieder auf freien Fuß. (ots)

Rudersberg-Steinenberg: Fahrzeugbrand
Eine 60-jährige Fahrerin eines Dacia Duster fuhr am Freitag, gegen 13:45 Uhr die Straße Zum Kirchhof entlang, als plötzlich mehrere Kontrolllampen aufleuchteten. Kurz danach stieg bereits weißer Rauch aus dem Motorraum auf und das Fahrzeug begann zu brennen. Die alarmierte Feuerwehr kam mit drei Fahrzeugen und 18 Mann zum Brandort und löschte das Auto. Dieses brannte im Frontbereich komplett aus, es entstand Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro. (ots)

Rudersberg: Schuss löst sich – 81-Jähriger schwer verletzt
Bei einer unbeabsichtigten Schussabgabe wurde am Donnerstagmorgen, gegen 9 Uhr ein 81 Jahre alter Mann schwer verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand führte der Senior mit einer Schusswaffe im Waldgebiet Kazen Handhabungsübungen durch, wobei sich versehentlich ein Schuss löste. Der betagte Mann schleppte sich anschließend noch zu einer Arztpraxis, von wo aus er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Er wurde noch am Donnerstag notoperiert und befindet sich derzeit nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ots)

Waiblingen: Aggressiver Betrunkener in der Fußgängerzone
Am Donnerstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr beleidigte ein Mann in der Fußgängerzone am Alten Postplatz mehrere Passanten und bedrohte diese teilweise. Die alarmierten Polizeibeamten stellten schnell fest, dass es bei dem Mann um einen polizeibekannten 39-Jährigen handelt. Da dieser mit rund 2,5 Promille stark alkoholisiert und nicht zu beruhigen war, wurde er in Gewahrsam genommen. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Beamten mit Worten aus der Gossensprache. Der Mann wurde anschließend zur Ausnüchterung zum Polizeirevier verbracht, ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen. (ots)

Backnang: Feuerwehr und Rettungsdienste zur Bergung im Einsatz
Eine 19-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Freitag gegen 1.50 Uhr die K 1906 von Erbstetten in Richtung Maubach. Kurz vor Maubach verlor sie die Kontrolle und kam infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn von der Straße ab. Das Auto stieß gegen ein Brückengeländer und eine Laterne, ehe es eine Böschung abwärts fuhr und im Gestrüpp an einem Bach zum Stehen kam. Die Autofahrerin als auch eine gleichaltrige Mitfahrerin wurden dabei leicht verletzt. Beide wurden an der Unfallstelle zunächst notärztlich versorgt und dann in ein Krankenhaus eingeliefert. Zur Bergung war auch die Feuerwehr Backnang mit über 30 Einsatzkräften im Einsatz. Zur Absicherung der defekten Straßenlaterne wurden auch Mitarbeiter eines Versorgungsunternehmens alarmiert. Das total beschädigte Auto musste letztlich von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. (ots)

Korb: Nachtragsmeldung zum tödlichen Verkehrsunfall
Die Identität des verunglückten Radfahrers konnte noch am Donnerstag geklärt werden. Eine Angehörige hat sich bei der Polizei aufgrund des Zeugenaufrufs in der örtlichen Presse gemeldet. Bei dem Getöteten handelt es sich um einen 54-jährigen Mann aus dem Raum Waiblingen. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. (ots)

Winnenden: Seniorin wird Opfer von Trickdieben
Eine 82 Jahre alte Frau wurde am Donnerstagvormittag, gegen 9:30 Uhr, Opfer von Trickdieben. Die betagte Dame hob zunächst in einer Bankfiliale in der Hauptstraße Bargeld ab, stieg anschließend in ihr Auto ein und stellte ihre Tasche samt Geldbeutel anschließend im Fußraum hinter dem Fahrersitz ab. Kurz darauf klopfte eine Frau an ihr Fenster und stieg auf der Beifahrerseite ein. Anschließend übergab die Frau der Seniorin ein Klemmbrett mit einem Zettel, auf dem diese unterschreiben sollte. Danach verließ die Frau das Fahrzeug der Dame wieder. Diese stellte kurz darauf fest, dass der dreistellige Bargeldbetrag, den sie zuvor abgehoben hatte, entwendet wurde. Die Geschädigte konnte lediglich angeben, dass die Täterin dunkle Haare hatte. Nach derzeitigem Kenntnisstand stieg die Frau nach der Tat in einen dunklen Pkw, der von einem Mann gelenkt wurde und fuhr anschließend davon. Das Polizeirevier Winnenden sucht nun Zeugen, die evtl. Hinweise zur Tat geben können bzw. denen die Täter aufgefallen sind sowie ggf. weitere Geschädigte der Trickdiebe. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07195 6940 beim Polizeirevier Winnenden zu melden. (ots)

Korb: Radfahrer tödlich verletzt
Bei Korb ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 8.15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer tödlich verletzt wurde. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern derzeit noch an. Hierzu bittet die Polizei auch dringend um Zeugenhinweise. Eine 32-jährige Fahrerin eines Mini Coopers fuhr den ersten Erkenntnissen nach vom Erbachhof kommend nach rechts in Richtung Korb auf die K 1911 ein. Einige Meter nach der Einmündung stieß ein Rennradfahrer, der auf der Kreisstraße in gleicher Richtung unterwegs gewesen ist, mit dem Auto zusammen. Offenbar war der Radfahrer auf das Heck des Mini aufgefahren. Hierbei zog er sich derart schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Identität des Radfahrers, der mittleren Alters ist, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Der Rennradfahrer war mit einer langen schwarz-gelben Fahrradjacke und einer langen schwarzen Radlerhose bekleidet. Er trug einen blauen Sturzhelm. Bei seinem Fahrrad handelte es sich um ein rot-schwarzes Rennrad der Marke Rose, Typ. Xeon Team GF.
Sachdienliche Hinweise zum Unfall und zur Identität des verunglückten Radfahrers wird von der Verkehrspolizei Backnang unter Tel. 07904/94260 erbeten. (ots)

Berglen: Brand auf Balkon
In der Nacht zum Donnerstag geriet ein Blumenkasten auf dem Balkon eines Wohnhauses in der Straße „Drexelhof“ in Brand. Das Feuer griff auf die hölzerne Brüstung des Balkons über. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es Anwohnern, den Brand einzudämmen. Die kurz vor 3 Uhr eintreffende Feuerwehr konnte das Feuer letztlich endgültig löschen und größeren Schaden verhindern. Am Balkon entstand nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich geringer Sachschaden. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. (ots)

Schorndorf: Betrunkener greift Polizisten an
Ein 21-jähriger Mann griff in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwei Polizisten an und verletzte diese hierbei. Der betrunkene Mann schlief in einer S-Bahn im Bahnhof und konnte zunächst nicht geweckt werden. Als zwei Beamte vom Polizeirevier Schorndorf ihn gegen 23:45 Uhr aus der Bahn führen wollten, wehrte sich der junge Mann heftig und verletzte letztlich beide Polizisten. Der junge Mann wurde im Anschluss zum Polizeirevier gebracht, wo er von seiner Mutter abgeholt wurde. Ein Alkoholtest ergab, dass er mit über 1,8 Promille deutlich alkoholisiert war. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.
Aufgrund dieses Vorfalls fuhr eine weitere Streife des Polizeireviers Schorndorf beschleunigt in Richtung Bahnhof. Hierbei wurden auch Sonder- und Wegerechte in Anspruch genommen. Im Kreisverkehr Wieslauftal kam der Streifenwagen von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Verkehrsschild. Der Streifenwagen selbst wurde beim Unfall ebenfalls stark beschädigt. (ots)

Winnenden: Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus
In den frühen Morgenstunden des Donnerstag kam es in der Friedrich-Jakob-Heim-Straße in einer Jugendeinrichtung zu einem Polizeieinsatz, nachdem bekannt wurde, dass ein 17-Jähriger im Besitz einer scharfen Schusswaffe sei. Kurz vor 6 Uhr wurde der 17-Jährige schließlich von einer Polizeistreife angetroffen. Bei ihm wurde eine Soft-Air-Pistole aufgefunden, die beschlagnahmt wurde. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an. (ots)

Fellbach: Auffahrunfälle
Ein 71-jähriger Motorradfahrer befuhr am Dienstag gegen 15.30 Uhr die Höhenstraße in Richtung Oeffingen. Bei der Siemensstraße erkannte er infolge Unachtsamkeit zu spät das verkehrsbedingte Anhalten eines Autofahrers und fuhr auf einen VW auf. Dabei zog sich der Biker leichte Verletzungen zu und musste sich deshalb zur näheren Untersuchung in ein Krankenhaus begeben. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Weitere 4000 Euro Schaden entstand bei einem Unfall, der sich gegen 13 Uhr ereignete. Ein 75-jähriger Mercedes-Fahrer bog von der Erich-Herion-Straße in die Höhenstraße ein und erkannte zu spät, dass eine vorausfahrende Autofahrerin wegen eines querenden Fußgängers anhielt. Bei dem Zusammenstoß blieben die Autofahrer unverletzt. (ots)

Schorndorf: Motorradfahrer schwer verletzt
Ein 21-jähriger Motorradfahrer befuhr am Dienstag gegen 20 Uhr die L 1151 in Richtung Schlichten. Nachdem er einen vorausfahrenden Pkw überholt hatte, verlor er an einer beginnenden Linkskurve die Kontrolle und stürzte. Der Motorradfahrer wurde hierbei schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Schaden an dem Zweirad beläuft sich auf ca. 2000 Euro. (ots)

Winnenden: Fußgänger bei Unfall schwer verletzt
Ein 74-jähriger Peugeot-Fahrer übersah am Dienstagabend, gegen 21:15 Uhr, als er von der Ringstraße in die Leutenbacher Straße abbog einen 55 Jahre alten Fußgänger, der die Straße kreuzte. Beim Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Passanten wurde der Fußgänger schwer verletzt und er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Peugeot entstand Sachschaden in Höhe von rund 2500 Euro. (ots)

Berglen: Frau von Pferden schwer verletzt
Eine 34 Jahre alte Frau wurde am Dienstagnachmittag bei einem Unfall mit zwei Pferden schwer verletzt. Die Frau führte die Pferde den Mohnweg entlang in Richtung Stall. Als eines der Tiere einen Stromzaun berührte, scheuten die beiden Pferde. In der Folge wurde die Frau von beiden Pferden überrannt und hierbei schwer verletzt. Sie musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (ots)

Backnang: Frau bei Unfall schwer verletzt
Eine 28 Jahre alte Fußgängerin überquerte am Dienstagmorgen, gegen 7:45 Uhr die Sulzbacher Straße, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Ein 49-jähriger VW-Fahrer, der die Sulzbacher Straße entlang fuhr, konnte den Zusammenstoß mit der Frau nicht mehr verhindern. Diese wurde beim Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von rund 3500 Euro. (ots)

Waiblingen: Wegen gesundheitlichen Problemen vom Rad gestürzt
Ein 79-jähriger Radfahrer befuhr am Dienstag gegen 9.30 Uhr mit einer Radgruppe einen Feldweg parallel zum Schärisweg. Vermutlich infolge eines internistischen Problems stürzte der Mann plötzlich vom Rad. Er wurde an der Unfallstelle von einem Notarzt erstversorgt und musste anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. (ots)

Winnenden: Unfall mit zwei Verletzten
Zwei Verletzte sowie rund 15.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag, gegen 18:20 Uhr in der Hungerbergstraße. Ein 42 Jahre alter Smart-Fahrer geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden 23-jähriger Daimler-Fahrer zusammen. Der Verursacher selbst wurde beim Unfall schwer, seine 14-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. (ots)

Waiblingen: Unfall auf der Bundesstraße
Am Dienstag, kurz nach 7 Uhr, bemerkte eine 29 Jahre alte Seat-Fahrerin, die auf der B14 in Richtung Stuttgart unterwegs war, zu spät, dass es auf der linken Fahrspur zum Rückstau kam. Kurz vor der Abfahrt Waiblingen-Nord fuhr sie zunächst auf den vor ihr fahrenden Audi einer 25 Jahre alten Frau auf und kollidierte anschließend mit einem Motorrad eines 16-jährigen Mannes. Der Jugendliche stürzte anschließend, nach derzeitigem Kenntnisstand wurde er aber nicht verletzt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 13.000 Euro. Die Bundesstraße musste in Fahrtrichtung Stuttgart zeitweise komplett gesperrt werden. Es kam danach im Berufsverkehr zu Beeinträchtigungen und Staus. (ots)

Plüderhausen-Walkersbach: Ampelanlage völlig zerstört

Foto: Polizei Plüderhausen

Am Sonntag gegen 23:30 Uhr beobachtete ein Zeuge einen Unbekannten, der beide Teile einer mobilen Ampelanlage, welche den Verkehr auf der K1886 zwischen Walkersbach und Lorch regelt, an einem PKW gebunden hatte und damit losgefahren war. Mit dem einen Teil ist der Unbekannte in Richtung Lorch gefahren. Nach rund 800 Metern wurde der Ampelwagen aus der Kurve getragen und zerschellte in einer Wiese. Der zweite Teil der Ampelanlage zerschellte bei einem ähnlichen Fahrmanöver an einem Verkehrsschild. Bereits Anfang März hatten Unbekannte die komplette mobile Ampelanlage einen Abhang hinunter geworfen. Damals entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Beim Vorfall von Sonntagnacht entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei fragt:
– Erkennt jemand das bei dem Vorfall verwendete Seil?
– Wer kann Angaben zu einer Person machen, die im Raum Walkersbach ein entsprechendes Seil verwendet?
Hinweise bitte an die Polizei Plüderhausen unter Telefon 07181 81344. (ots)

Fellbach/Korb: Vorfälle an Infoständen
Rund 10 Personen, die dem linken Spektrum zuzuordnen sind, trafen sich am Samstagvormittag am Marktplatz von Fellbach und starteten eine Demonstration, die sich gegen einen Infostand der AfD richtete. Ausgestattet mit Bannern und Fahnen drängten sie anwesende AfD-Vertreter ab und beschädigten den Infostand. Hierbei wurden die Geschädigten teils gestoßen und zumindest eine Person verletzt.
Ebenfalls am Samstagvormittag wurden bei einem weiteren Vorfall zwei Vertreter der AfD an einem Infostand am Seeplatz von Korb attackiert. Ein Mann sowie eine Frau, die beide ebenfalls dem linken Spektrum zuzuordnen sind, griffen die beiden an, wobei der Mann mit einem Schlagstock zuschlug. Beide Geschädigten wurden verletzt.
Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (ots)