Kreissparkasse schickt Bands und spendet 1.800 Euro

Ingersheim.| Gleich doppelt freuten sich jetzt der Ingersheimer Bürgermeister Volker Godel und Carmen Dötterer als 2. Vorsitzende des von Freibergern und Ingersheimern getragenen Vereins „Kindern eine Chance“ über die Kreissparkasse Ludwigsburg. Zum einen über eine Spende von 1.800 Euro, die Regionaldirektor Markus Zimmermann vor Kurzem an Godel und Dötterer übergab, zum anderem darüber, dass mit Acoustic Groove, The Leonard Cohen Project und Sightwinder drei Bands aus dem Best Of-Pool der Sparkasse bei „Kultur im Schloss“ auftreten. Die Eventreihe bietet vom 27. Juni bis 7. Juli wieder ein Kulturprogramm, das keine Wünsche offen lässt, das von Vereinen bewirtet wird und dessen Erlös dem Guatemala-Projekt von „Kindern eine Chance“ zu Gute kommt. Mit dabei war auch der frühere Presse- und PR-Chef der Kreissparkasse, Dr. Thomas Baum, der das Best Of Projekt der Sparkasse betreut.

Zimmermann lobte „die in Ingersheim schon zur Tradition gewordene Kulturreihe ‚Kultur im Schloss‘, die alle zwei Jahre an zehn Tagen ein so breit gefächertes Kulturportfolio nach Ingersheim bringt“ und freute sich, „dass wir mit unserer Spende nicht nur die regionale Kultur fördern, sondern mittelbar auch etwas für die Ärmsten dieser Welt tun, weil der Reinerlös ja wieder dem Projekt ‚Kindern eine Chance‘ und damit den Kindern im Maya Dorf Vuelta Grande zu Gute kommt“.

Der gemeinnützige Verein „Kindern eine Chance“ wird vor allem von Ingersheimer und Freiberger Bürgern getragen und unterstützt Medizin- und Bildungsprojekte im Maya Dorf Vuelta Grande in Guatemala. 1. Vorsitzende ist Ulrike Leibrecht aus Ingersheim.