Gemarkung Hohenhaslach: Verkehrsunfall mit leicht verletztem Pkw-Lenker
Am Samstagmittag, gegen 13:45 Uhr, befuhr ein 66-jähriger Lenker eines Pkw Mercedes die L1110 in Richtung Hohenhaslach. An der Ortseinfahrt wollte er nach links in die Freudentaler Straße einbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden Pkw Mercedes eines 26 -Jährigen, welcher bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Durch den Aufprall kippte das Fahrzeug des Unfallverursachers, der wie sein Beifahrer glücklicherweise unverletzt blieb, auf die Seite. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von zirka 35.000 Euro. Sie mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. (ots)

Kornwestheim: Einbruch und Vandalismus
Im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag und Sonntagnacht verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu mehreren Räumlichkeiten eines Gebäudekomplexes im Bereich Hammerschmiede in der Aldinger Straße. Es wurden mehrere Getränkeflaschen und Leergut entwendet. Die Täter hinterließen außerdem eine Spur der Zerstörung, indem sie mehrere Fensterscheiben und sonstige Gegenstände zerschlugen und umherwarfen. Zudem wurden sowohl Wände als auch Türen mit Graffitis besprüht. Des Weiteren wurde ein in einer Scheune abgestelltes Motorrad beschädigt. Die genaue Höhe des Sachschadens kann bislang noch nicht eingeschätzt werden. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Kornwestheim unter Telefonnummer 07154/13130 zu melden. (ots)

A81 Ludwigsburg-Nord: Am Lenkrad eingeschlafen
Ein vermutlich übermüdeter 35 Jahre alter Fahrer eines Ford Fiesta versursachte am Samstag gegen 08:20 Uhr einen Unfall auf Höhe der Anschlussstelle Ludwigsburg Nord mit etwa 10000 Euro Sachschaden. Der Fahrer des Fords war auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn 81 in Richtung Stuttgart unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Ludwigsburg Nord nickte dieser kurzzeitig hinter seinem Lenkrad ein und touchierte mit seinem Auto zweimal die rechte Leitplanke. Der 35 jährige kam mit seinem Auto nach der Kollision mit der Leitplanke ins Schleudern und krachte in das Heck eines Sattelschleppers eines 59 Jahre alten Lastwagenfahrers. Nicht mehr fahrbereit blieb der Ford nach einem erneuten Anstoß an der rechten Leitplanke im Anschlussbereich der A 81 Ludwigsburg Nord liegen. Der 35 jährige Ford Fahrer und der Lastwagenfahrer blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen sowie die Auffahrt zur Autobahn A 81 gesperrt werden. Die Feuerwehr rückte mit 21 Mann und 5 Fahrzeugen zur Unfallstelle aus. Es entstand ein Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Leitplanke von etwa 10000 Euro. (ots)

Ditzingen: Exhibitionist geht der Polizei ins Netz
Am Donnerstag nahmen Beamte des Polizeireviers Ditzingen und der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg einen 36 Jahre alten Mann in Ditzingen vorläufig fest. Ihm wird vorgeworfen zuvor mindestens zwei Mal in exhibitionistischer Weise aufgetreten zu sein. Am Mittwoch erstatten zwei 53 und 50 Jahre alte Frauen beim Polizeirevier Ditzingen eine Anzeige gegen einen Unbekannten. Der Täter war der 53-Jährigen bei einem Spaziergang während ihrer Mittagspause am Dienstag gegen 12.30 Uhr in der Verlängerung der Hornbergstraße im Bereich der Unterführung der Autobahn begegnet. Er soll sich der Frau zugewandt und dabei an seinem entblößten Geschlechtsteil manipuliert haben. Sein Opfer ergriff hierauf die Flucht. Nur einen Tag darauf berichtete die 50 Jahre alte Arbeitskollegin, dass es ihr genauso ergangen war. Beide Frauen beschrieben den Täter in ähnlicher Weise. Mehrere Beamte überwachten den bisherigen Tatort hierauf am Donnerstag in zivil. Gegen 12.30 Uhr tauchte ein Mann, der dem beschriebenen Täter glich, in der Unterführung auf. Eine ebenfalls zivilgekleidete Polizistin, die den Weg entlang ging, wurde zunächst von dem Tatverdächtigen überholt. Schließlich trat er ihr in exhibitionistischer Weise gegenüber. Der 36-jährige Mann wurde hierauf vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (ots)

Steinheim an der Murr: Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz
Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch zwischen 09:00 und 19:00 Uhr in der Steinbeisstraße in Steinheim an der Murr ereignete, sucht das Polizeirevier Marbach, Tel. 07144/900-0, nach Zeugen. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Opel, der auf dem Kaufland-Parkplatz abgestellt war. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 2.000 Euro zu kümmern, machte sich der Verursacher aus dem Staub. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Alkoholisiert unterwegs
Vermutlich weil sich ein 74-Jähriger alkoholisiert an das Steuer eines Porsches setzte, kam es am Donnerstag gegen 20:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Bietigheim. Der Fahrer war mit einem Porsche auf der Turmstraße unterwegs und streifte im Vorbeifahren einen geparkten Opel. Durch den Zusammenstoß wurde am Opel der linke Außenspiegel nach vorne geklappt und beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 250 Euro zu kümmern, setzte der Porsche-Lenker seine Fahrt unbeirrt fort. Dank dem Hinweis zweier Zeugen, die den Unfall beobachteten und das Kennzeichen notierten, konnten die hinzugezogenen Polizeibeamten den 74-Jährigen samt Fahrzeug an seiner Wohnanschrift antreffen. Bei der Begutachtung des Wagens, stellten die Beamten fest, dass der rechte Außenspiegel unbeschädigt geblieben war. Allerdings befanden sich frische Unfallspuren an der hinteren rechten Stoßstange des Fahrzeugs. Anhand der Spuren könnten die Beschädigungen von einer Mauer oder Hauswand herstammen. Die dazugehörige Unfallörtlichkeit wurde noch nicht lokalisiert. Diesbezüglich werden Zeugen gebeten, denen der Porsche aufgefallen ist, sich beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, zu melden. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 74-Jährigen Alkoholgeruch fest. Nach einem Atemalkoholtest musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. (ots)

Ludwigsburg: Ladendiebe auf frischer Tat ertappt
Mit einer äußerst wachsamen Kundin bekamen es zwei Ladendiebe am Mittwochnachmittag in einem Einkaufszentrum im Gewerbegebiet Tammerfeld zu tun. Die 62-jährige Frau bemerkte, wie ein Mann Sicherungsetiketten von Kleidungsstücken entfernte und eine Frau diese Kleidung dann in ihrer Handtasche verschwinden ließ. Die Zeugin meldete dies einer Verkäuferin und sprach die vermeintliche Diebin an. Diese drückte der 62-Jährigen hierauf die Tasche in die Hand. Der Mann und die Frau ergriffen nun die Flucht. Der zwischenzeitlich verständigte Ladendetektiv nahm die Verfolgung auf. Den Mann konnte er auf dem nahegelegenen Parkplatz stellen und übergab ihn Beamten des Polizeipostens Eglosheim. Die Frau war zunächst verschwunden. Die Untersuchung der Handtasche ergab, dass diese präpariert worden war, um ein Auslösen des Diebstahlsalarms zu verhindern. Die Tasche wurde beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige mit einem PKW zu dem Einkaufszentrum gelangte. In dem PKW konnten weitere Kleidungsstücke gefunden werden. Ob es sich dabei ebenfalls um Diebesgut handelt, muss nunmehr untersucht werden. Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen konnte schließlich eine 22 Jahre alte Frau an einer Bushaltestelle in der Nähe des Tatorts angetroffen werden. Bei der Frau handelt es sich vermutlich um die Komplizin des 51-Jährigen. Sie wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Am Donnerstag wurde das aus Polen stammende Duo auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehle wegen besonders schweren Fall des Diebstahls gegen die 22 Jahre alte Frau und den 51-jährigen Mann, setzte diese in Vollzug und wies die Tatverdächtigen in Justizvollzugsanstalten ein. (ots)

Oberriexingen: Verkehrsunfall mit einem Schwer- und einem Leichtverletzten
Am Freitag kam es gegen 00.46 Uhr in der Mühlstraße in Oberriexingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Der 17-jährige Fahrzeugführer kam auf der Zufahrtsstraße des dortigen Tennisvereinsheims im Kurvenbereich von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Altkleidercontainer, wurde von diesem abgewiesen und kollidierte mit einem auf der gegenüberliegenden Seite liegenden Begrenzungsstein. Hier überschlug sich der mit drei Insassen besetzte Pkw Renault und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An der Unfallstelle konnte bei ihm eine alkoholische Beeinflussung festgestellt werden, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde. Zudem verfügte der 17-jährige über keine Fahrerlaubnis. Die 20-jährige Beifahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt. Der auf der Rücksitzbank befindliche, nicht angeschnallte, 18-jährige Fahrzeughalter war zum Unfallzeitpunkt stark alkoholisiert und wurde bei dem Unfall schwer verletzt, weshalb er stationär im Krankenhaus aufgenommen wurde. Der Pkw Renault erlitt bei dem Unfall Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Oberriexingen und Sersheim mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 31 Mann vor Ort. Zudem waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. (ots)

Benningen am Neckar: Einbrecher unterwegs
In der Nacht zum Donnerstag war vermutlich ein und derselbe Einbrecher in der Theodor-Heuss-Straße sowie der Straße „Im Steigle“ in Benningen am Neckar unterwegs. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Theodor-Heuss-Straße bemerkte am Donnerstagvormittag eine Tasche im Treppenhaus sowie fremde verschmutze Kleidung in der Gemeinschaftswaschküche, in die der Unbekannte vermutlich über das Fenster eingebrochen war. Schließlich stellte sie fest, dass ihr Kellerabteil durchwühlt worden war und der Einbrecher dort eine Flasche Eierlikör teilweise ausgetrunken hatte. An einem Haus in der Nachbarschaft hatte wohl derselbe Täter ein Fenster eingeschlagen, hatte es aber nicht betreten. Zu einem dritten Gebäude in der Straße “ Am Steigle“ verschaffte sich der Täter ebenfalls gewaltsam Zutritt und durchsuchte das Haus anschließend. In der Küche scheint er etwas Essbares zu sich genommen zu haben. Darüber hinaus ließ er verschiedene Gegenstände mit meist geringem Wert, wie ein Schaffell und ein Thermometer, mitgehen. Der entstandene Sachschaden konnte abschließend noch nicht beziffert werden. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, in Verbindung zu setzen. (ots)

Freiberg am Neckar-Beihingen: versuchter Einbruch
Wegen einem versuchten Einbruch in der Burgunderstraße in Freiberg am Neckar ermittelt das Polizeirevier Marbach am Neckar derzeit gegen einen noch unbekannten Täter. Der Einbrecher versuchte in der Nacht zum Donnerstag in das Kellergeschoss eines Wohnhauses einzubrechen. Der Täter hebelte hierzu am Schutzgitter eines Fensters, das auch teilweise nachgab. In das Haus gelangte der Unbekannte nicht. Die Bewohner hatten am Mittwoch gegen 23.30 Uhr zwar ein Geräusch wahrgenommen, dieses jedoch anderweitig gedeutet. Den versuchten Einbruch hatten sie erst am nächsten Tag festgestellt. Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden. (ots)

Sachsenheim: Bienenvölker geschädigt
Unbekannte haben sich in Hohenhaslach an Bienenstöcken, sogenannten Beuten, zu schaffen gemacht und einen geschätzten Schaden in vierstelliger Höhe angerichtet. Zwischen Montag 16:00 Uhr und Mittwoch 14:45 Uhr haben die Täter die Deckel von insgesamt 25 Bienenbeuten geöffnet und damit die Brut der Bienenvölker den nächtlichen Temperaturen ausgesetzt, so dass sie teilweise geschädigt oder sogar zerstört wurden. Die Deckel der Beuten lehnten sie an die Kästen. Die Bienenstöcke waren an einer Feldscheune im Gewann Katzenbach aufgestellt. Der Polizeiposten Sachsenheim, Tel. 07147/27406-0, bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden. (ots)

Schwieberdingen: Jaguar-Replica abgebrannt
Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ging am Mittwoch kurz nach 13.00 Uhr in der Bahnhofsstraße in Schwieberdingen eine Replica eines Jaguar 100 SS in Flammen auf. Noch während der Fahrt bemerkte der 73-jährige Lenker plötzlich Rauch im Heckbereich. Hierauf hielt er an und stieg aus. Das Feuer breitete sich schnell aus. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen führte schließlich die Löschmaßnahmen durch. Doch das Oldtimer-Cabrio war nicht mehr zu retten. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt. (ots)

Ludwigsburg: Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr – Zeugen gesucht
Wegen Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr ermittelt die Polizei derzeit gegen einen noch unbekannten BMW-Fahrer, der am Mittwoch kurz vor 19.00 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen der Autobahnanschlussstelle Ludwigburg-Nord und der Landesstraße 1138 unterwegs war. Ein 30 Jahre alter PKW-Lenker befuhr die linke Spur der B 27, als der Unbekannte, der sich rechts befand, zum Spurwechsel angesetzt haben soll. Hierauf machte sich der 30-Jährige durch Hupen bemerkbar, um einen möglichen Unfall zu verhindern. Der unbekannte BMW-Fahrer soll daraufhin verlangsamt haben und, als er sich auf gleicher Höhe befand, den 30-Jährigen durch eine Geste beleidigt haben. Anschließend setzte er sich hinter das Fahrzeug des 30-Jährigen und sei mehrfach dicht aufgefahren. Auf Höhe der Abzweigung Richtung Freiberg am Neckar hielten beide PKW-Lenker an. Der 30-Jährige stieg aus, worauf der Unbekannte auf diesen zugefahren sei. Durch die beiden stehenden Fahrzeuge war die B 27 wohl in Teilen blockiert, wodurch ein Rückstau entstand. Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer habe darüber hinaus kurz abgehalten und seine Hilfe angeboten. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, sucht nun Zeugen und bittet insbesondere den Unbeteiligten sich zu melden. (ots)

Ludwigsburg-Poppenweiler: PKW beschädigt
Nach einer Sachbeschädigung, die am Mittwoch zwischen 15.10 Uhr und 15.20 Uhr in der Straße „Grabenäcker“ in Poppenweiler verübt wurde, sucht das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, Zeugen. Eine PKW-Lenkerin ließ ihren Peugeot, der vor der Haustür stand, etwa zehn Minuten aus den Augen und ging ins Haus. Als sie zurückkam, musste sie feststellen, dass eine der hinteren Scheiben des Autos eingeschlagen worden war. Der hinterlassene Sachschaden wurde auf mehrere hundert Euro geschätzt. (ots)

Ludwigsburg-Neckarweihingen: 34-Jähriger nach Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Gewahrsam genommen

Nach einer häuslichen Auseinandersetzung, die sich am Dienstagabend in Ludwigsburg-Neckarweihingen zugetragen hat, wurde ein 34-Jähriger in Polizeigewahrsam genommen. Zwischen ihm und seiner 33 Jahre alten Ehefrau war es gegen 23:15 Uhr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen. Diesbezüglich wurde dem 34-Jährigen ein Wohnungsverweis erteilt. Als sich der Mann, der mutmaßlich alkoholisiert war, gerade von dem Wohnhaus entfernen wollte, traf ein Verwandter der Ehefrau vor Ort ein. Im weiteren Verlauf entfachte zwischen den beiden Männern ein verbaler Streit, der durch die Beamten unterbunden werden musste. Die Aggressionen des 34-Jährigen richteten sich nun gegen die Einsatzkräfte. Nachdem er mit geballten Fäusten und einhergehenden Schlagbewegungen plötzlich auf die Beamten zugegangen ist, mussten die Polizisten das Pfefferspray und den Schlagstock einsetzen, um den Angriff abzuwehren. Der Angreifer hielt daraufhin kurzfristig inne, drehte sich um und sprang anschließend mit einem Bein gegen die Fahrerseite des geparkten Streifenfahrzeugs. Dieses wurde dadurch beschädigt. Nach einem kurzen Gerangel gelang es den Beamten schließlich den Querulanten zu fixieren. Beim anschließenden Transport zum Polizeirevier Ludwigsburg, trat der 34-Jährige gegen die Innenverkleidung und die Schiebetür des Streifenfahrzeugs. Ob hier ein Sachschaden entstanden ist, muss noch geklärt werden. Aufgrund des Einsatzes von Pfefferspray wurde der 34-Jährige auf dem Revier durch den hinzugezogenen Rettungsdienst medizinisch versorgt. Nachdem ein Arzt noch die Haftfähigkeit geprüft hatte, musste der 34-jährige Mann die restliche Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers verbringen. (ots)

Eberdingen-Nußdorf: Fahrzeugbrand
Insgesamt 45 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eberdingen rückten am Mittwoch gegen 03:45 Uhr mit acht Fahrzeugen in die Karlstraße in Eberdingen-Nußdorf zu einem Fahrzeugbrand aus. Ein 22 Jahre alter Anwohner hatte die Feuerwehr alarmiert, nachdem er durch Rauch und einen Feuerschein geweckt worden war. Er erkannte vor dem Wohnhaus einen geparkten Mercedes, der bereits in Vollbrand stand. Daraufhin weckte er im Haus drei weitere Bewohner und brachte sich zusammen mit ihnen in Sicherheit. Zu diesem Zeitpunkt griff das Feuer schon auf die Hausfassade des Wohnhauses über. Beim Eintreffen der Polizei versuchten die vier Personen das Auto mithilfe eines Gartenschlauchs und Wassereimer selbstständig zu löschen. Die Beamten brachten die vier Personen aus dem Gefahrenbereich und räumten darüber hinaus ein gegenüberliegendes Wohnhaus. Die hinzugezogenen Einsatzkräfte der Feuerwehr haben den Brand schließlich gelöscht und ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindert. Unterdessen kümmerte sich vor Ort ein Rettungsdienst um den 22-Jährigen, der mutmaßlich eine Rauchgasintoxikation erlitt. Der Pkw brannte vollständig aus und die Hausfassade wurde beschädigt. Auch an dem gegenüberliegenden Wohnhaus wurden durch die Hitzeeinwirkung mehrere Rollläden beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf rund 30.000 Euro geschätzt. Bislang ist die Brandursache noch unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der Polizeiposten Schwieberdingen bittet Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, sich unter der Tel. 07150/31245 zu melden. (ots)

Kornwestheim: Jugendliche beschädigen Autowracks
Mehrere Jugendliche haben am Dienstagnachmittag auf einem Parkplatz in der Theodor-Heuss-Straße abgestellte Schrottfahrzeuge beschädigt. Bei einem der Verdächtigen handelte es sich um einen 14-Jährigen, der im Zuge einer polizeilichen Fahndung ermittelt wurde. Der angerichtete Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Ein aufmerksamer Anwohner hatte kurz nach 15:30 Uhr die Polizei verständigt, nachdem er beobachtete, wie drei Teenager an alten abgemeldeten Autos die Fensterscheiben einschlugen und Außenspiegel abtraten. Die jungen Leute waren ihm zuvor bereits aufgefallen, da sie einen Nothammer umherwarfen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten einen der Beteiligten kurze Zeit später im Bereich des Kimryplatzes fest und nahmen ihn mit zum Polizeirevier. Er wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen seiner Mutter überstellt. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Kornwestheim: Kleidercontainer in Brand gesteckt
Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch in der Leibnizstraße einen Kleidercontainer vermutlich in Brand gesteckt. Der Behälter brannte kurz vor 04:00 Uhr komplett nieder, der Inhalt wurde zerstört. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Feuerwehr Kornwestheim war mit einem Fahrzeug und acht Einsatzkräften an den Brandort ausgerückt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim unter Tel. 07154/1313-0 entgegen. (ots)

Gemarkung Oberriexingen: Tödlicher Unfall auf der K 1639
Aus noch ungeklärter Ursache kam zwischen Oberriexingen und Sachsenheim eine 19-jährige Autofahrerin in ihrem Peugeot ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und rutschte eine Böschung hinunter. Die Fahrerin konnte sich verletzt selbständig aus ihrem Fahrzeug befreien. Ihr 24-jähriger Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn komplett gesperrt. An der Unfallstelle waren fünf Streifenwagen der Polizei, drei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Notfallseelsorger im Einsatz. Die Feuerwhr war mit drei Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften vor Ort. (ots)

Gemarkung Oberriexingen: Tödlicher Unfall auf der K 1639 (22.47 Uhr)
Aus noch ungeklärter Ursache kam zwischen Oberriexingen und Sachsenheim eine 19-jährige Autofahrerin in ihrem Peugeot ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und rutschte eine Böschung hinunter. Die Fahrerin konnte sich verletzt selbständig aus ihrem Fahrzeug befreien. Ihr 24-jähriger Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an. Während der Unfallaufnahme, welche bis zum jetzigen Zeitpunkt noch andauert, ist die Fahrbahn komplett gesperrt. An der Unfallstelle sind fünf Streifenwagen der Polizei, drei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Notfallseelsorger im Einsatz. Die Feuerwhr ist mit drei Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften vor Ort. (ots)

Ludwigsburg-Nord: Medizinischer Notfall führt zu Unfall
Vier Verletzte und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 09:35 Uhr auf der Bismarckstraße in Ludwigsburg-Nord ereignete. Ein 45 Jahre alter VW-Lenker hatte in Richtung der Asperger Straße auf der Bismarckstraße im Bereich eines geparkten Opel angehalten. Er wollte aufgrund einer Engstelle einem entgegenkommenden Ford-Lenker das Vorbeifahren ermöglichen. Während der Ford ihm entgegenkam, traten bei dem 78 Jahre alten Fahrer vermutlich gesundheitliche Probleme auf. Er beschleunigte in der Folge sein Auto, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den wartenden VW. Dabei erlitten der 78-Jährige schwere, der 45-Jährige, seine 52 Jahre alte Beifahrerin sowie seine neunjährige Mitfahrerin leichte Verletzungen. Sie wurden anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der zum Unfallzeitpunkt am rechten Fahrbahnrand geparkte Opel wurde durch die Kollision ebenfalls leicht beschädigt. Der Ford und der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Darüber hinaus kümmerte sich die Feuerwehr Ludwigsburg, die mit 20 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort war, um ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Busunfall
Schwere Verletzungen zog sich eine 86 Jahre alte Frau zu, die am Dienstag gegen 09.20 Uhr als Fahrgast in einem Linienbus in einen Unfall verwickelt wurde. Die Dame stieg an der Bushaltestelle „Kronenzentrum“ in der Bietigheimer Stadtmitte in einen Linienbus ein. Mutmaßlich setzte der Busfahrer die Fahrt fort, bevor die Frau sich setzen konnte. Beim Anfahren stürzte die Seniorin im Bus und musste anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Unfall mit drei leicht verletzten Personen
Drei leicht verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 08.40 Uhr in der Bahnhofstraße in Bissingen ereignete. Ein 54 Jahre alter Dacia-Fahrer wollte von der Bahnhofstraße nach links in die Max-Eyth-Straße abbiegen. Mutmaßlich übersah er hierbei eine 36-jährige Opel-Lenkerin, die ihm in der Bahnhofstraße entgegen kam. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Dacia und dem Opel. Die 36-Jährige und ihr drei Jahre altes Kind, das ebenfalls mit an Bord war, und auch der Mann im Dacia erlitten leichte Verletzungen. Alle drei wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Bietigheim-Bissingen befand sich mit zwei Fahrzeugen zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort. Die beteiligten PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (ots)

Vaihingen an der Enz-Horrheim: Vandalismus
Die Freiwillige Feuerwehr Vaihingen an der Enz befand sich am Dienstagmorgen mit 15 Wehrleuten und zwei Fahrzeugen im Bereich der Seewaldseen in Horrheim im Einsatz. Bislang unbekannte Täter setzten möglicherweise am Montagabend eine Sitzbank am Unteren See in Brand. Die Bank war am Dienstag gegen 06.50 Uhr vollständig niedergebrannt. Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können. (ots)

Großbottwar: Scheunenbrand
Am Montagabend, gegen 21.25 Uhr, kam es aus noch unbekannter Ursache zum Brand einer Scheune bzw. eines Stalles in der Ludwig-Müller-Straße in Großbottwar. Die Bewohner des angrenzenden Wohnhauses bemerkten das Feuer und löschten es mit einem Gartenschlauch. Anschließend alarmierten sie zusätzlich die Freiwillige Feuerwehr Großbottwar, die die vollständige Löschung durchführte. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache stehen abschließend noch nicht fest. (ots)

Oberstenfeld: Wohnwagen gestohlen
Zwischen Mittwoch vergangener Woche und Montagabend trieben bislang unbekannte Diebe im Bereich eines Firmengeländes in der Straße „Hasenacker“ in Oberstenfeld in Unwesen. Vermutlich manipulierten die Täter das Deichselschloss eines Wohnwagens der Marke Tabbert Knaus, der auf einem Parkplatz abgestellt war, und entwendeten den Caravan anschließend. Der Wert des Wohnwagens wurde auf rund 45.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt der Polizeiposten Großbottwar, Tel. 07148/1625-0, entgegen. (ots)

Vaihingen an der Enz: Parkautomat aufgebrochen
Auf eine schlechte Idee sind fünf Teenager gekommen, als sie sich am Sonntagabend in der Grabenstraße an einem Parkautomaten zu schaffen machten und das enthaltene Münzgeld in zweistelliger Höhe entwendeten. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 2.000 Euro. Die drei Buben und zwei Mädchen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren hatten gegen 20:00 Uhr den Automaten auf dem Parkplatz zwischen Grabenstraße und Friedrichstraße aufgehebelt. Nachdem sich ihre Wege etwa eine Stunde später trennten, hatten sie das Geld untereinander verteilt. Einer der Burschen offenbarte sich seinem Vater, der daraufhin mit der ganzen Schar samt Diebesgut zur Polizei ging. Nun wird wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall ermittelt. Die Beamten überstellte das Quintett anschließend wieder ihren Erziehungsberechtigten. (ots)

Kornwestheim: In Streit geraten
Vermutlich wegen eines zurückliegenden Streits sind zwei Männer am Montagabend auf dem Bahnhofsplatz erneut aneinander geraten und wurden handgreiflich. Die beiden 48 und 62 Jahre alten Männer sollen bereits vor einigen Wochen einen Streit gehabt haben. Als sie am Montag kurz vor 19:00 Uhr aufeinander trafen, kam es erneut zu einer Auseinandersetzung. Zunächst habe man sich gestritten, bis einer der beiden unvermittelt zu schlagen begonnen habe. Sein Kontrahent sei daraufhin ebenfalls handgreiflich geworden. Die hinzugerufene Polizei nahm sich der Streithähne an und ermahnte auch deren aufgebrachte Begleiter zur Ruhe. (ots)

Schwieberdingen: Feuerwehreinsatz
Ein Heckenbrand im Anton-Pilgrim-Weg rief am Montagmorgen die Feuerwehr Schwieberdingen auf den Plan, die mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften ausrückte. Vermutlich war das Feuer gegen 11:15 Uhr beim Beseitigen von Unkraut mittels eines Bunsenbrenners entfacht worden. Aufgrund der Trockenheit war dabei auch die Hecke in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich bis zur Gartenhütte aus, die ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 5.000 Euro beziffert. (ots)

Besigheim: gefährliche Situation auf der Neckarbrücke – Zeugen gesucht
Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, sucht Zeugen, die am Montag gegen 15.00 Uhr ein gefährliche Situation in der Hessigheimer Straße in Besigheim beobachtet haben. Ein 29-jähriger Radfahrer war gemeinsam mit einem zweiten Radler auf dem linksseitig verlaufenden Gehweg der Neckarbrücke in Richtung Hessigheim unterwegs. Vor ihnen habe sich ein bislang unbekannter Jogger befunden, den der 29-Jährige durch Klingeln auf sich aufmerksam gemacht habe. Als er rechts an dem Unbekannten vorbeifahren wollte, habe ihn dieser auf die Straße gestoßen, wo der Radfahrer anhielt. Ein ebenfalls noch unbekannter PKW-Lenker, der mutmaßlich mit einem roten Mazda in Richtung Besigheim fuhr, musste dem auf der Straße stehenden Radler ausweichen. Im Anschluss sei es zwischen dem 29-Jährigen und dem Jogger zu einem Disput gekommen. Bei dem Jogger habe es sich um einen etwa 35 Jahre alten, circa 190 cm großen Mann mit sehr kurzen dunklen Haaren gehandelt. Dieser war mit einem weißen Laufshirt und einer kurzen dunklen Hose bekleidet. Insbesondere bittet die Polizei auch den PKW-Fahrer sich zu melden. (ots)

Kirchheim am Neckar: Zeugen nach Überholmanöver gesucht
Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sucht das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, Zeugen, die am Dienstag vergangener Woche (16. April) gegen 16.10 Uhr ein Überholmanöver auf der Bundesstraße 27 kurz nach dem Ortsausgang von Kirchcheim am Neckar in Richtung Walheim beobachten konnten. Ein 47 Jahre alter VW-Lenker setzte zum Überholen eines vorausfahrenden 58 Jahre alten Renault-Fahrers an und übersah hierbei mutmaßlich Entgegenkommende. Hierauf musste der VW-Fahrer abbremsen und scherte anschließend wieder nach rechts ein. Der Renault-Lenker musste wohl aufgrund dessen ebenfalls stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Polizei bittet insbesondere Personen, die sich im Gegenverkehr befanden, sich zu melden. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Körperverletzung am Bahnhof – Zeugenaufruf
Zu einer Körperverletzung mit einer verletzten Person kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr im Bereich der Taxistände am Bahnhof Bietigheim-Bissingen. Drei bislang unbekannte Männer gerieten offenbar in Streit mit einem Taxifahrer, in dessen Folge sie auf ihn einschlugen und eintraten. Der Taxifahrer wurde hierbei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Die drei Männer flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei. Sie waren dunkel gekleidet, eine Person trug einen Rucksack. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/4050, zu melden. (ots)

Asperg: Mann beim Grillen schwer verletzt
Zu einem Einsatz des Rettungshubschraubers kam es am Ostersonntag gegen 15 Uhr in einer Schrebergartenanlage nahe dem Freibad in Asperg. Bei einer Gartenparty stand ein 36-jähriger Mann mit einem Angehörigen am Grill, als es vermutlich beim Aufschrauben einer Spiritusflasche zu einer Stichflamme kam. Der 36-jährige erlitt Verbrennungen und wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Zudem waren ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie eine Polizeistreife im Einsatz. (ots)