Murrhardt: beim Abbiegen Vorrang missachtet
Zu einem Zusammenstoß kam es am Samstagvormittag gegen 10.21 im Kreuzungsbereich der Fornsbacher Straße / Fehlbachbstraße. Die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai wollte von Fornsbach kommend nach links die die Fehlbachstraße abbiegen. Hierbei missachtete sie den Vorrang der aus Fornsbach kommenden, und in Fahrtrichtung Murrhardt fahrenden 78 jährigen Hyundaifahrerin. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrerinnen, sowie die zwei Mitfahrerinnen der 78-jährigen leicht verletzt. Die Personen kamen vorsorglich mit zwei Rettungswagen in ein Krankenhaus. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 16.000 Euro. (ots)

Schorndorf: Leichtkraftradfahrer alleinbeteiligt gestürzt, schwer verletzt
Der 16-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades der Marke Kawasaki befuhr am frühen Samstagabend gegen 20.14 Uhr den Feldweg von Schorndorf in Fahrtrichtung Urbach. Laut den Angaben des 16-jährigen überquerte plötzlich ein Hase die Fahrbahn. Bei dem Ausweichmanöver verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Er wurde schwer verletzt in das Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (ots)

Schorndorf: Pkw contra Pedelec
Am Samstagnachmittag gegen 15.53 Uhr befuhr 21-jährige Fahrer einen Pkw Citroen die Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung Innenstadt. Auf Höhe der Firma ATU wollte er nach rechts in die dortige Hofeinfahrt abbiegen. Dabei übersah er den ordnungsgemäß auf dem Radweg in gleicher Richtung fahrenden 69-jährigen Pedelc Fahrer. Der Pedelec Fahrer kommt zu Fall und zog sich dabei Kopfverletzungen zu. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der 69-jährige trug zur Unfallzeit keinen Fahrradhelm. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1050 Euro. (ots)

Backnang: Vorrang missachtet, mit Krad kollidiert
Am Samstagnachmittag gegen 18.11 Uhr befuhr der 23-jährige Fahrer eines Pkw BMW die Sulzbacher Straße in Fahrtrichtung Ortsausgang Backnang. Auf Höhe Gebäude missachtete der 23-jährige beim Linksabbiegen den Vorrang des entgegenkommenden Kradfahrers eines 44-jährigen. Der Kradfahrer wird beim der Kollision über das Fahrzeugheck geworfen und dabei leicht an der Schulter verletzt. Er kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden am Pkw BMW und am Krad der Marke BMW beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (ots)

Kaisersbach-Killenhof: Scheunenbrand
Am Samstag gegen 16 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Scheunenbrand in Killenhof alarmiert. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden und auch ein Übergreifen auf eine Stallung in unmittelbarer Nähe zur brennenden Scheune konnte erfolgreich verhindert werden. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens kann sich ersten Schätzungen zufolge auf bis zu 70.000 Euro belaufen. Zur Brandursache liegen noch keine Hinweise vor. Während der Löscharbeiten musste die Straße zwischen Killenhof und Gmeinweiler zeitweise gesperrt werden, was sich auf den Verkehr von und zum Schwabenpark auswirkte. (ots)

Weissach im Tal: Pkw-Fahrer übersieht Motorrad
Ein 24jähriger Ford-Fahrer wollte am Karfreitag ggegen 16.20 Uhr von der Unterweissacher Straße aus Richtung Unterweissach kommend nach links in eine Hofeinfahrt abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 45jährigen Motorradfahrer. Trotz Vollbremsung prallte der Kawasaki-Fahrer in die hintere rechte Fahrzeugseite des Fiestas. Während der 45Jährige zu Boden stürzte, schleuderte die Kawasaki weiter und prallte gegen einen weiteren am rechten Fahrbahnrand geparkten Smart. Glücklicherweise wurde der Kawasaki-Fahrer nur leicht verletzt, nicht zuletzt weil er komplette Schutzkleidung getragen hat. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10000 Euro. (ots)

Welzheim: Motorradfahrer auf Pkw aufgefahren – schwer verletzt
Am Karfreitag, gegen 11:30 Uhr, kam es auf der Umgehungsstraße bei Welzheim von der Rudersberger Straße her kommend in Richtung Murrhardter Straße zu einem Auffahrunfall. Ein 29jähriger Kawasaki-Fahrer fuhr aus Unachtsamkeit auf die vor ihm, verkehrsbedingt wartende Ford-Fahrerin auf. Beim Sturz vom Motorrad rutschte er unter den Ford, wurde dort eingeklemmt und schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. (ots)

Spiegelberg: Motorradfahrer alleinbeteiligt gestürzt und verletzt
Am Karfreitag, gegen 14 Uhr, befuhr ein 53jähriger Kawasaki-Fahrer von Vorderbüchelberg Richtung Spiegelberg und kam infolge eines Fahrfehlers in einer Linkskurve alleinbeteiligt zu Fall. Durch den Unfall wurde er mittelschwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Am Motorrad entstand hoher Sachschaden. (ots)

Waiblingen: E-Mountainbike contra Pkw
Am Karfreitag, gegen 16:20 Uhr, kam es in Waiblingen, Bühlweg Einmündung Seestraße zu einem Unfall, bei welchem ein E-Bike Fahrer schwer verletzt wurde. Der 55jährige E-Bike-Fahrer fuhr den Bühlweg bergauf in Richtung Felder, als von rechts aus der Seestraße ein 37jähriger Subaru-Fahrer nach links, in den Bühlweg einbiegen wollte. Während der E-Bike-Fahrer das „rechts-vor-links“ Gebot missachtete, schnitt der Subaru-Fahrer beim Einbiegen die Kurve. Obwohl der E-Bike-Fahrer einen Fahrradhelm trug, wurde dieser beim Zusammenstoß schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 5000 Euro. Beide Beteiligten müssen nun mit einer Anzeige rechnen. (ots)

Kirchberg an der Murr: Polizisten beleidigt und angegriffen
Am Karfreitag, gegen 03:30 Uhr, wurden Anwohner auf eine offensichtlich betrunkene Person in Kirchberg bei der Fa. Renz aufmerksam. Diese wollte dort augenscheinlich ihren Rausch ausschlafen. Die hinzugerufene Polizeistreife versuchte den 57jährigen Mann wieder gangbar zu machen. Hierbei wurden die eingesetzten Beamten von diesem aufs übelste beleidigt. Da der Mann augenscheinlich verletzt war, wurde ein Krankenwagen alarmiert. Der Mann war jedoch nicht an einer Behandlung interessiert und versuchte sich aus dem Staub zu machen. Dies scheiterte jedoch daran, dass er nicht mehr in der Lage war, selbstständig zu gehen. Als die Beamten ihn festhielten, schlug er um sich und musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Später stellte sich heraus, dass der Mann mit fast 2 Promille Alkohol unterwegs war. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen. (ots)

Schorndorf: Dachstuhlbrand
Am Karfreitag gegen 00:15 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand in den Menzelweg ausrücken. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten sich zwei Holzstapel auf einer Dachterasse entzündet und das Feuer war im Begriff, sich auf den Dachstuhl auszubreiten. Da das Feuer relativ schnell entdeckt wurde, konnte es durch die Feuerwehr Schorndorf, die mit vier Fahrzeugen und 24 Mann ausgerückt war, schnell unter Kontrolle gebracht werden. Hierzu musste das Dach teilweise abgedeckt werden. Es wurden keine Personen verletzt. Die Höhe des entstandenen Schadens beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Als Brandursache kommt ein Grill in Frage, der im Bereich der Holzstapel stand und zuvor benutzt worden war. (ots)

Berglen: Brand einer Gartenhütte
Am Donnerstag gegen 18:40 Uhr geriet auf einem Gartengrundstück im Bereich Steinach eine Gartenhütte, sowie Grünschnitt aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand. Die Feuerwehr Berglen war mit vier Fahrzeugen und 18 Kräften vor Ort und löschte das Feuer. Der Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Ermittlungen zur Brandursache werden durch das Polizeirevier Winnenden getätigt. (ots)

Fellbach: Unfall mit verletztem Radfahrer
Am Donnerstag gegen 17:56 Uhr wollte eine 25-jährige VW-Fahrerin aus dem Parkplatz eines Elektronikfachmarktes nach rechts in die Eberhardstraße einfahren. Hierbei übersah sie die von rechts auf dem Gehweg kommende 28-jährige Radfahrerin. Es kam zu einer leichten Kollision. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. (ots)

Fellbach: Motorradfahrer und Sozius schwer verletzt
Ein Motorradfahrer befuhr am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr die Burgstraße in Richtung Rommelshauser Straße. Im Kurvenbereich bei der Ochsenstraße kam er vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und musste hier dem Gegenverkehr ausweichen. Danach verlor der Biker die Kontrolle und stürzte. Auf dem Zweirad saßen zwei junge Männer im Alter von 22 und 23 Jahren. Wer von den beiden die Maschine lenkte, ist derzeit noch unklar. Der 23-Jährige zog sich beim Unfall lebensgefährliche Verletzungen zu und musste an der Unfallstelle reanimiert werden. Danach wurde er vom Rettungsdienst wie auch der 22-jährige Schwerverletzte in ein Krankenhaus verbracht. Weil auch die Fahrereigenschaft am Mittwochabend nicht geklärt werden konnte und der Verdacht bestand, dass die jungen Männer alkoholisiert waren, wurden entsprechende Untersuchungen veranlasst. Die Auswertungen hierzu als auch die weiteren Unfalluntersuchungen dauern an. Es ereignete sich am Mittwochabend noch ein kleinerer Folgeunfall. Ein 52-jähriger Ersthelfer hatte in der Eile sein Fahrzeug wohl nicht richtig gesichert, weshalb das Vehikel sich selbständig machte und gegen das verunfallte Motorrad rollte. An dem Mercedes entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. (ots)

Weinstadt: Völlig verkehrsunsicherer Lkw mit übermüdetem Fahrer aus dem Verkehr gezogen
Einen völlig verkehrsunsicheren Kleintransporter mit einem total übermüdeten Fahrer hat die Verkehrspolizei am Mittwochnachmittag auf der B 29 bei Weinstadt aus dem Verkehr gezogen. Der 38 Jahre alte Pole war um 13:00 Uhr mit seinem Kleintransporter und Fahrzeuganhänger in Richtung Aalen unterwegs, als er von einer Streifenbesatzung einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer seit Montag, 10:00 Uhr ohne ausreichend Ruhezeiten unterwegs war. Der 38-Jährige hatte bei 29,5 Stunden reiner Fahrzeit 1845 km zurückgelegt. Bei der Auswertung des digitalen Kontrollgerätes kamen die Beamten zu dem Ergebnis, dass der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h mit 113 km/h deutlich überschritten hatte. Auf dem Kleintransporter war ein Pkw geladen und das zulässige Gesamtgewicht um eine Tonne überschritten. Dabei war der Fahrzeuganhänger noch leer. Diesen wollte er im Ostalbkreis mit einem weiteren Pkw beladen, um dann in Richtung Osteuropa zu fahren. Gegen den Fahrer wurde ein vorläufiges Bußgeld in Höhe von 1520 Euro angeordnet und sogleich eingezogen. Weiter wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und eine entsprechende Ruhezeit angeordnet. Weiterfahren darf der 38-Jährige danach erst, wenn die Ladung abgeladen und das zulässige Gesamtgewicht eingehalten wird. (ots)

Winnenden/Korb: Unfälle wegen Dieselspur
Vermutlich wegen eines defekten Tanks verlor am Mittwochvormittag gegen 10.40 Uhr ein Lkw erheblich Diesel. Wegen dieser Spur ereigneten sich auch zwei Unfälle in Kreisverkehren. Der erste ereignete sich am Kreisverkehr beim Kreiskrankenhaus Winnenden, als ein Mercedes-Fahrer ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Ein weiterer identischer Unfall ereignete sich etwas später am Kreisverkehr der Kreisstraße 1911 zur Abzweigung der K 1850 in Richtung Schwaikeim. Die Polizei konnte im Nachgang die Dieselspur bis nach Korb verfolgen, wo der Lkw mit dem defekten Tank festgestellt werden konnte. Die Ermittlungen zum verantwortlichen Fahrer dauern an. Die Polizei bittet nun um Hinweise zum Vorfall. Sollten weitere Verkehrsteilnehmer wegen der Dieselspur gefährdet oder gar geschädigt worden sein, sollten diese sich bitte mit der Polizei in Winnenden unter Tel. 07195/6940 in Verbindung setzen. (ots)

Schorndorf / Rudersberg: Polizei ermittelt flüchtigen Motocross-Fahrer und klärt weitere Straftaten auf
Nachdem am 20.03.2019 der Fahrer einer Motocross-Maschine vor einer Polizeistreife in Schorndorf geflüchtet war und anschließend einen Unfall verursachte, hat der Polizeiposten Rudersberg nun einen 16 Jahre alten Jugendlichen aus Rudersberg ermittelt. Außerdem konnten dem Jugendlichen weitere Straftaten nachgewiesen werden.
Der 16-Jährige war mit einem 15 Jahre alten Sozius am 20.03. in Schorndorf mit einer Motocrossmaschine ohne Kennzeichen unterwegs, weshalb er von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert werden sollte. Er war daraufhin vor der Streife geflüchtet, hatte seinen Sozius abgesetzt und in der Vorstadtstraße eine Unfallflucht begangen. Er war auf einen stehenden BMW aufgefahren und hatte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Anschließend hatte der 16-Jährige die Maschine im Gewann Holzberg abgelegt, wo sie von einem Grundstücksbesitzer gefunden wurde. Als der Tatverdächtige einen Tag später zu der Motocrossmaschine zurückkehrte, war er auf den 67-Jährigen Grundstücksbesitzer gestoßen und hatte diesen angegriffen und beleidigt, weil dieser die Polizei gerufen hatte. Der 16-Jährige war jedoch vor dem Eintreffen der Polizei geflüchtet.
Nachdem die Polizei auf Facebook mit einem Bild der Maschine über den Fall berichtete, meldete sich am 22.03. ein Grundstücksbesitzer einer Gartenlaube in Rudersberg und teilte mit, dass ihm zwei Motocross-Maschinen entwendet wurden. Die weiteren Ermittlungen führten nun zu dem 16-Jährigen.
Die weiteren Ermittlungen ergaben auch, dass der Tatverdächtige mit der zweiten gestohlenen Motocross-Maschine ohne Zulassung im Wieslauftal unterwegs war. Ebenso konnte dem 16-Jährigen der Diebstahl eines Motorrollers in Rudersberg am 28.03.2019 zugordnet werden, mit dem er am 31.03. erneut vor der Polizei in Schorndorf geflüchtet war. Außerdem konnten dem 16-Jährigen zwei Ladendiebstähle und ein Tankbetrug zugeordnet werden.
Gegen den 16-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls, einfacher Diebstahl, Ladendiebstahl, Tankbetrug, Bedrohung, Körperverletzung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle und wiederholtes Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (ots)

Winnenden: Drogenfund
Aufgrund vorliegender Erkenntnisse, dass sich in einer Wohnung in einem Teilort von Winnenden Drogen befinden sollen, durchsuchten Beamte des Polizeireviers Winnenden am Montagabend, gegen 20 Uhr, die Wohnung eines 27 Jahre alten Mannes. Hierbei wurden über 3,5 kg Marihuana sowie rund 150 Gramm Amphetamin aufgefunden. Der Wohnungsinhaber sowie ein 23-jähriger Mann, der sich ebenfalls in der Wohnung befand, wurden vorläufig festgenommen. Der 27-jährige wurde am nächsten Tag wieder auf freien Fuß gesetzt, der 23-Jährige hingegen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt und aufgrund vorliegender Fluchtgefahr in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (ots)

Fellbach: Eisengitter auf Fahrbahn
Ein Unbekannter legte in der Sebastian-Bach-Straße ein ca. 1,2 mal 0,7 Meter großes Stahlgitter auf die Fahrbahn. Eine BMW-Fahrerin erkannte den Gegenstand zu spät und prallte am Mittwoch gegen 00.35 Uhr dagegen. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen kann, sollte sich bitte mit der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 in Verbindung setzen. (ots)

Fellbach-Schmiden: Brennender Altpapiercontainer
Ein Anwohner wurde am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr zufällig auf einen in der Karolingerstraße brennenden Altpapiercontainer aufmerksam. Zusammen mit weiteren Anwohnern wurde mit den Löscharbeiten bis zum Eintreffen der örtlichen Feuerwehr begonnen. Diese war letztlich mit 25 Einsatzkräften zum Löscheinsatz ausgerückt. Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Personen kamen nicht zu Schaden. Wer den Container in Brand steckte, ist unklar. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen. (ots)

Waiblingen: Hecke und Auto beim Brand beschädigt
Mit einem Gasbrenner wollte am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr ein Mann in der Lerchenstraße an einem Hauseingang Unkraut bekämpfen. Dabei geriet eine angrenzende Hecke in Brand, die auf eine Länge von ungefähr 5 Metern beschädigt wurde. Zudem wurde auch ein unweit entfernt geparkter Pkw BMW durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf nahezu 6000 Euro. Die örtliche Feuerwehr war mit 8 Einsatzkräften im Einsatz. (ots)

Schwaikheim: Frau ausgeraubt
Am Dienstag, kurz nach 3 Uhr wurde eine 51-jährige Mitarbeiterin einer Spielhalle von zwei bisher unbekannten Tätern beraubt. Die Frau verließ gegen 3 Uhr die Spielhalle in der Bahnhofstraße und setzte sich anschließend in ihr Auto. Als sie gerade losfahren wollte, rissen zwei maskierte Männer die Fahrertüre ihres Pkw auf und bedrohten die Frau. Nach einem kurzen Gerangel entriss einer der Täter der Frau die Handtasche, anschließend rannten beide Männer davon. Die beiden Täter waren ca. 16 Jahre alt und 160 cm groß, waren dunkel bekleidet und mit Sturmhauben maskiert, einer der Täter trug weiße Turnschuhe. Zeugenhinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegen. (ots)

Plüderhausen: Radschrauben gelöst und Auto beschädigt
Der Fahrer eines Pkw Lancia bemerkte am Dienstagvormittag im Fahrbetrieb Geräusche am Vorderrad. Bei einer Nachschau erkannte er, dass die Radzierblende am rechten Vorderrad demontiert war und die Schrauben gelöst waren. Am Fahrzeug, das zuvor in der Jakob-Schüle-Straße geparkt war, entstand durch den Eingriff kein Schaden. An demselben Fahrzeug wurde bereits am zurückliegenden Wochenende die Heckscheibe zerkratzt und zwei Wochen zuvor das Gehäuse eines Blinkers zerstört. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Plüderhausen unter Tel. 07181/81344 entgegen. (ots)

Schorndorf: Großeinsatz bei Gebäudebrand – fünf Verletzte
Im Gebäude einer ehemaligen Gaststätte in der Göppinger Straße ist am frühen Dienstagmorgen gegen 06:00 Uhr ein Brand ausgebrochen. Das Feuer breitete sich innerhalb kurzer Zeit schnell aus. Fünf Personen, welche sich in dem Gebäude aufgehalten hatten, erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei Personen davon mussten von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden.
Im hinteren Bereich des großen dreistöckigen Gebäudes hat sich Feuer bis zum Dach ausgebreitet. Die Löscharbeiten sind mit Stand 08:30 Uhr immer noch in vollem Gange.
Die Bevölkerung in der Innenstadt wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Feuerwehr führt derzeit (08:30 Uhr) Messungen in der Innenstadt durch. Die Göppinger Straße ist im Bereich zwischen Kreisverkehr und Schillerstraße gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet.
Folgemeldung 12.41 Uhr: Die Löscharbeiten bei dem Gebäudebrand einer ehemaligen Gaststätte in der Göppinger Straße dauern immer noch an. Das Feuer war kurz vor 06:00 Uhr von einer Nachbarin entdeckt und umgehend über Notruf gemeldet worden. Die alarmierte Feuerwehr traf insgesamt 5 Personen an, welche in dem Gebäude im Untergeschoss genächtigt hatten. Davon befanden sich zwei Personen in Lichtschächten und mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Alle fünf Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus eingeliefert.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Feuer aus unbekannter Ursache im Untergeschoss ausgebrochen. Hinweise auf eine absichtliche Brandlegung von Außen liegen liegen nicht vor. In dem Gebäude ist ein Deutsch-Türkischer Verein und eine Kampfsportschule untergebracht.
Die Göppinger Straße ist zwischen Reinhold-Maier-Platz und Schillerstraße gesperrt und wird umgeleitet. Die Sperrung in der Gmünder Straße in Richtung Urbach wurde aufgehoben.
Die Feuerwehr Schorndorf und ihre Abteilungen werden von den Feuerwehren Weinstadt, Fellbach, Backnang unterstützt und sind mit 91 Einsatzkräften und 20 Fahrzeugen im Einsatz.
Der Rettungsdienst war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug, einem Organisatorischem Leiter und drei Rettungswagen im Einsatz. Die DRK-Ortsvereine Schorndorf und Urbach sind immer noch vor Ort.
Darüber hinaus befanden sich der Oberbürgermeister, der Baubetriebshof, weitere Vertreter der Stadt und Mitarbeiter des Gasversorgers im Einsatz.
Die Polizei befand sich mit insgesamt 10 Streifenbesatzungen im Einsatz.
Die Ermittlungen zur Brandursache wurden vom Polizeirevier Schorndorf übernommen. (ots)

Remshalden: Betrunkener beleidigt Polizisten
Da ein betrunkener Fahrgast eines Busses nicht mehr aufzuwecken war, informierte ein Busfahrer am Samstagabend, gegen 20:00 Uhr die Polizei. Der Bus samt betrunkenem Mitfahrer stand zu dem Zeitpunkt an der Bushaltestelle am Bahnhof. Als der 25-jährige Mann von den inzwischen eingetroffenen Beamten geweckt werden konnte, wurde dieser den Polizisten gegenüber mehrfach äußerst beleidigend. Weiterhin stellten die Beamten bei der Kontrolle des Mannes fest, dass dieser ein Hakenkreuz und andere verbotene Symbole auf seinen Personalausweis geritzt hatte. Der stark betrunkene Mann wurde zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus gebracht. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen. (ots)

Auenwald: Garagenbrand
Glutnester in der Asche waren vermutlich die Ursache eines Garagenbrandes am Sonntagnachmittag in der Eichendorffstraße. Die Asche war zuvor wohl in einem Plastikeimer bei der Garage abgestellt worden. Ein Hauseigentümer hat das Feuer kurz nach 17 Uhr bemerkt und noch vor dem Eintreffen der örtlichen Feuerwehr gelöscht. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. (ots)

Althütte: Auto machte sich selbständig
Ein 44-jähriger Ford-Fahrer parkte am Sonntagnachmittag kurz vor 16 Uhr in der Straße Im Kugelhof. Dabei hat er offensichtlich die Handbremse nicht ausreichend angezogen, sodass das Auto wegrollen konnte. Der Pkw Ford beschädigte hierbei einen geparkten Pkw VW Golf ehe es gegen ein Garagentor krachte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro. (ots)

Schorndorf: Betrunkener Radfahrer
Eine Polizeistreife kontrollierte am Sonntag gegen 17 Uhr einen 23-jährigen Radfahrer, der die Werderstraße befahren hatte und einen Bierkrug in seinen Händen hielt. Ein Alkoholtest ergab, dass der junge Mann mit über zwei Promille unterwegs war, weshalb ihm die Weiterfahrt mit seinem Zweirad untersagt wurde. Zudem wurde im Rahmen eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eine Blutuntersuchung veranlasst. (ots)

Waiblingen: Alkohilisiert Unfall verursacht
Ein 58-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz verursachte am Samstag, gegen 10:45 Uhr in alkoholisiertem Zustand einen Unfall, bei dem insgesamt ca. 22.000 Euro Sachschaden entstanden. Der Mann kollidierte an der Einmündung Oberer Rosberg / Junge Weinberge zunächst mit einem geparkten Daimler, welcher durch den Aufprall noch gegen einen Gartenzaun prallte. Der Pkw des Verursachers stieß im Anschluss noch gegen einen geparkten Opel, der ebenfalls beschädigt wurde. Beide Daimler waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein Alkoholtest beim Unfallverursacher ergab einen Wert von über 1,3 Promille, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. (ots)

Waiblingen: Gefälschte Smartphones verkauft
Am Samstagmittag wurde ein 24-jähriger Mann in der Albert-Roller-Straße von drei Personen angesprochen. Diese boten ihm ein iPhone mit Vodafone-Vertrag zum Erwerb für 350 Euro an. Der Mann entrichtete eine Anzahlung auf das Smartphone, woraufhin ihm das angebliche iPhone ausgehändigt wurde. Kurz danach bemerkte er, dass es sich lediglich um ein Plagiat handelt. Als er die Verkäufer hiermit konfrontierte und damit drohte, die Polizei zu rufen, bekam er sein Geld zurück. Anschließend fuhren die Personen mit einem Auto davon. Die kurz darauf verständigte Polizei konnte das Auto im Rahmen einer Fahndung feststellen und die Personen einer Kontrolle unterziehen. Hierbei wurden noch 5 weitere, vermutlich gefälschte Mobiltelefone sowie gefälschte Rechnungen aufgefunden. Bei den drei Tatverdächtigen handelt es sich um rumänische Staatsangehörige. Die Polizei warnt daher eindringlich vor dem Kauf von Smartphones auf der Straße! (ots)

Schwaikheim: Unfall mit Leichtverletztem und hohem Schaden
Gegen 07:25 Uhr ereignete sich am Sonntagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem der 59-jährige Unfallverursacher leicht verletzt wurde. Der Mann befuhr die B14 in Richtung Backnang. Auf Höhe Schwaikheim kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte letztlich zweimal gegen die Leitplanke. Anschließend kam sein Ford im Straßengraben rechts neben der Straße zum Stehen. Am Auto entstand Totalschaden, rund 40.000 Euro Schadenshöhe, es musste abgeschleppt werden. (ots)