Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist auf der Suche nach Bauherren für ein Mehrparteienhaus in Ludwigsburg-Neckarweihingen. Das Besondere: Sie agiert nicht als Bauträger, sondern sucht Mitglieder für eine private Baugemeinschaft, die sich gemeinsam bei der Stadt Ludwigsburg auf den Bau des Hauses bewerben.

Sieben 3- und 4-Zimmer-Wohnungen mit Grundflächen zwischen circa 74 und rund 115 Quadratmetern sollen bis 2021 im Ludwigsburger Stadtteil Neckarweihingen entstehen. Das Baugrundstück befindet sich in guter Wohnlage am Ortsrand und das Mehrparteienhaus wird dank seiner nachhaltigen Bauweise die strengen Anforderungen der Energieeinsparverordnung erfüllen. „Bei der Raumaufteilung und Ausstattung können sich die zukünftigen Bauherren aktiv einbringen, denn anders als beim klassischen Immobilienkauf werden sie von Beginn an in die Planung einbezogen“, sagt Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS.

Möglich ist diese Konstellation durch den neuen Geschäftsbereich „Projektsteuerung für Baugemeinschaften“ der WHS. „Baugemeinschaften gewinnen stetig an Beliebtheit, denn sie ermöglichen Bauherren individuelles und gleichzeitig kostengünstiges Bauen“, sagt Marcus Ziemer, ebenfalls Geschäftsführer der WHS. „Doch ein Bauvorhaben ist komplex und bietet viele Fallstricke. Deshalb teilen wir unsere Erfahrung aus 70 Jahren Bauträgergeschäft mit privaten Baugemeinschaften.“ Das Mehrparteienhaus in Ludwigsburg gehört neben Baugemeinschaften in Stuttgart und Winterbach zu den ersten Projekten des neuen Geschäftsbereichs.

Interessenten können sich für weitere Informationen zur Baugemeinschaft unter karsten.heudorf@wuestenrot.de an den Verantwortlichen der WHS wenden.