Winterbach.| Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) errichtet in Winterbach fünf moderne Reihenhäuser mit je fünf Zimmern und rund 150 Quadratmetern Wohnfläche. Dabei agiert sie nicht als Bauträger, sondern steuert als erstes Immobilienunternehmen in Baden-Württemberg das Projekt einer privaten Baugemeinschaft.

„Projektsteuerung für Baugemeinschaften“ heißt der neue Geschäftsbereich der WHS – und in der Rosenstraße in Winterbach realisiert er sein erstes Bauvorhaben. Bis 2020 sollen die fünf Reihenhäuser mit Garten und Dachterrasse fertiggestellt werden. Dafür ist die WHS auf der Suche nach bauwilligen Interessenten, denn in der Baugemeinschaft gibt es noch freie Plätze, die an Privatleute vergeben werden können.

Diese profitieren von den Vorteilen, die das Bauen in einer Baugemeinschaft mit sich bringt: Anders als beim Immobilienkauf von der Stange, können die Bauherren von Anfang an bei der Konzeption ihres Eigenheims mitwirken und beispielsweise Raumplanung und Ausstattung mitgestalten.

Die Koordination und Steuerung des Projekts übernimmt die WHS: „Baugemeinschaften gewinnen in Deutschland stetig an Beliebtheit. Doch häufig scheitern sie an den komplexen Aufgaben, die mit einem solchen Projekt einhergehen“, fasst Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS, die Gründe für den neuen Geschäftsbereich zusammen. „Um kostspielige Fehler und Verzögerungen zu vermeiden, bieten wir den Bauinteressenten deshalb unsere Erfahrung aus fast 70 Jahren Bauträgergeschäft an.“