Sulzbach/Murr (ots): Vorfahrt nicht beachtet
Am Samstag gegen 11:00 Uhr kam es in der Haller Straße in Sulzbach an der Murr, zu einem Verkehrsunfall. Der 57-jährige Fahrer eines Daimler übersah beim Abbiegen in die Umgehungsstraße, einen vorfahrtsberechtigten 24-jährigen Renault-Fahrer. Durch die Kollision geriet der Renault ins Schleudern und prallte gegen eine Straßenlaterne. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 5.000 Euro.

Leutenbach (ots): Dachstuhlbrand
Am Sonntag gegen 09:50 Uhr kam es in einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Bachstraße zu einem Brand. Bewohner aus dem Nachbarhaus sahen das Feuer und unternahmen erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher. Die Bewohner der betroffenen Wohnung waren zur Brandzeit nicht zuhause. Die anderen fünf Hausbewohner konnten alle unverletzt das Haus verlassen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehren aus Winnenden und Leutenbach hatte sich das Feuer bis zum Dachstuhl ausgebreitet. Die Feuerwehr hatte den Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 150.000 Euro. Bürgermeister Kiesl kam vor Ort und leitete erste Maßnahmen für die Bewohner ein, die nun vorläufig anderweitig untergebracht werden müssen. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, kommt ein technischer Defekt an einem Durchlauferhitzer als Brandursache in Betracht.

Fellbach (ots): Wind drückt Bauzaun gegen fahrenden Pkw
Am Freitag, gegen 11:15 Uhr, fuhr eine 50 Jahre alte Frau mit ihrem Mini vom Tennhof kommend in Richtung Remser Straße. Noch bevor sie über die sogenannte „Römerbrücke“ fuhr, fielen die vier Elemente eines rechts stehenden Bauzauns durch den starken Wind um und beschädigte den vorbeifahrenden Mini. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Fellbach (ots): Von tiefstehender Sonne geblendet – Fußgängerin angefahren
Der 67 Jahre alte Lenker eines VWs befuhr am Freitag, gegen 17:05 Uhr, die Eisenbahnstraße in Richtung Esslinger Straße. Da er von der tiefstehenden Sonne stark geblendet wurde, übersah er eine 39jährige Fußgängerin, welche den dortigen Fußgängerüberweg von rechts überquerte. Diese wurde fast in der Straßenmitte gehend vom Auto erfasst und auf die Fahrbahn geworfen. Sie hatte Glück im Unglück und erlitt lediglich leichte Verletzungen.

Schwaikheim (ots): Vorfahrt missachtet
Ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 6.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls an der Einmündung der Schulstraße in die Hauptstraße. Hier war am Freitag, gegen 15:07 Uhr, der 84 Jahre alte Lenker eines Opel Corsa von der Schulstraße in die vorfahrtsberechtigte Hauptstraße eingebogen und mit dem auf dieser fahrenden 56jährigen Lenker eines Renault Twingo kollidiert.

Plüderhausen (ots): Baustellenampel weggeworfen
Durch eine Streckenkontrolle der Straßenmeisterei konnte festgestellt werden, dass die komplette Absperrung einer Gefahrenstelle auf der K 1886 zwischen Walkersbach und Lorch durch Unbekannte entfernt wurde. Die Baustellenampel wurde bei der Absuche in einer angrenzenden Böschung aufgefunden. Die Absperrung, bestehend aus einer Ampelanlage und mehreren Absperrbarken, wurde zur Absicherung eingerichtet, um den Straßenverkehr vor einem weiteren Abrutschen des Hanges zu schützen. Die Absperrung wurde im Zeitraum von Donnerstag, den 07.03.2019 um 20:00 Uhr bis Freitag, den 08.03.2019 um 07:00 Uhr entfernt und an der angrenzenden Böschung hinuntergeworfen. Die gesamte Anlage muss nun auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden. Es wird von einem Sachschaden zwischen 2000 und 7000 Euro ausgegangen. Der Polizeiposten Plüderhausen bittet nun um sachdienliche Hinweise, Tel. 07181/81344.

Fellbach (ots): Auffahrunfall auf Bundesstraße
Ein 27-jähriger Toyota-Fahrer befuhr am Donnerstag gegen 15.50 Uhr die B 14 in Richtung Waiblingen. Als vor dem Kappelbergtunnel auf dem linken Fahrstreifen der Verkehr stockte, war der Autofahrer unaufmerksam und fuhr einem VW Golf hinten auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro. Im Berufsverkehr stauten sich wegen des Unfalls die nachfolgenden Fahrzeuge bis Benzstraße zurück.

Waiblingen (ots): Aufgefahren
Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstag um 20:40 Uhr an der Lichtzeichenanlage der Kreuzung Westumgehung/ Alte Bundesstraße. Ein 32-jähriger Lenker eines Hyundai fuhr mit seinem PKW aus Unachtsamkeit an und stieß auf den noch ordnungsgemäß wartenden BMW einer 39-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde die BMW-Lenkerin leicht verletzt. Weiterhin beläuft sich der Sachschaden an beiden PKW auf rund 7000 Euro.

Waiblingen (ots): Geschwindigkeitsverstöße
Durch die Polizei Waiblingen wurde die zulässige Geschwindigkeit auf der L 1140 im Bereich einer 70 km/h Zone am Donnerstagabend überwacht. Binnen 75 Minuten wurden insgesamt 6 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Die höchste hier gemessene Geschwindigkeit betrug nach Toleranzabzug 106 km/h. Alle Autofahrer müssen nun mit einem Bußgeld und einem Punkteeintrag im Verkehrszentralregister rechnen.

Weinstadt (ots): Polizei sucht Unfallstelle
Von einem Abschleppdienst wurde die Polizei in der Nacht zum Donnerstag zu einem unfallbeschädigtem Mercedes C-Klasse in die Schorndorfer Straße gerufen. Beim Kreisverkehr zur Stuttgarter Straße sei ein 46-jähriger Fahrer nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine dortige Straßenlaterne gestoßen. Weil sich der geschilderte Unfallhergang von der Polizei nicht objektivieren ließ, bittet die Polizei Waiblingen nun um Zeugenhinweise. Der weiße Mercedes wies auf der rechten Fahrzeugseite mehrere Beschädigungen auf, an denen zudem farbige Lackantragungen gesichtet werden konnten. Es ist nicht auszuschließen, dass das Auto andernorts verunfallte und der Mercedes-Fahrer von dort flüchtete. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch vermutlich zwischen von 23:00 Uhr bis 23:50 Uhr ereignete. Wer sachdienliche Angaben machen kann und im genannten Tatzeitraum einen fahrauffälligen weißen Mercedes im Bereich Weinstadt gesehen hat, wird gebeten dies dem Polizeirevier Waiblingen unter Tel. 07151/950422 mitzuteilen.

Fellbach (ots): Beschädigter Porsche
Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte am Donnerstag im Zeitraum von 10:50 Uhr bis 11:45 Uhr einen in der Tiefgarage eines Warenhauses in der Merowingerstraße abgestellten Porsche Boxter im Bereich der Fahrzeugfront. Die Polizei Fellbach sucht nun Zeugen zum Vorfall und nimmt Hinweise unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Backnang (ots): Abgelaufene Versicherungskennzeichen
Eine Polizeistreife kontrollierte am Mittwochabend gegen 19 Uhr in der Sulzbacher Straße einen Rollerfahrer, der mit abgelaufenen Versicherungskennzeichen unterwegs war. Dabei stellte sich heraus, dass der 37-Jährige keinen Führerschein besitzt und mit über 1,5 Promille am Steuer war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutuntersuchung veranlasst. Er muss nun mit entsprechenden Strafanzeigen rechnen.
Zum Fall möchte die Polizei nochmals darauf hinweisen, dass für Mofas und Kleinkraftfahrzeuge ab 1. März neue Versicherungskennzeichen für das Jahr 2019 benötigt werden. Dies gilt auch für Fahrzeuge, die lediglich im öffentlichen Verkehrsraum geparkt sind. Wer in derartigen Fällen zuwiderhandelt, riskiert eine Anzeige wegen Sondernutzung.

Weinstadt (ots): Von Straße abgekommen
Ein 45-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 20.20 Uhr die Daimlerstraße in Richtung Bahnhof. Aus unbekannten Gründen kam der Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in einem Zaun. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. An seinem Fahrzeug und an der Umzäunung des angrenzenden Firmengeländes entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Fellbach (ots): 24-Jährige Frau mit Messer verletzt – Tatverdächtiger wurde festgenommen
Ein 40-jähriger Mann verletzte am Sonntagabend seine ehemalige Partnerin mit Pfefferspray und Messer. Gegen 23 Uhr betrat der Tatverdächtige ein Spielcasino in der Bahnhofstraße. Er ging auf seine ehemalige Partnerin zu, die sich zu diesem Zeitpunkt bei der Theke aufgehalten hatte, und besprühte sie ohne Vorwarnung mit einem Pfefferspray. Als er dann auf sie einschlug, versuchte das Opfer zu flüchten. Der Mann ging hinterher und verletzte die Frau nun mit einem Messer mehrfach am Oberkörper. Danach ging der Mann flüchtig. Die schwerverletzte Frau wurde vom Rettungsdienst umgehend in ein Krankenhaus verbracht. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkte in der Folge beim AG Stuttgart einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Der 40-jährige Kosovare konnte am Mittwochmorgen auf der Autobahn bei Rosenheim von der Bayrischen Polizei festgenommen werden und soll nun dort einem Haftrichter vorgeführt werden. Die weiteren Ermittlungen der Kripo Waiblingen dauern an.

Fellbach (ots): Unfallflucht
Im Goldammerweg wurde zwischen 27. Februar und 5. März ein geparkter Pkw Renault Captur beschädigt. Ein unbekannter Autofahrer stieß vermutlich bei einem Rangiervorgang gegen den geparkten Wagen und verursachte dabei einen Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Der Unfallverursacher meldete den Unfall nicht, der am Aschermittwoch polizeilich angezeigt wurde. Die Ermittlungen nach dem geflüchteten Autofahrer, der vermutlich mit einem Audi unterwegs war, nimmt die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Waiblingen-Bittenfeld (ots): Gelddiebstahl
Während einer Faschingsveranstaltung, die am Dienstag zwischen 14 Uhr und 18.15 Uhr in der Gemeindehalle in der Waldstraße stattfand, wurden in der Küche deponierte Einnahmen in Höhe von mehreren hundert Euro entwendet. Der Veranstalter wollte das Geld eigentlich an ein Kinderhospital spenden. Die Polizei hat nun die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise auf den Dieb, die unter Tel. 07151/950422 entgegengenommen werden.

Waiblingen (ots): Radfahrer gestürzt
Ein 41-jähriger Radfahrer, der am Dienstagnachmittag gegen 15.15 Uhr den stark abschüssigen Holzweg befuhr, kam im unteren Bereich in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Er wurde zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Waiblingen (ots): Unguter Gast
Ein 55-jähriger Mann randalierte am Dienstagnachmittag gegen 13.15 Uhr in einer Gaststätte am Bahnhof und bespuckte im weiteren Verlauf die anwesenden Gäste. Nachdem er das Lokal nicht verlassen wollte, wurde die Polizei verständigt. Den eintreffenden Polizeibeamten zeigte sich der Mann nach kurzer Diskussion einsichtig und verließ daraufhin die Gaststätte. Nachdem ihm im Anschluss ein Platzverweis für den Bahnhofbereich ausgesprochen wurde, beleidigte und bedrohte er die beiden Polizeibeamten und versuchte die weibliche Kollegin am Oberkörper zu betatschen. Nachdem der Mann aufgefordert wurde, alle weiteren Handlungen zu unterlassen und ihm der Gewahrsam bei Nichtbeachtung angedroht wurde, setzte er seine massiven lautstarken Bedrohungen und Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten vor zahlreichen Passanten fort. Als er in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich massiv und konnte durch die eingesetzten Beamten sowie einer weiteren Streifenwagenbesatzung zum Polizeifahrzeug verbracht werden, wo er die Nacht in der Gewahrsamseinrichtung verbringen musste.

Winterbach (ots): Kripo ermittelt nach Auseinandersetzung wegen versuchten Totschlags, 2 Männer in U-Haft
Nach einer Auseinandersetzung unter drei tatbeteiligten Männern in der Nacht zum Sonntag in Winterbach ermittelt die Kriminalpolizei Waiblingen wegen versuchten Totschlags.
Die umfangreich und noch am Sonntag eingeleiteten kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass zunächst kurz nach 03:00 Uhr ein 18-Jähriger und ein 25-Jähriger, der mit seiner 19 Jahre alten Freundin unterwegs war, vor der Winterbacher Bank in Streit gerieten. Anschließend hatten die Beteiligten und die Zeugin die Örtlichkeit verlassen. Kurze Zeit später kehrte der 25-Jährige an die Örtlichkeit zurück, um einen verlorenen Gegenstand zu suchen.
Auch erschien der 18-Jährige, diesmal in Begleitung seines 22-jährigen Bruders, erneut an der Tatörtlichkeit und es gab eine weitere Auseinandersetzung mit dem 25-Jährigen, in deren Verlauf der 25-Jährige schwere Gesichtsverletzungen davontrug. Der 25-Jährige setzte sich mit einem Messer zur Wehr und fügte hierbei dem 22-jährigen Bruder einen Messerstich zu.
Die beiden Brüder begaben sich nach dem Geschehen in ein Krankenhaus.
Der 25-Jährige wurde durch Polizeikräfte in seiner Wohnung in Winterbach vorläufig festgenommen. Auch dessen Verletzungen wurden im Krankenhaus behandelt.
Gegen die beiden Brüder wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Der 18-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Montag einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Gegen den 22-Jährigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Dienstag durch einen Richter im Krankenhaus Haftbefehl erlassen. Er wird nun in ein Justizkrankenhaus verlegt.
Gegen den 25-Jährigen wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet, wobei in diesem Zusammenhang geprüft wird, ob der Einsatz des Messers durch eine Notwehrhandlung gerechtfertigt war.
Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Kriminalpolizei Waiblingen dauern weiterhin an.

Auenwald (ots): Gasalarm im Kindergarten
Eine Betreuerin im Kindergarten in Unterbrüden nahm am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr Gasgeruch wahr und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Diese rückte mit zwei Fahrzeugen in die Straße Im Stockrain aus. Bei der Überprüfung bestätigte sich der Verdacht, woraufhin das Gebäude von den Einsatzkräften der Feuerwehr umgehend belüftet wurde. Alle Personen konnten unverletzt das Gebäude verlassen. Die Kinder wurden in die Auenwaldhalle verbracht, wo sie von ihren Eltern abgeholt werden konnten. Bei der technischen Überprüfung sei ein Leck an der Gasleitung zur Heizung festgestellt worden.

Auenwald-Unterbrüden (ots): Flasche auf Kopf geschlagen
Bei einer Veranstaltung in der Auenwaldhalle kam es am Rosenmontag gegen 23 Uhr zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurde ein 26-jähriger Mann verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Hintergründe für die Auseinandersetzung sind noch unklar. Laut ersten Informationen habe sich im Barbereich ein 16-Jähriger mit einer Personengruppe ein Wortgefecht geliefert. Im weiteren Verlauf habe der Jugendlichen dem 26-Jährigen eine Cola-Flasche auf den Kopf geschlagen. Nach diesem Schlag sei es noch zwischen den zwei Gruppierungen zur Auseinandersetzung gekommen, die angeblich auch handfest ausgetragen worden sei. Hierbei wäre jedoch niemand verletzt worden. Die Polizei war am Montagabend mit 6 Streifenwägen vor Ort. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an. Zeugen des Vorfalls sollen sich bitte mit der Polizei in Weissach im Tal unter Tel. 07191/35260 in Verbindung setzen.

Welzheim (ots): Sturmböe kippte Anhänger
Ein 41-jähriger Autofahrer befuhr am Montag gegen 16.30 Uhr die L 1150 von Haubersbronn in Richtung Welzheim. Eine Windböe erfasste seinen mitgeführten Anhänger mit Planenaufbau und warf diesen zur Seite. Ein entgegengekommener Toyota-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Anhänger. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von über 4000 Euro.

Fellbach (ots): Schaden verursacht und davongefahren
Beim Ausparken seines Pkw BMW beschädigte ein 68-Jähriger am Montagnachmittag gegen 14.40 Uhr den Pkw Mini einer 46-Jährigen, den diese wegen einer roten Ampel auf der Fellbacher Straße hatte anhalten müssen. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr, nachdem die Ampel auf Grün umschaltete, davon. Er konnte anhand seines Fahrzeugkennzeichens schnell ermittelt werden.

Waiblingen (ots): Fahrzeug beschädigt
Gegen 12 Uhr stellte eine 48-Jährige ihren Pkw Dacia auf einem Kundenparkplatz in der Stuttgarter Straße ab. Als sie gegen 14 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass dieses an der vorderen Beifahrertüre beschädigt war. Der Schaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151/9500 entgegen.

Schorndorf (ots): Über Notausgang geflüchtet – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Ein 31-jähriger Mann verließ am Montagvormittag gegen 9.40 Uhr einen Supermarkt in der Lutherstraße über einen alarmgesicherten Notausgang. Der Mann wurde von Mitarbeitern verfolgt und aufgefordert, stehenzubleiben. Die hinzugerufene Polizei hielt den Mann in der Folge fest. Weil der Verdacht bestand, dass die Person auch Gegenstände im Supermarkt entwendete, sollte der Mann durchsucht werden. Dieser Maßnahme widersetzte er sich massiv. Zwei eingesetzte Beamten wurden dabei leicht verletzt. Letztlich stellte sich heraus, dass der 31-Jährige aus dem Laden nicht entwendete, er jedoch psychisch sehr auffällig war. Er wurde letztlich einer Fachklinik zugeführt.

Winnenden (ots): Überfall auf Spielhalle
Am frühen Sonntagmorgen kurz nach 6:00 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Täter eine Spielhalle in der Waiblinger Straße. Die Männer bedrohten die Angestellte mit zwei goldenen Pistolen und forderten sie zur Öffnung der Kasse auf. Die 32-jährige Angestellte kam der Aufforderung nach, konnte jedoch noch einen versteckten Alarmknopf betätigen. Einer der Täter bemerkte dies und die beiden Männer flüchteten. Sie erbeuteten einen geringen vierstelligen Geldbetrag.
Die beiden Täter waren etwa 180 cm groß, schlank und zwischen 25-30 Jahre alt. Sie sprachen akzentfreies Deutsch. Beiden trugen zur Tatzeit im Mund- und Nasenbereich ein schwarz-weiß-gemustertes Tuch, schwarze Wollmützen und schwarze Oberteile mit Kapuzen. Laut der Zeugin hatte einer der Täter auffallen blaue Augen.
Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen und unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers verlief negativ.
Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen.
Hinweise zu den Tätern nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 07151 950-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Schorndorf (ots): Nach Kneipenbesuch ausgeraubt
Nach einem Gaststättenbesuch wurde am Sonntagmorgen gegen 4.40 Uhr ein 36-Jähriger auf dem Nachhauseweg in einem Hinterhof in der Grabenstraße durch einen Unbekannten zu Boden gerissen. Der Täter entnahm aus dessen Geldbörse einen kleineren Bargeldbetrag und flüchtete mit einem Fahrrad mit auffällig kleinen Rädern. Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor: Er war etwa 1,80m groß, circa 35-40 Jahre alt, unrasiert, hatte einen dunkleren Teint und sprach deutsch. Bekleidet war er mit einer roten Schildmütze, dunkler Daunenjacke und dunkler Hose. Auffällig war ein Pflaster am Hals. Hinweise auf den unbekannten Räuber nimmt die Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 entgegen.

Fellbach (ots): In Schaufenster gefahren
Ein 45-jähriger Audi-Fahrer wollte am Sonntagabend in der Waiblinger Straße am rechten Fahrbahnrand einparken. Hierbei verwechselte er an seinem Automatikfahrzeug die Bremse und Gaspedal. Das Auto beschleunigte und steuerte auf ein geparktes Auto zu, weshalb der Autofahrer nach rechts auswich und in eine Schaufensterscheibe eines Autohauses fuhr. Es entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. mehreren tausend Euro.

Fellbach (ots): Vorfahrt missachtet
Ein 31-jähriger Seat-Fahrer verließ am Sonntag gegen 18.45 Uhr an der Anschlussstelle Fellbach Süd die B14. Als er auf die Rommelshausener Straße einbiegen wollte, übersah er einen Mercedes, der in Richtung Rommelshausen gefahren ist. Der 54-jährige Autofahrer konnte dem einbiegenden Auto nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Seat zusammen. Es entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. 25000 Euro. Beide Autos wurden abgeschleppt. Die beiden Autofahrer hatten Glück und blieben unverletzt.

Schorndorf (ots): Unfug
Drei Personen begaben sich am Samstag gegen 3.30 Uhr auf ein Tankstellengelände in der Gmünder Straße und entwendeten von dort einen Einkaufswagen und drei Feuerlöscher. Die Gegenstände wurden später unweit der Tankstelle bei einem Fußweg wieder aufgefunden. Die Feuerlöscher waren alle leergesprüht. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Winterbach (ots): Vorfahrt missachtet
Ein 61-jähriger befuhr am Sonntag gegen 11.40 Uhr die K 1865 von Manolzweiler in Richtung Goldboden. An der dortigen Kreuzung hielt er zunächst an und übersah beim Queren einen in Richtung Winterbach fahrenden Pkw Smart. Bei dem Zusammenstoß blieb der Unfallverursacher als auch die 67-jährige Smart-Fahrerin unverletzt. Der Schaden an den Autos wurde auf 10000 Euro beziffert.

Waiblingen (ots): Unfallflucht
Am Samstag zwischen 14:20 Uhr und 17:30 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen auf einem Parkplatz in der Schorndorfer Straße geparkten Opel Meriva. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.