Foto: SVL
SV Ludwigsburg erfolgreich bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in Villingen-Schwenningen die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Synchronschwimmen statt.

Einmal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze war die Bilanz eines erfolgreichen Wochenendes für die Synchronschwimmerinnen. Insgesamt nahmen 120 Schwimmerinnen und Schwimmer aus sechs verschiedenen Vereinen an diesem Wettkampf teil.

In Altersklasse C ging der SVL mit 4 Schwimmerinnen und erstmalig auch mit  einem Schwimmer an den Start. Angelina Keller, Elona Klippert, Ewelina Klippert, Carolin Weißbach und Robin Wiehn belegten in der Disziplin Gruppe den 5. Platz.

Elona und Ewelina Klippert starteten darüber hinaus im Duett. Der Kampf um die Medaillen war knapp und die beiden mussten sich leider mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben. Besser lief es für beiden dann im Solo. Nach zwei toll geschwommenen Küren konnte sich Ewelina den Baden-Württembergischen Vize-Titel sichern und auch Elona ließ die Konkurrenz hinter sich und erreichte den 3. Platz.

In der Altersklasse A gingen Nadja Glaser und Lena Jasch für den SVL an den Start. Nach einer temporeichen Kür konnten sie sich über die Bronzemedaille freuen.

Zusammen mit ihren Mannschaftskameradinnen Linda Renner, Tabea Zachari und Luisa Glaser traten sie auch Im Gruppenwettbewerb der Altersklasse AB an. Als jüngstes Team insgesamt mussten sie sich mit ihrere Darbietung ganz und gar nicht verstecken und konnten sich letztendlich über eine Bronzemedaille freuen

Bei dem Masters konnte Charis Keller nach einer schön geschwommenen Kür die Silbermedaille für sich gewinnen.

Im Duett überzeugten Vivien Eckert und Madeleine Frank durch eine sehr synchrone Darbietung und erhielten dafür auch den 2. Platz.

Zusammen konnten Charis, Madeleine und Vivien trotz des kurzfristigen Ausfalls ihrer Mannschaftskameradin Rosannah Seger in der Disziplin Technische Kür Gruppe der Masters Gold für den SVL holen.