Freiberg a. N.| Kurz vor Beginn der Rückrunde wurden beim Oberliga-Primus SGV Freiberg Fußball die Weichen für den weiteren erfolgreichen Auftritt in der Saison 2018/2019 gestellt.

Spetim Muzliukaj verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
Der 30-jährige Vollblutstürmer trägt seit der Saison 2011/12 ohne Unterbrechung das Trikot des Freiberger Oberligisten und erzielte in 187 Spielen 85 Tore. Nach seiner Kreuzbandverletzung fand er zurück zu alter Stärke und befindet sich aktuell in Hochform. Der SGV ist glücklich Spetim weiterhin im Kader zu haben!

Am Rande: Schon in seiner ersten Saison spielte er mit Marcel Sökler und Hakan Kutlu für den SGV Freiberg, der damals wie heute von Ramon Gehrmann trainiert wurde!

Serkan Uygun wechselt zu Normannia Gmünd
Serkan wird im Kampf um den Oberligaerhalt den Angriff der Normannia verstärken. Der 22-jährige, 1,76 Meter große Stürmer hat seine fußballerische Ausbildung beim VfB Stuttgart genossen, nach der U17 und U 19 wechselte er in die U 23 des VfB Stuttgart. Danach war er beim FSV Hollenbach  unter Vertrag und nach einem kurzen Abstecher im türkischen Profi-Fußball, kam er beim Oberligisten SGV Freiberg in 15 Vorrundenspielen zum Einsatz.

Pascal Nagel nur noch sporadisch im Einsatz
Pascal Nagel steht dem SGV Freiberg nur noch sporadisch zur Verfügung, Alexander Michalik aus der U19 rückt nach.

Pascal absolviert ab März eine Ausbildung bei der Bundespolizei und kann das Pensum in der Oberliga nicht mehr zu 100% erfüllen. Bis Saisonende wird Pascal dem SGV auf Abruf zur Verfügung stehen. Der SGV bedankt sich bei Pascal für die herausragenden Leistungen, die er als Torspieler für den Freiberger Oberligisten zeigte. Mit Bromma und Nagel hatte Freiberg bisher das „Luxusproblem“ auf zwei überdurchschnittlich starke Torspieler zurückgreifen zu können. U19-Torspieler Alexander Michalik rückt in den Oberligakader nach, da auch die seitherige Nummer drei Melvin Tullo, mangels Einsatzzeiten, den SGV mit unbekanntem Ziel verlässt.